Kontakt

Kontaktiere uns
Name

Hier findest du bereits einige Informationen zu unserer Arbeit. Vielleicht hilft es dir ja, deine Fragen zu beantworten.

Allgemein

Was ist Amnesty International?

Amnesty International ist die größte Menschenrechtsorganisation weltweit und eine von Regierungen, politischen Parteien, Ideologien, Wirtschaftsinteressen und Religionen unabhängige Mitgliederorganisation. Mit rund 7 Millionen Unterstützerinnen und Unterstützern in über 150 Ländern setzt sich Amnesty auf Grundlage der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte" für den Schutz der Menschenrechte weltweit ein. Die Vision von Amnesty ist eine Welt, in der die Menschenrechte gleichermaßen für alle Menschen gelten.

Wofür setzt sich Amnesty International ganz konkret ein?
  • Für den internationalen Schutz der Menschenrechte und die strafrechtliche Verfolgung schwerer Menschenrechtsverletzungen
  • Gegen die Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit, politischen Überzeugung oder sexuellen Orientierung
  • Für die Freilassung von Gefangenen, die wegen ihrer politischen, religiösen oder sonstigen Überzeugungen inhaftiert wurden (gewaltlose politische Gefangene)
  • Für faire Gerichtsverfahren und Urteile bei Gefangenen, die aus politischen Gründen inhaftiert wurden
  • Für die Abschaffung der Todesstrafe
  • Für den Schutz von Flüchtlingen und Asylsuchenden
  • Gegen die Folter und das "Verschwindenlassen" von Menschen
  • Für die Gleichberechtigung von Frauen und gegen die Gewalt an Frauen
  • Für die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte
  • Für die Einhaltung der Menschenrechte durch Wirtschaftsunternehmen
  • Für die Einhaltung der Menschenrechte in Kriegs- und Krisengebieten
  • Für die weltweite Kontrolle des Waffenhandels und gegen den Einsatz von Kindern in Kriegen
  • Für die Sicherheit und den Schutz von Menschenrechtsverteidigerinnen und Menschenrechtsverteidigern

 

 

Wie arbeitet Amnesty International?

Aufdecken, informieren, handeln, verändern - auf diesen vier Säulen basiert die Arbeit von Amnesty International. Amnesty fordert den Schutz der Menschenrechte ein und deckt Menschenrechtsverletzungen auf. Ein globales Netz von Beobachterinnen und Beobachtern, sogenannten "Researchern", erstellt regelmäßig Berichte zur Menschenrechtssituation in den Ländern der Welt, die auf sorgfältigen Nachforschungen basieren. In diesen geht es sowohl um positive Entwicklungen, als auch um eklatante Verstöße gegen die Menschenrechte, zum Beispiel durch die staatliche Unterdrückung des Rechts auf freie Meinungsäußerung. Diese Berichte werden einer breiten Öffentlichkeit, Privatpersonen und Regierungsvertreterinnen und Regierungsvertretern gleichermaßen, zur Verfügung gestellt. So klärt Amnesty International auf, schafft ein Bewusstsein für die Situation der Menschenrechte und mobilisiert Menschen, sich gegen Verletzungen der Menschenrechte einzusetzen. Dank ihrer Mitglieder kann Amnesty International überall auf der Welt sofort aktiv werden und handeln - mit Kundgebungen, Aktionen, Veranstaltungen und Unterschriftensammlungen für Petitionen.

Was bewirkt die Arbeit von Amnesty International?

Fast täglich erreichen uns Meldungen, Briefe und Reaktionen aus der ganzen Welt, die vom Erfolg unserer Arbeit zeugen: Gewaltlose politische Gefangene, für die Amnesty sich eingesetzt hat, werden freigelassen; Todesurteile werden in Freiheitsstrafen umgewandelt; Menschen, die foltern, werden vor Gericht gestellt. Mit Lobbyarbeit, Kampagnen und Aktionen trägt Amnesty zur Verbesserung der Menschenrechtslage weltweit bei: Länder schaffen die Todesstrafe ab, stellen die Genitalverstümmelung von Mädchen und Frauen unter Strafe, reduzieren oder stellen Waffenexporte ein oder ahnden Folter-Verbrechen. Dank Amnesty International und anderen Menschenrechtsorganisationen gibt es seit 1987 eine internationale Anti-Folter-Konvention, seit 2002 einen internationalen Strafgerichtshof und seit 2006 einen UNO-Menschenrechtsrat. Vor Ort stärkt Amnesty International Menschenrechtsverteidiger_innen und den Rücken, die oft unter Einsatz ihres Lebens und unter schwierigsten Bedingungen für eine Verbesserung der Menschenrechtssituation in ihren Ländern kämpfen.

