1 - 10 von 1675 Ergebnisse
Article 16. August 2017

Fünf Jahre danach: Keine Gerechtigkeit für Opfer von Marikana

Nach fünf Jahren müssen die Opfer von Marikana noch immer auf Gerechtigkeit warten: Niemand wurde bisher für die Tötung von 34 demonstrierenden Minenarbeitern des Bergbauunternehmens Lonmin und die Verletzungen von dutzenden weiteren Personen in dem südafrikanischen Bergwerksort zur Rechenschaft gezogen. Amnesty fordert,…
Aktion 15. August 2017

Drohende Hinrichtungen

Am 21. Juli wurden Ihar Hershankou und Siamion Berazhnoy in Belarus wegen sechsfachen Mordes schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt. Damit sind 2017 in Belarus inzwischen drei Todesurteile ergangen.
Article 12. August 2017

Nach den Wahlen: Behörden müssen Menschenrechte und Gesetze achten

Die kenianischen Behörden müssen Berichte untersuchen, denen zufolge die Polizei Demonstrierende erschossen haben soll, die am Abend des 11. August gegen das Ergebnis der Präsidentschaftswahl protestierten. Als in den regierungsnahen Teilen des Landes die Feiern begannen, nachdem Uhuru Kenyatta zum Gewinner der…
Aktion 09. August 2017

Neue Anklagen gegen Journalisten

Obwohl der Chefredakteur Kyaw Min Swe gegen Kaution freigelassen wurde, wird sein Verfahren wegen „Verleumdung im Internet“ aufgrund eines Satire ‑ Artikels zur myanmarischen Armee aufrechterhalten. Darüber hinaus wurden gegen ihn und seinen Kollegen Kyaw Zwar Naing noch weitere Anklagen in diesem Zusammenhang erhoben. Die…
Aktion 09. August 2017

Palästinenserinnen in Verwaltungshaft

Die palästinensische Parlamentarierin Khalida Jarrar und die Vorsitzende einer palästinensischen Frauenrechtsorganisation Khitam Saafin, befinden sich seit 36 Tagen ohne Anklage oder Gerichtsverfahren in Haft. Beiden droht eine Inhaftierung auf unbestimmte Zeit, da ihre Verwaltungshaftanordnungen beliebig oft und ohne…
Aktion 09. August 2017

Strafverfolgung eingestellt

Article 05. August 2017

Untersuchungskommission für Menschenrechtsverletzungen wird eingerichtet

Der amtierende nigerianische Präsident Prof. Yemi Osinbajo hat eine Untersuchungskommission eingerichtet, um die Einhaltung der Menschenrechte und Einsatzregeln durch die Streitkräfte zu prüfen. Osai Ojigho, Direktor des nigerianischen Büros von Amnesty International, sagt dazu: "Amnesty begrüßt die Untersuchung der…
Aktion 04. August 2017

Recht auf faires Verfahren bedroht

Am 24. Juli legte der polnische Präsident sein Veto gegen zwei kontroverse Gesetzesänderungen ein, unterzeichnete jedoch eine dritte Gesetzesänderung. Die Unabhängigkeit der Justiz wird durch die Gesetzesentwürfe bedroht, da sie der Regierung unmittelbare Kontrolle über die Justiz geben.
Aktion 04. August 2017

Aktivist getötet

Aktion 02. August 2017

Weiteren Studierenden droht Abschiebung

Die ägyptischen Behörden haben zehn weitere uigurische Studierende nach China abgeschoben. Damit steigt die Gesamtzahl für Juli auf 22 an. Etwa 200 weitere Personen sind in Gefahr, in das asiatische Land abgeschoben zu werden. Dort drohen ihnen schwere Menschenrechtsverletzungen.