Freiheit für Taner Kılıç – jetzt!

Taner Kılıç sitzt zusammen mit seiner Ehefrau, um die er einen Arm gelegt hat, und seiner Tochter auf einem Sofa, auf dem Tisch vor ihnen steht ein Kuchen

Taner Kılıç, Ehrenvorsitzender der türkischen Amnesty-Sektion, mit seiner Ehefrau und seiner Tochter vor seiner Verhaftung

Seit Juni 2017 sitzt unser Kollege Taner Kılıç, Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzender von Amnesty International in der Türkei, in Haft. Er wird unter absurden Vorwürfen und ohne Beweise festgehalten. Sein unermüdlicher Einsatz für die Menschenrechte war den türkischen Behörden ein Dorn im Auge. 

Am 21. Juni 2018 entschied ein Gericht in Istanbul, Taners Untersuchungshaft zu verlängern. Anstatt endlich zu seiner Frau und seinen Töchtern zurückzukehren, musste Taner nach der Gerichtsverhandlung wieder in eine überfüllte Gefängniszelle – mit 13 weiteren Insassen.

Und das obwohl die haltlosen Vorwürfe der türkischen Behörden vor Gericht zweifelsfrei widerlegt wurden. Selbst  ein kürzlich vorgelegter Polizeibericht bestätigt, dass Taners Inhaftierung jeglicher Grundlage entbehrt. Trotzdem hat das Gericht entschieden, ihn weiter in Untersuchungshaft zu behalten.

Dieses Vorgehen ist erschütternd und enttäuschend — und völlig inakzeptabel.

Lasst uns jetzt gemeinsam stark sein und uns für Taner und seine Familie einsetzen! Wendet euch per E-Mail an den türkischen Justizminister und fordert die Freilassung von Taner Kılıç.

Ja, ich setze mich für die Freilassung von Taner Kılıç ein!

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Name
Adresse
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.

Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.

Pflichtfelder

Lies hier den vollständigen Petitionstext

Sehr geehrter Herr Justizminister,

am 21. Juni hat ein Gericht in Istanbul entschieden, Taner Kılıç weiter in Haft zu behalten, obwohl er seit über einem Jahr ohne jeglichen Beweis für ein Verbrechen festgehalten wird.

Während seine Familie darauf wartete, dass er endlich das Gefängnis verlassen kann, wurde seine willkürliche Inhaftierung fortgesetzt. Ein kürzlich eingereichter Polizeibericht belegt erneut, dass es keinen Beweis für die Vorwürfe gegen Taner gibt. Mit Taner Kılıç und seiner Familie in dieser Form umzugehen ist nicht nur ungerecht – es ist grausam.

Bitte stellen Sie sicher, dass Taner Kılıç umgehend aus der Haft entlassen wird. Alle Vorwürfe gegen ihn und die zehn weiteren mit ihm angeklagten Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidiger müssen fallengelassen werden.

Mehr als eine Millionen Menschen auf der ganzen Welt fordern die Freilassung von Taner Kılıç. Wir werden nicht aufgeben, bis er freikommt.

Menschenrechte zu verteidigen, ist kein Verbrechen.

Mit freundlichen Grüßen

Hintergrundinformationen

Die systematische Unterdrückung kritischer Stimmen in der Türkei macht auch vor Vertreterinnen und Vertretern von unabhängigen internationalen Organisationen nicht Halt: Taner Kılıç, Ehrenvorsitzender von Amnesty International in der Türkei, wurde am 6. Juni 2017 verhaftet. Drei Tage später, am 9. Juni 2017, ordnete ein Gericht Untersuchungshaft gegen ihn an. Er wurde in ein Gefängnis in Izmir überstellt, in dem er bis heute festgehalten wird.

Am 31. Januar 2018 entschied ein Gericht, dass unser Kollege nach acht zermürbenden Monaten in Haft endlich freigelassen wird. Doch während seine Familie vor dem Gefängnis aus ihn wartete, wurde er sofort wieder festgenommen. Am 1. Februar 2018 widerrief das Gericht seine Entscheidung vom Vortag und entschied, Taner Kılıç weiter in Untersuchungshaft zu behalten. Auch am 21. Juni 2018, dem nächsten Prozesstag, wurde Taners Untersuchungshaft verlängert. Das Gerichtsverfahren soll am 7. November 2018 fortgesetzt werden.

Mit Taner sind zehn weitere Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidiger angeklagt, die sich bereits auf freiem Fuß befinden: İdil Eser (Amnesty International), Günal Kurşun (Human Rights Agenda Association), Özlem Dalkıran (Citizens’ Assembly), Veli Acu (Human Rights Agenda Association), Nalan Erkem (Anwältin, Citizen’s Assembly), İlknur Üstün (Women’s Coalition), Ali Gharavi (IT-Experte), Peter Steudtner (Menschenrechtstrainer), Nejat Taştan (Equal Rights Watch Association) und Şeyhmus Özbekli (Rights Initiative). Allen Beschuldigten werden Verbrechen im Zusammenhang mit "Terrorismus" angelastet. Dabei handelt es sich um völlig haltlose Vorwürfe, für die die Staatsanwaltschaft bisher keinerlei Beweise vorlegen konnte.

Du bist auf Twitter aktiv? Dann setze dich auch dort für die Freilassung von Taner Kılıç ein.

Wir wollen den Hashtag #FreeTaner auf Twitter um die Welt gehen lassen, damit die türkische Regierung deutlich spürt, wie wichtig Taners Freiheit für uns alle ist.

Hier findest du einen Beispiel-Tweet:

.@abdulhamitgul  Im Januar ordnete das Gericht nach 8 Monaten Haft die Freilassung von Taner Kılıç an. Doch während seine Familie vor dem Gefängnis auf ihn wartete, wurde er sofort wieder festgenommen. Er ist weiterhin in Haft. Das ist ungerecht und grausam. #FreeTaner jetzt!