Wie werden die Themen für Berichte und Aktionen bei Amnesty International ausgewählt?

Ein globales Netz von Beobachterinnen und Beobachtern (Researcher) und ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützern erstellt regelmäßig Berichte zu den einzelnen Themen von Amnesty International. Die Schwerpunkte, zu denen die deutsche Sektion von Amnesty arbeitet, werden auf der Jahresversammlung von den Mitgliedern von Amnesty International festgelegt.

MITGLIEDSCHAFT & ENGAGEMENT

Ich möchte mich gerne bei Amnesty International engagieren. Wie gehe ich vor?

Unterzeichne Petitionen, setze dich für einen Menschen in Gefahr ein oder trete einer Amnesty-Gruppe bei: www.amnesty.de/mitmachen
Oder werde direkt Mitglied von Amnesty International und erhalte regelmäßig das Amnesty Journal. Als Mitglied zahlst du jährlich einen Mindestbeitrag von 60€, für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Geringverdienende und Erwerbslose gibt es einen ermäßigten Beitrag von 30€

Wie kann ich Amnesty-Mitglied werden?

Hier kannst Du direkt Amnesty International beitreten.

Was kann ich als Amnesty-Mitglied tun?

Die Amnesty-Gruppen teilen sich die Menschenrechtsarbeit untereinander auf. Es gibt Mitglieder, die schwerpunktmäßig zu einem bestimmten Land wie zum Beispiel Nigeria oder Indien arbeiten. Andere engagieren sich in einer Gruppe mit einem klaren Themenschwerpunkt wie beispielsweise "Menschenrechtsverletzungen an Frauen" oder "Menschenrechtsbildung". Du kannst aber auch Mitglied einer Amnesty-Gruppe in deiner Region werden. Bezirksgruppen führen beispielsweise Aktionen durch, organisieren Ausstellungen oder Benefizkonzerte und sammeln Unterschriften für die Freilassung gewaltloser politischer Gefangener. In vielen Fällen unterstützen sie auch einen Gefangenen und dessen Angehörige vor Ort.

Mehr erfährst Du auf der Internetseite Deines Amnesty-Bezirks.

Welche Erfolgsaussichten hat mein Engagement bei Amnesty?

Nichts fürchten Täterinnen und Täter von Menschenrechtsverletzungen mehr als Öffentlichkeit. Je mehr Menschen Amnesty International unterstützen, desto mehr können wir erreichen. Je größer die Zahl der Unterstützerinnen und Unterstützer, desto größer ist auch der Druck auf die Verantwortlichen für Menschenrechtsverletzungen, diese zu beenden: Todesstrafen umzuwandeln, unfaire Prozesse neu aufzurollen, gewaltlose politische Gefangene freizulassen, Folter und Misshandlung von Gefangenen zu stoppen.

Ich bin Mitglied bei Amnesty International. Wie komme ich ins Intranet?

Das Intranet ist für Mitglieder von Amnesty International über folgenden Link erreichbar: https://intranet.amnesty.de/.

Eine Anleitung zur erstmaligen Anmeldung im Intranet findest Du auf der folgenden Seite: http://www.amnesty-intern.de/Main/Intrane

Förderschaft

Was ist der Unterschied zwischen einer Mitgliedschaft und einer Förderschaft?

