1961-1970: Wie alles begann

Der Kopf eines Mannes vor einem Garten mit Blumen

Der Amnesty-Gründer Peter Benenson (Archivbild)

Vor mehr als 55 Jahren zündete Peter Benenson eine Kerze an und wusste damals noch nicht, dass dies der Beginn einer weltweiten Bewegung sein sollte. In West-Deutschland gehörte Gerd Ruge zu den Gründerinnen und Gründern der deutschen Amnesty-Sektion. Im Interview erinnert er sich an die ersten Jahren.

Schwerpunkt: Gewissengefangene. Von Anfang an setzte sich Amnesty für Einzelfälle ein - wie zum Beispiel für den in der DDR inhaftierten politischen Gefangenen Wolfgang Welsch.

Schlagworte

Amnesty

Weitere Artikel