Sektion der Bundesrepublik Deutschland

1980-1988: Menschen auf der Flucht

Dank zweier großer Musik-Events findet Amnesty in den achtziger Jahren Tausende neue Unterstützerinnen und Unterstützer und Mitglieder.

Schwerpunkt: Flüchtlinge. 1985 wird der Einsatz für Flüchtlinge im Mandat von Amnesty verankert.

Hart an der Grenze

Flüchtlinge aus Afghanistan und dem Iran in der griechischen Hafenstadt Patras: © Alfredo D'Amato/Panos PicturesFlüchtlinge aus Afghanistan und dem Iran in der griechischen Hafenstadt Patras: © Alfredo D'Amato/Panos Pictures

Seit den siebziger Jahren setzt sich Amnesty für einen besseren Flüchtlingsschutz ein. 1985 wurde dies als Arbeitsschwerpunkt im Mandat von Amnesty verankert.

Weiterlesen

Gegen die Schweine in Uniform

Ruben Ruíz: Ruben RuízRuben Ruíz: Ruben Ruíz

Ruben Ruíz floh nach dem Militärputsch in Chile 1973 nach Deutschland. Hier engagiert er sich seit über 30 Jahren mit der Amnesty-Gruppe Ratingen für den Schutz der Menschenrechte.

Weiterlesen

Menschenrechte auf Welttournee

Sting 1988 auf der Bühne mit Tracy Chapmann und Bruce Springsteen: © APSting 1988 auf der Bühne mit Tracy Chapmann und Bruce Springsteen: © AP

"Human Rights Now!": Unter diesem Motto tourten Bruce Springsteen, Tracy Chapman und viele andere 1988 für Amnesty International um die Welt. In den folgenden Jahren stiegen die Mitgliedszahlen rasant an.

Weiterlesen

Tödliche Wolke

Pestizidfabrik in Bhopal, Zentralindien, 2004: © Maude DorrPestizidfabrik in Bhopal, Zentralindien, 2004: © Maude Dorr

In Indien sterben 1984 tausende Menschen bei einer Chemiekatastrophe. Die Überlebenden haben bis heute keine angemessene Entschädigung erhalten.

Weiterlesen