Aktuell Libyen 28. Februar 2011

"Historischer Schritt": Sanktionen gegen libysche Regierung

Der UN-Sicherheitsrat hat einstimmig Sanktionen gegen die libysche Regierung beschlossen und den Staatsanwalt des Internationalen Strafgerichtshofs beauftragt, die Lage in Libyen zu untersuchen.

Amnesty International bezeichnet dies als einen historischen Schritt im internationalen Recht.

„Die libysche Führung und alle anderen, die möglicherweise Verbrechen nach internationalem Recht begangen haben, müssen ab sofort damit rechnen, dass sie zur Rechenschaft gezogen werden“, sagte Steve Crawshaw, Direktor für die UN-Arbeit bei Amnesty International. „Für die Menschen in Libyen ist diese Entscheidung ein Zeichen dafür, dass die internationale Gemeinschaft nicht die Augen verschließt vor den Menschenrechtsverletzungen, die sie immer noch erleiden müssen“.

Lesen Sie den ganzen Artikel in englischer Sprache auf www.amnesty.org

Sonderseite "Proteste für den Wandel"

Mehr dazu