1 - 10 von 88 Ergebnisse
Article 29. Oktober 2014

Libyen: Rivalisierende Milizen begehen Kriegsverbrechen

30. Oktober 2014 - Entführungen, Folter, Brandschatzung und Hinrichtungen sind in Libyen an der Tagesordnung. Rivalisierende Milizen nehmen Rache an anderen Kämpfern, aber auch an unbeteiligten Zivilisten. In einem neuen Bericht und mithilfe von Satellitenbildern dokumentiert Amnesty International das erschreckende Ausmaß…
Article 28. Januar 2015

Bewaffneter Konflikt

28. Januar 2015 - Rivalisierende Milizen in Libyen überbieten sich gegenseitig mit Entführungen, Folter und Massenerschiessungen. Diese Kriegsverbrechen können nur gestoppt werden, wenn es gezielte Sanktionen gibt und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden, auch durch den internationalen Strafgerichtshof. Das…
Article 11. Mai 2015

Flüchtlingspolitik der EU

11. Mai 2015 - Flüchtlinge und Migranten werden in Libyen regelmäßig ausgeraubt, gefoltert, entführt und sexuell missbraucht. Das stellt Amnesty International in einem heute veröffentlichten Bericht fest. Auch gezielte Gewalt islamistischer Gruppen gegen Christen, zumeist aus Ägypten, Äthiopien, Eritrea und Nigeria,…
Article 18. Februar 2016

Vorwort

Von Salil Shetty, internationaler Generalsekretär von Amnesty International "Die Tatsache, dass derzeit so viele neue Krisen ausbrechen, bevor auch nur eine der bestehenden gelöst ist, macht deutlich, dass es an Fähigkeiten und politischem Willen fehlt, Konflikte zu beenden, geschweige denn, sie zu verhindern. Dies hat zur…
Article 14. Juni 2016

Gewalt gegen Flüchtlinge und Migranten

14. Juni 2016 - Nach dem fragwürdigen "Flüchtlingsdeal" mit der Türkei hat die Europäische Union (EU) nun angekündigt, in der Migrationsfrage enger mit Libyen zusammenarbeiten zu wollen. Sie riskiert damit, sich mitschuldig zu machen an Folter und Misshandlung sowie an der unbefristeten Inhaftierung von Flüchtlingen und…
Aktion

Jaballah Matar und 'Ezzat Youssef al-Maqrif

Jaballah Hamed Matar und ‘Ezzat Youssef al-Maqrif fielen 1990 in Kairo dem “Verschwindenlassen” zum Opfer. Beide Männer waren bekannte Mitglieder der libyschen Oppositionsgruppe National Front for the Salvation of Libya. Es ist wahrscheinlich, dass sie von den ägyptischen Behörden an VertreterInnen des libyschen Staates…
Aktion

Libyen -Bewohner der Stadt Tawargha

Dezember Im August 2011 wurde die libysche Stadt Tawargha von Milizen aus dem nahegelegenen Misrata angegriffen. Die Angreifer zwangen die 30.000 Einwohner von Tawargha zur Flucht, brannten die Stadt nieder und zerstörten die Infrastruktur. Sie wollten Rache üben, da sie glaubten, die Menschen in Tawargha hätten die…
Blogpost 10. Dezember 2011

Zwischenbilanz zum Arabischen Frühling

Anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte am 10. Dezember blickt Amnesty auf das Jahr zurück und zieht eine Zwischenbilanz zum Arabischen Frühling. Dank Ihrer Spende können wir weiterhin die Menschenrechtslage in diesen Ländern unabhängig untersuchen und Menschenrechtsverletzungen öffentlich machen.…
Blogpost 01. August 2012

S.O.S. Europa

Tausende Bootsflüchtlinge aus Afrika sind in den vergangenen Jahren auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa angekommen. Die Situation in den überfüllten Auffanglagern war oft katastrophal. Vom 14. bis 21. Juli fand auf der Insel zum zweiten Mal ein Human Rights Camp statt. Junge Menschen aus aller Welt kamen dort…
Aktion

Gewaltloser politischer Gefangener

Am 9. Dezember 2009 wurde Jamal al-Hajji, ein lautstarker Kritiker der Menschenrechtslage in Libyen, festgenommen und offenbar in ein Gefängnis gebracht. Amnesty International betrachtet ihn als gewaltlosen politischen Gefangenen, der sich nur aufgrund seiner Kritik an den libyschen Behörden in Haft befindet.