Ergebnisse

Show FiltersHide Filters
?
423 Ergebnisse
Meine Filter: Filter deine Inhalte. Mehr dazu
Eine Frau mit einem großen Hut hält viele Briefe hoch und lächelt

Máxima Acuña freut sich über Briefe, die während des Amnesty-Briefmarathons 2016 für sie geschrieben wurden.

Tagtäglich werden die Rechte von Menschen weltweit verletzt. Amnesty International setzt sich für diese Menschen ein: Mit Appellaktionen, Recherchen vor Ort, Länder- und Themenberichten sowie Kampagnen- und Lobbyarbeit. Weltweit beteiligen sich Hunderttausende Menschen an unseren Aktionen. Mit Briefen, E-Mails und Petitionsunterschriften bewirken sie Freilassungen, verhindern Folter, schützen Menschen vor unfairen Prozessen und retten Leben.

Dass dieses gemeinsame Engagement erfolgreich ist, zeigen diese Beispiele.

ERFOLGE

Erfolg Vereinigte Staaten von Amerika

USA: Chelsea Manning ist endlich frei!

Chelsea Manning ist wieder frei. Amnesty International begrüßt ihre längst überfällige Freilassung aus dem Militärgefängnis. Manning war dafür bestraft worden, dass sie während ihrer Arbeit beim US-Militär vertrauliche Informationen öffentlich gemacht hatte.
Erfolg Peru

Máxima Acuña siegt vor Gericht

Die peruanische Kleinbäuerin Máxima Acuña widersetzt sich seit Jahren einem mächtigen Bergbauunternehmen, das sie von ihrem Land vertreiben will. Nun hat ihr das Oberste Gericht Perus Recht gegeben. Amnesty International hatte sie in ihrem Kampf unterstützt.
Erfolg Sudan

Aktivisten freigelassen

Die sudanesischen Aktivisten Mohamed Hassan El Bushi, Amin Saad und Motaz Al Ajail wurden am 25. bzw. 30. April freigelassen. Sie hatten die Proteste gegen Sparmaßnahmen und Preiserhöhungen unterstützt und waren ohne Anklage inhaftiert.

Erfolg Vereinigte Staaten von Amerika

Todesurteil umgewandelt

Am 20. April hat der Gouverneur des US-Bundesstaates Virginia das Todesurteil gegen den ukrainischen Staatsangehörigen Ivan Teleguz umgewandelt. Er sollte am 25. April hingerichtet werden und beteuert seine Unschuld.

Erfolg Urgent Action Vereinigte Staaten von Amerika

Hinrichtung ausgesetzt

Die für den 17. April geplante Hinrichtung von Bruce Ward im US-Bundesstaat Arkansas ist ausgesetzt worden. Seine Rechtsbeistände argumentieren nach wie vor, dass seine Hinrichtung verfassungswidrig wäre.

Erfolg Urgent Action Argentinien

Freispruch für Belén

Am 27. März entschied das Oberste Gericht der Provinz Tucumán im Norden Argentiniens einstimmig, die 27-jährige Belén freizusprechen, die zu acht Jahren Haft verurteilt worden war, nachdem sie in einem Krankenhaus eine Fehlgeburt erlitten hatte.

Aktuell Erfolg

Erfolge Januar - März 2017

In den ersten Monaten des Jahres gab es einige sehr gute Nachrichten, wie z.B. den Straferlass für Whistleblowerin Chelsea Manning durch den ehemaligen US-Präsident Barack Obama. Wir möchten hier das Schicksal einiger weniger bekannter Menschen vorstellen. In manchen Fällen konnte eine Situation nicht gelöst, aber verbessert werden. Das ist für die Betroffenen äußerst wichtig.