Ein Mitglied erkennt die Satzung des Vereins an und hat ein Stimmrecht auf der Jahresversammlung des Vereins. Der jährliche Mindestbeitrag liegt bei 60€, ermäßigt bei 30€. Zusätzlich zum Amnesty Journal erhält ein Mitglied auch das Amnesty Intern.
Eine Förderschaft ist in erster Linie eine Dauer-Unterstützung finanzieller Art, wobei der Förderbetrag frei gewählt werden kann. Ab 60€ jährlich ist ein Abonnement des Amnesty Journals inklusive. Die regelmäßigen Beiträge unserer Förderer und Förderinnen machen die Arbeit von Amnesty International planbar und sicher. Hier kannst du die Menschenrechtsarbeit von Amnesty dauerhaft unterstützen.

 

Wann und wie kann ich meine Mitgliedschaft/Förderschaft kündigen bzw. beenden?

Eine Kündigung bzw. Beendigung der Mitgliedschaft/Förderschaft ist jederzeit möglich. Hierfür genügt eine Nachricht über das Kontaktformular oder eine postalische Mitteilung an Amnesty International, Team Wachstum Bindung Service, Zinnowitzer Str. 8, 10115 Berlin.

Bekomme ich eine Spendenquittung für meinen Beitrag?

Wir stellen für alle Spenden und Beiträge ab 30€, die bei uns eingehen, automatisch im 1. Quartal des Folgejahres eine Zuwendungsbestätigung (Spendenquittung) aus. Bei Einzelspenden wird die Zuwendungsbestätigung ab einem Betrag von 50€ automatisch erstellt. Niedrigere Beträge können auf Anfrage bestätigt werden. Bei Spenden bis zu 200€ werden von den Finanzämtern auch der Spendenbeleg (Ausdruck der Online-Spendenbestätigung bzw. der Dankes-E-Mail) zusammen mit dem Kontoauszug als Zuwendungsbestätigung anerkannt.

Wie kann ich meine Adresse und/oder meine Bankverbindung ändern?

Änderungen von Adressen oder Bankverbindungen können formlos über das Kontaktformular, per Fax an +49 (0)30 - 42 02 48 – 488 oder postalisch an Amnesty International, Team Wachstum Bindung Service, Zinnowitzer Str. 8, 10115 Berlin gerichtet werden.

Finanzierung/Transparenz

Was genau passiert mit meiner Spende/meinem Förderbeitrag

Alle Spenden und Beiträge kommen unserer Arbeit für die Menschenrechte zugute:
Ganz generell sorgt Deine finanzielle Unterstützung dafür, dass wir unsere satzungsgemäßen Aufgaben, das heißt die Publik-Machung von Menschenrechtsverletzungen weltweit umsetzen können. Um ein weltweites Netz von Amnesty-Strukturen zu gewährleisten, unterstützen finanzstarke Amnesty-Sektionen die finanzschwachen Sektionen.
Ganz konkret recherchieren und dokumentieren unsere Amnesty Expertinnen und -Experten  Menschenrechtsverletzungen weltweit. Sie reisen dafür in Kriegs- und Krisengebiete oder in Staaten, in denen die Menschenrechte verletzt werden. Sie befragen Opfer von Menschenrechtsverletzungen, besuchen Gefängnisse, sprechen mit Rechtsbeiständen sowie Behörden und lokalen Menschenrechtsgruppen (Aufdecken). Die Rechercheergebnisse werden zu Berichten zusammengefasst und veröffentlicht. Durch Kampagnen und Aktionen weist Amnesty weltweit auf Missstände hin und hilft mit Forderungen an die Verantwortlichen, die Einhaltung der Menschenrechte zu sichern (Informieren). Eilaktionen/Urgent Actions werden initiiert, wenn zum Beispiel in der Türkei eine Frau in Haft gefoltert wird, in Singapur eine Hinrichtung droht oder in Kolumbien ein Menschenrechtler Morddrohungen erhält. Auch mit den „Briefen gegen das Vergessen“, mit Petitionen gegen Menschenrechtsverletzungen oder unserem Briefmarathon an dem jährlich weltweit Millionen Menschen teilnehmen, erreichen wir immer wieder Erfolge.

 

Wie kann ich Amnesty International finanziell unterstützen?

