Amnesty ist international

Gruppe von Aktivisten halten Banner und Poster hoch

Amnesty International ist eine internationale Mitgliederbewegung mit mehr als sieben Millionen Mitgliedern und Unterstützerinnen und Unterstützern in über 150 Ländern der Welt.

In vielen dieser Länder ist Amnesty International mit lokalen Strukturen vertreten, in denen Mitglieder, Unterstützerinnen und Unterstützer sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort sich für die Menschenrechte einsetzen. Der Großteil der Recherchearbeiten (des Researchs) zu Menschenrechtsverletzungen wird vom Internationalen Sekretariat, mit Hauptsitz in London, übernommen. Das Internationale Sekretariat stellt somit eine wichtige Ressource für die einzelnen Strukturen dar, die die vom Internationalen Sekretariat angefertigten Menschenrechtsberichte sowie Kampagnenmaterial für ihre Arbeit vor Ort nutzen.

Höchstes Entscheidungsgremium auf internationaler Ebene ist die jährlich zusammenkommende Global Assembly (GA), die über internationale Strategiefragen und Menschenrechtsthemen berät und Beschlüsse fasst. Die GA besteht aus Amnesty-Delegationen, die von allen Amnesty-Strukturen weltweit entsandt werden. Die GA wählt den Internationalen Vorstand (International Board), der die Arbeit der internationalen Organisation überwacht. Der Internationale Vorstand überwacht dabei die Arbeit des Internationalen Sekretariats, an dessen Spitze der internationale Generalsekretär steht.

Die Grundlage für die Arbeit der internationalen Organisation ist das Internationale Statut. Amnesty International ist einer der Initiatoren der INGO Accountability Charter und hat sich zu den darin festgelegten Prinzipien der öffentlichen Verantwortung und Transparenz verpflichtet.

Das Internationale Sekretariat

Internationaler Generalsekretär: Kumi Naidoo
Sitz: London
Mitglieder und Unterstützerinnen und Unterstützer: Mehr als 7 Millionen in mehr als 150 Ländern
Gegründet: 1961 von Peter Benenson (Rechtsanwalt, gestorben 2005)

Die deutsche Sektion

Generalsekretär: Markus N. Beeko
Sitz: Berlin
Mitglieder und Spenderinnen und Spender: rund 165.000
Gruppen: rund 600 (inklusive Jugend- und Hochschulgruppen sowie Länder-, Regional- und Themenkoordinationsgruppen)
Gegründet: 1961 u. a. von Carola Stern (Journalistin, gestorben 2006) und Gerd Ruge (Journalist)

 

Mehr dazu