Positionspapiere Deutschland 13. Februar 2020

Stellungnahme zum Referent_innen-Entwurf eines Gesetzes zum Schutz von Kindern vor geschlechtsverändernden operativen Eingriffen

Zeichnung dreier Geschlechtssymbole: männlich, untersexuell und weiblich

Amnesty International hat am 13. Februar 2020 Stellung genommen zum Referent_innenentwurf eines Gesetzes des Ministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zum Schutz von Kindern vor geschlechtsverändernden operativen Eingriffen.

Die Beendigung der operativen Eingriffe ist ein sehr wichtiger und begrüßenswerter Schritt, um die körperliche Integrität für Kinder mit Variationen der Geschlechtsmerkmale zu schützen. Da die Menschenrechtsverletzungen an intergeschlechtlichen Personen jedoch eng mit der Pathologisierung ihrer Körper und den tief verankerten binären Geschlechterstereotypen verknüpft sind, bedarf es weiterer Maßnahmen, um einen umfassenden Schutz der Rechte von Menschen mit Variationen der Geschlechtsmerkmale sicherzustellen.

Weitere Artikel