Artikel Indonesien 08. Oktober 2015

Amnesty International auf der Frankfurter Buchmesse 2015

Das Amnesty-Mobil bei der Frankfurter Buchmesse 2015

Das Amnesty-Mobil bei der Frankfurter Buchmesse 2015

Vom 16. bis 18. Oktober 2015 war das Amnesty-Mobil auf der Agora der Frankfurter Buchmesse zu Gast. In diesem Jahr richteten wir unseren Blick vor allem auf das Gastland Indonesien, aber auch auf die Themen Asyl, Meinungsfreiheit und Folter. Unser Programm gab einen Eindruck von der Arbeit für die Menschenrechte.

Einer der Höhepunkte der Amnesty-Veranstaltungen war die Podiumsdiskussion mit Lesung aus "Indonesien 1965: Das Jahr das niemals endete“: Die indonesischen Autoren Putu Oka Sukanta und Soe Tjen Marching diskutierten über den Beitrag der indonesischen Literatur zur Aufarbeitung des Massenmordes von 1965. Außerdem erzählten ein Flüchtling aus Pakistan und ein Asylsuchender aus Eritrea die Geschichte ihrer Flucht und Eva Demski las aus dem Buch "1.000 Peitschenhiebe“ des saudi-arabischen Bloggers Raif Badawi.

Mehr dazu

Artikel Deutschland

Aktionsideen

Engagement kann unterschiedlich umgesetzt werden. Hier erfährst du welche Möglichkeiten unsere Aktionsideen beinhalten, um selbst aktiv zu werden. Jede Person kann sich einsetzen!
Material & Download Deutschland

Material für die Bundestagswahl 2017

Um dem entgegenzuwirken, fordern wir Politikerinnen und Politiker dazu auf sich konkret für die Menschenrechte einzusetzen. Unsere Materialien informieren dich und helfen dir dabei dich einzumischen.
Aktuell Kamerun

Kamerun: Folter im Namen der Sicherheit

Im Kampf gegen die terroristische Gruppierung Boko Haram hält die kamerunische Regierung auf systematische und umfassende Weise Personen in Isolation gefangen und foltert sie häufig bis zum Tode.
Artikel Türkei

Was kannst du tun?

Die Inhaftierung von zwei führenden Vertreterinnen und Vertretern von Amnesty International in der Türkei stellt einen eklatanten Angriff auf die Menschenrechtsorganisation dar, die sich seit ihrer Gründung vor über 55 Jahren kontinuierlich für Menschenrechte und jene, die sie verteidigen einsetzt. So etwas ist in der Geschichte der Organisation noch nie geschehen, in keinem anderen Land der Welt....
Aktuell Türkei

Inhaftiert wegen Menschenrechtsarbeit

Zehn Menschenrechtlerinnen und -rechtler wurden am 5. Juli 2017 in der Türkei festgenommen, auch Idil Eser, die türkische Amnesty-Direktorin und der Deutsche Peter Steudtner.