Aktuell Blog Türkei 20. März 2018

"Unsere Herzen brachen erneut"

Taner Kılıç sitzt zusammen mit seiner Ehefrau, um die er einen Arm gelegt hat, und seiner Tochter auf einem Sofa, auf dem Tisch vor ihnen steht ein Kuchen

Taner Kılıç, Ehrenvorsitzender der türkischen Amnesty-Sektion, mit seiner Ehefrau und seiner Tochter vor seiner Verhaftung

Die Ehefrau von Taner Kılıç braucht eure Unterstützung: In diesem Blogtext schreibt Hatice Kılıç, wie es ihr und den Kindern geht, seit ihr Mann vor mehr als neun Monaten verhaftet wurde.

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

am 11. März hatte mein Mann Geburtstag. Er ist 49 geworden, aber ich konnte nicht mit ihm feiern. Für mich und unsere drei Töchter war es ein weiterer furchtbarer Tag ohne ihren Vater. 

Ich bin Hatice Kılıç und mein Mann Taner wurde vor mehr als neun Monaten in der Türkei inhaftiert, obwohl er keine Straftat begangen hat. Ihm wird fälschlicherweise vorgeworfen, an dem Putsch von 2016 beteiligt gewesen zu sein, und er wurde wegen angeblicher Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation angeklagt. Dafür gibt es keine Beweise und drei unabhängige Gutachter haben die Vorwürfe widerlegt.

Würde mein Mann schuldig gesprochen, könnte er eine Haftstrafe von 15 Jahren erhalten.

"An uns vorbei zurück ins Gefängnis"

Ende Januar waren wir voller Hoffnung, dass Taner freigelassen würde. Ich wartete mit meinen drei Töchtern in der eisigen Kälte auf die erste Umarmung seit neun Monaten und hoffte auf die Erleichterung, die ich dann verspüren würde. Aber es sollte nicht sein. Ein kurzfristig gestellter Einspruch verhinderte Taners Freilassung: Er wurde einfach an uns vorbei wieder zurück ins Gefängnis gefahren.

Unsere Herzen brachen an diesem Abend erneut – so wie jeden Abend in den vergangenen neun Monaten ohne ihn. Meine Tochter Gülnihal sagt, dass es wie ein Albtraum ist, aus dem wir nicht aufwachen. Damit hat sie Recht. "Es wird trotz der langen Zeit nicht zum Alltag", sagt sie. "Im Gegenteil: Es wird Tag für Tag schwerer für uns, dass mein Vater im Gefängnis ist."

"Normalität in unser Leben lassen"

An seinem Geburtstag konnte ich an nichts Anderes denken als daran, wie es ihm ohne uns geht. Ich fragte mich, wann ich ihn wieder im Arm halten werde. Ich fragte mich, wann unsere Töchter ihren geliebten Vater wiederhaben werden. Ich fragte mich, wann wir wieder Normalität in unser Leben lassen dürfen.

Amnesty International hat mit der Unterstützung von unzähligen Menschen den Kampf für Taners Freilassung angeführt.

Könntest du dich bitte heute dafür einsetzen, dass Taner freigelassen wird?

Hatice
Kılıç
Ehefrau des türkischen Amnesty-Vorsitzenden Taner Kılıç

Ich hoffe wirklich, dass – wenn du das nächste Mal von uns hörst – Taner selbst schreibt und seine Freilassung verkündet. Meine ganze Familie und ich sagen vielen Dank für deine Unterstützung!

Mit lieben Grüßen 
Hatice

Mehr dazu