Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Urgent Actions

"Urgent Actions" (Eilaktionen) sind die denkbar schnellste und effektivste Form der Intervention, um das Leben akut bedrohter Menschen zu schützen. Beteiligen Sie sich jetzt!

Tibetischer Aktivist angeklagt

Tashi Wangchuk: © privatTashi Wangchuk: © privat

Gegen den gewaltlosen politischen Gefangenen Tashi Wangchuk ist in China Anklage erhoben worden. Die Polizei hatte ihn im März 2016 wegen "Anstiftung zum Separatismus" festgenommen.

Gegen Kaution freigelassen

Amnesty International: © Amnesty InternationalAmnesty International: © Amnesty International

Vier angolanische Jugendaktivisten, die der Revolutionsbewegung von Benguela angehören, sind gegen Kaution aus der Haft entlassen worden.

Weiterlesen

Bahrain richtet wieder hin

UA-Platzhalter-weiß: © Amnesty InternationalUA-Platzhalter-weiß: © Amnesty International

Mohamed Ramadhan 'Issa 'Ali Hussain und Hussain 'Ali Moosa Hussain Mohamed droht unmittelbar die Hinrichtung, nachdem am 15. Januar drei Männer hingerichtet wurden. Ihr Gerichtsverfahren war grob unfair und ließ unter Folter erpresste "Geständnisse" zu.

Haft ohne Kontakt zur Außenwelt

Beteiligen Sie sich jetzt!: © Amnesty InternationalBeteiligen Sie sich jetzt!: © Amnesty International

Zwei sudanesische Staatsangehörige befinden sich in Saudi-Arabien seit dem 21. Dezember 2016 in Haft ohne Kontakt zur Außenwelt, nachdem sie einen Protest im Sudan über soziale Medien unterstützt hatten. Sie sind gewaltlose politische Gefangene.


Urgent Actions im Abo

Rund 35 Prozent unserer "Urgent Actions" sind erfolgreich. Setzen auch Sie sich regelmäßig für Menschen ein, die akut in Gefahr sind: Abonnieren Sie "Urgent Actions".

Abo "Urgent Actions"

Was sind Urgent Actions?

"Urgent Actions" (Eilaktionen) sind ein effektiver Weg, um akut bedrohten Menschen das Leben zu retten.

Weiterlesen

Urgent Actions Archiv:


Zeitraum eingrenzen

18.01.2017China
Tibetischer Aktivist angeklagt
UA-079/2016-1
17.01.2017Bahrain
Bahrain richtet wieder hin
UA-001/2015-3
17.01.2017Saudi-Arabien
Haft ohne Kontakt zur Außenwelt
UA-009/2017
17.01.2017Angola
Gegen Kaution freigelassen
UA-188/2016-1
16.01.2017Kongo (Demokratische Republik)
LUCHA-Aktivist in Haft
UA-287/2016-1
16.01.2017Myanmar
Pastoren vermisst
UA-013/2017
16.01.2017Russische Föderation
In anderes Gefängnis verlegt
UA-247/2016-1
16.01.2017Brasilien
Erneut 26 Tote im Gefängnis
UA-006/2017-1
16.01.2017Kuba
Weiter in Haft
UA-273/2016-3
16.01.2017Belarus
Weitere Hinrichtung
UA-016/2017