Aktuell Haiti 22. September 2011

Haiti: Verfahren gegen Ex-Diktator Duvalier

Bericht zu Verbrechen in Haiti unter "Baby Doc" veröffentlicht
Jean-Claude Duvaliers Opfer haben bisher keine Gerechtigkeit erfahren. Jetzt soll er zur Rechenschaft gezogen werden

Jean-Claude Duvaliers Opfer haben bisher keine Gerechtigkeit erfahren. Jetzt soll er zur Rechenschaft gezogen werden

22. September 2011 - In einem am 21. September in Port-au-Prince vorgestellten Bericht dokumentiert Amnesty International die Menschenrechtsverletzungen in Haiti unter der Herrschaft von Jean-Claude Duvalier. Die Organisation hat dafür Dokumente aus den Jahren 1971 bis 1986 aufbereitet, die sie auch der haitianischen Staatsanwaltschaft zur Verfügung gestellt hat. Darin finden sich Belege für Folter, politische Morde, willkürliche Verhaftungen und "Verschwindenlassen" von politischen Gegnern während der Präsidentschaft von Jean-Claude Duvalier.

Duvalier, genannt "Baby Doc", hatte 1971 die Herrschaft in Haiti von seinem Vater übernommen. Der ehemalige Diktator lebte seit seinem Sturz 1986 im Exil. Im Januar 2011 war er nach Haiti zurückgekehrt. Kurz darauf eröffnete die Staatsanwaltschaft in Port-au-Prince gegen ihn ein Verfahren wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit.

"Das Verfahren gegen Jean-Claude Duvalier ist für die Menschen in Haiti eine historische Chance. Es kann nicht nur dazu beitragen, dass den Opfern nach so langer Zeit Gerechtigkeit widerfährt, sondern auch das Vertrauen in den haitianischen Rechtsstaat stärken. Die Straflosigkeit der Vergangenheit kann dadurch endlich durchbrochen werden", sagt Jenny Schöberlein, Haiti-Expertin bei Amnesty International. "Nach dem Völkerrecht ist es die Pflicht des haitianischen Staates, ein unabhängiges und faires Gerichtsverfahren einzuleiten. Die internationale Gemeinschaft ist gefordert, die haitianische Justiz bei dieser großen Herausforderung technisch und finanziell zu unterstützen."

Lesen Sie auch hier die deutsche Zusammenfassung ""Die Wahrheit kann man nicht töten" Straflosigkeit und der Fall jean-Claude Duvalier" (PDF, 32 Seiten) oder den englischen Originalbericht  "You cannot kill the truth: The case against Jean-Claude Duvalier" (PDF, 40 Seiten).

Hier finden Sie weitere aktuelle Informationen zu dem Fall von Jean-Claude Duvalier.

YouTube freischalten

Wir respektieren deine Privatsphäre und stellen deshalb ohne dein Einverständnis keine Verbindung zu YouTube her. Hier kannst du deine Einstellungen verwalten, um eine Verbindung zu den Social-Media-Kanälen herzustellen.
Datenschutzeinstellungen verwalten

Weitere Artikel