Sie können mit einer einmaligen Spende helfen oder unsere Arbeit durch eine Förderschaft mit einem regelmäßigen Beitrag dauerhaft unterstützen. Ab einem Jahresbeitrag von 60€ erhalten Sie monatlich das Menschenrechtsmagazin "Amnesty Journal" über aktuelle Menschenrechtsfragen und internationale Politik kostenlos. Spenden und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.
Mehr zum Thema Spenden: hier

 

 

 

Wie wird die Mittelverwendung kontrolliert und durch wen?

Grundsätzlich prüft eine unabhängige und externe Wirtschaftsprüfung den Jahresabschluss von Amnesty International. Das Generalsekretariat erstattet der Sektion dem ehrenamtlichen Vorstand laufend und der Amnesty-Jahresversammlung jährlich Bericht über alle Ausgaben und Einnahmen. Die Entlastung durch die Jahresversammlung erfolgt nach Prüfung und Bericht der Kassenprüferinnen und -prüfer, die von den Amnesty-Mitgliedern gewählt werden. Amnesty International veröffentlicht die Jahresergebnisse und andere Kennzahlen außerdem in seinem jährlichen Rechenschaftsbericht. Dieser kann hier heruntergeladen werden. 

Fallmeldungen und Beratung

Ich selbst bin oder jemand, den ich kenne ist von Menschenrechtsverletzungen betroffen. Wie kann ich Amnesty International meinen Fall melden?

Amnesty International ist eine Organisation, die sich für die Verwirklichung der Menschenrechte weltweit einsetzt. Leider ist jedoch die Zahl der Menschenrechtsverletzungen so hoch, dass Amnesty International gezwungen ist, Schwerpunkte in ihrer Arbeit zu setzen. Aus diesem Grund können wir nur zu einem kleinen Teil dieser Verstöße tätig werden.
Wenn du uns einen Fall melden möchtest, ist es hilfreich, dass Folgendes in der Meldung erwähnt wird:

  • In welchem Land findet/Fand die Menschenrechtsverletzung statt?
  • Wer ist betroffen?
  • Was ist passiert? (Beschreibung des Hergangs)
  • Welche Unterstützung erwartest du von Amnesty International?
  • Name, Kontaktdaten der Person, die die Menschenrechtsverletzung meldet

Bitte seht von telefonischen Fallmeldungen ab und schickt sie über das Kontaktformular, per Fax oder Post an das Sekretariat von Amnesty International Deutschland.

 

Ich bin von rechtswidriger Polizeigewalt betroffen. Was soll ich tun?

Amnesty International dokumentiert Fälle, in denen Personen Opfer von besonders schwerwiegenden gewalttätigen Übergriffen durch deutsche Polizistinnen und Polizisten wurden. Leider können wir den Opfern von rechtswidriger Polizeigewalt keine Unterstützung bei der Durchsetzung ihrer rechtlichen Interessen leisten.

Wenn du Amnesty International einen Fall melden möchtest, bitten wir dies über das Kontaktformular, per Fax oder Post an das Sekretariat von Amnesty International Deutschland zu richten. Bitte lies dir vorher folgendes Merkblatt sorgfältig durch; es enthält hilfreiche Hinweise, was zu tun ist, wenn eine Person Opfer rechtswidriger Polizeigewalt geworden ist.

Ich bin von rassistischer Gewalt betroffen. Was soll ich tun?

Amnesty International dokumentiert Fälle, in denen Personen Opfer rassistischer Gewalt wurden. Leider können wir diesen keine Unterstützung bei der Durchsetzung ihrer rechtlichen Interessen leisten.
Wenn du Amnesty International deinen Fall melden möchtest, bitten wir dies über das Kontaktformular, per Fax oder Post an das Sekretariat von Amnesty International Deutschland zu richten.

 

Ich benötige Beratung in meinem Asylverfahren. An wen kann ich mich wenden?

Asylberatung leisten bei Amnesty die lokal organisierten ehrenamtlichen Asylgruppen. Ob es in deiner Nähe eine Asylgruppe gibt erfährst du hier. Die Sprechzeiten für Asylberatungen findest du auf der jeweiligen Webseite der Gruppe oder des Bezirkes.