1 - 10 von 433 Ergebnisse
Aktion

Willkürliche Inhaftierung

Die chinesischen Behörden haben etwa 30 Familienangehörige der uigurischen Aktivistin Rebiya Kadeer in Haft genommen, darunter einige ihrer Schwestern, Brüder, Söhne und Enkelkinder sowie Angehörige des erweiterten Familienkreises. Rebiya Kadeer lebt derzeit in den USA. Der genaue Zeitpunkt der Festnahmen ist unklar. Man…
Article 15. November 2017

Großkonzerne tun zu wenig gegen Kinderarbeit

Wirtschaftsriesen wie Microsoft, Samsung oder Daimler gehen nicht entschlossen genug gegen mögliche Kinderarbeit bei der Förderung von Kobalt für ihre Akkus vor. Das zeigt der neue Bericht "Time to recharge“ von Amnesty International. Er erläutert die Rolle von Elektronikkonzernen wie Apple, aber auch der deutschen…
Article 15. November 2017

VW, Daimler und andere Konzerne müssen entschieden gegen Kinderarbeit in der Lieferkette der Akku-Produktion vorgehen – neue Bundesregierung gefordert

Ein neuer Amnesty-Bericht zeigt, dass Elektronik- und Autohersteller ihre menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten bei der Kontrolle der Kobalt-Lieferketten weiterhin vernachlässigen. Regierungen müssen verbindliche Regeln für Konzerne festlegen, um Missstände zu beheben. Es mangelt noch immer an Transparenz und dem Willen,…
Article 05. September 2017

Neue Eskalation der Gewalt durch Boko Haram in Westafrika

Bei Anschlägen und Selbstmordattentaten sind seit April 2017 mindestens 381 Menschen in Kamerun und Nigeria getötet worden. Boko Haram zwingt häufig Frauen und Mädchen, sich an belebten Orten in die Luft zu sprengen.    Im Zuge einer neuen Welle der Gewalt durch Anschläge und Selbstmordattentate der bewaffneten Gruppe Boko…
Aktion

Freilassungen

Aktion

Asylsuchende weiter in Gefahr

Die australische Praxis der Inhaftierung außerhalb der Landesgrenzen auf der Insel Manus in Papua-Neuguinea kommt der systematischen Misshandlung hunderter Menschen gleich. Fortwährende Berichte über gewalttätige Übergriffe und der Tod eines iranischen Asylsuchenden zeigen das große Leid, das die australische…
Aktion

Todesurteil bestätigt

Ein Berufungsgericht hat die Todesstrafe für Abdulkareem al-Hawaj bestätigt. Der Schiit war zum Zeitpunkt der ihm vorgeworfenen Taten 16 Jahre alt. Das Gericht scheint das Urteil auf erzwungene „Geständnisse“ zu stützen.
Aktion

Minderjähriger Rohingya stirbt in Haft

Nachdem es 2016 bei großangelegten Sicherheitseinsätzen im Norden des myanmarischen Bundesstaates Rakhine zu zahlreichen Festnahmen gekommen war, ist nun ein Minderjähriger im Gewahrsam gestorben. Dies gibt Anlass zur Sorge um die Sicherheit von Hunderten inhaftierten Angehörigen der ethnischen Gruppe der Rohingya. Ihnen…
Aktion

Vertriebene sitzen fest

Ungefähr 400 Personen aus Guatemala sitzen derzeit an der mexikanischen Grenze fest, nachdem sie per Gerichtsbeschluss aus ihrem Dorf vertrieben wurden. Sie leben in behelfsmäßigen Unterkünften und Zelten ohne angemessene Versorgung. Humanitäre Hilfe wird nur sehr spärlich geleistet. Babies, Kinder und ältere Menschen…