Unsere Erfolge

Das Bild zeigt einen durchgeschnittenen Strick

Sierra Leone schafft die Todesstrafe ab

Das Parlament in Sierra Leone hat für die Abschaffung der Todesstrafe gestimmt – ein Sieg für die Menschenrechte!

Weiterlesen
Eine junge Frau trägt eine blaue Jacke und eine schwarze Brille.

Venezuela: Aktivistin für sexuelle und reproduktive Rechte ist frei!

Vannesa Rosales kam am 21. Juli endlich aus der Haft frei. Sie war drei Monate im Gefängnis und stand anschließend sechs weitere Monate unter Hausarrest. Die Lehrerin und feministische Aktivistin wurde strafrechtlich verfolgt, weil sie sich für sexuelle und reproduktive Rechte eingesetzt hatte. Bei der Anhörung am 21. Juli wies das Gericht die Klage gegen Vannesa Rosales zurück und stellte das Verfahren gegen sie ein.

Weiterlesen
Hintergrund: Ballons steigen in den Himmel, Vordergrund: Schriftzug "Erfolg!"

USA: Transfrau aus Einwanderungshaft frei

Maura ist eine Transfrau, die seit vielen Jahren in den USA lebt. Vor Jahren suchte sie dort Schutz, weil sie in Mexiko ständig transfeindlicher Gewalt ausgesetzt war. Nach einem Rechtsverstoß nahmen die US-Behörden sie in Einwanderungshaft und drohten ihr mit Abschiebung. Sie verbrachte mehr als zwei Jahre in einer kalifornischen Haftanstalt. Dort war sie Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt und erhielt keine angemessene medizinische Versorgung. Am 2. Juli ließen die US-Einwanderungsbehörden Maura endlich frei.

Weiterlesen
Porträt einer in schwarzer Kleidung verhüllten Frau vor einer dunkelblauen Wand.

Menschenrechtsverteidigerin unter Auflagen frei!

Am 27. Juni konnte die saudi-arabische Menschenrechtsverteidigerin und Frauenrechtsaktivistin Nassima al-Sada endlich das Gefängnis verlassen. Sie hat ihre Haftstrafe zwar vollständig verbüßt, ist jedoch weiterhin Auflagen unterworfen. So greift jetzt ein gegen sie verhängtes fünfjähriges Reiseverbot, das ihre Grundrechte auf Bewegungs- und Meinungsfreiheit einschränkt. Amnesty International fordert die saudi-arabischen Behörden auf, das Reiseverbot umgehend aufzuheben.

Weiterlesen
Das Bild zeigt das Porträtbild einer Frau und eines Mannes

Pakistan: Zum Tode verurteiltes Paar freigesprochen

Shafqat Emmanuel und Shagufta Kausar wurden am 3. Juni 2021 nach sieben Jahren im Todestrakt endlich freigesprochen. Sie hätten niemals angeklagt und zum Tode verurteilt werden dürfen. Ihr Fall ist ein Beweis dafür, welche Gefahr die drakonischen Blasphemiegesetze des Landes bedeuten können. Die Behörden müssen Shafqat Emmanuel, Shagufta Kausar, ihrer Familie und ihrem Anwalt Saiful Malook sofort angemessenen Schutz gewähren.

Weiterlesen
Schriftzug "Teilerfolg" auf grauem Hintergrund mit schwarzem Rahmen

VAE: Gefangener hat wieder Kontakt zu seiner Familie

Ahmad Ali Mekkaoui, ein libanesischer Staatsangehöriger, der in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine 15-jährige Haftstrafe wegen Terrorismusvorwürfen verbüßt, durfte den Kontakt zu seiner Familie wieder aufnehmen und ruft sie nun zweimal pro Woche an. Er befand sich seit dem 11. April 2019 mehrere Monate lang ­ mit Unterbrechungen ­in Haft ohne Kontakt zur Außenwelt.

Weiterlesen