Artikel Venezuela 14. Mai 2019

Zahlen und Fakten zur Lage in Venezuela

Eine Demonstration vieler Menschen mit gelb-blau-roten Nationalfahnen zieht durch eine Straße mit vielen Hochhäusern

Oppositionelle demonstrieren gegen die Regierungspolitik unter Nicolás Maduro in Caracas im Januar 2019

Was ist zwischen dem 21. und 25. Januar 2019 geschehen?

•    Mindestens 47 Menschen wurden im Kontext der Proteste getötet, alle starben durch Schusswaffeneinsatz.

•    Von den 47 Menschen wurden mindestens 33 von Sicherheitskräften getötet, sechs starben bei den Protesten durch den Schusswaffeneinsatz anderer Personen, die mit dem stillschweigenden Einvernehmen der Sicherheitskräfte agierten.

•    Bei elf der Tötungen handelte es sich um außergerichtliche Hinrichtungen, die nach einem ähnlichen Muster erfolgten. Sechs dieser Fälle hat Amnesty International detailliert dokumentiert (siehe Bericht).

•    In jedem venezolanischen Bundesstaat wurden Menschen willkürlich festgenommen; insgesamt waren es über 900, darunter auch Kinder und Jugendliche.

•    Allein am 23. Januar, als es im ganzen Land zu Massenprotesten kam, wurden rund 770 Menschen festgenommen.

•    Zwischen dem 21. und 25. Januar fanden im ganzen Land 1.023 Proteste statt (im gesamten Monat Januar waren es 2.573). Im Jahr 2018 organisierten die Menschen in Venezuela 12.715 Proteste (durchschnittlich 35 pro Tag).

Migrant_innen und Flüchtlinge (UNHCR/IOM, 2019):

•    Mindestens 3,7 Millionen Menschen haben Venezuela in den vergangenen Jahren verlassen. (nach Angaben des UNHCR 3,4 Millionen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts).

•    Die meisten Menschen haben Venezuela seit 2015 verlassen.

•    Mindestens 3 Millionen Menschen sind in Länder Lateinamerikas oder der Karibik gezogen.

•    dort leben 1,5 Millionen Menschen mit regulärem Aufenthaltsstatus.

•    Zwischen 2014 und 2018 stellten 414.000 Menschen aus Venezuela in anderen Ländern einen Asylantrag.

Länder, in denen venezolanische Staatsangehörige aufgenommen wurden:

•    Kolumbien: 1,2 Millionen

•    Peru: 728.000

•    Chile: 288.000

•    Ecuador: 221.000

•    Argentinien: 130.000

Länder, in denen die meisten Asylanträge von venezolanischen Staatsangehörigen gestellt wurden:

•    Peru: 167.000 (Stand: 25. Januar 2019)

•    Brasilien: 84.000 (Stand: 31. Dezember 2018)

•    USA: 73.000 (Stand: 30. Juni 2018)

Mehr dazu