Aktuell 07. März 2016

Berlin Feminist Film Week 2016

Berlin Feminist Film Week 2016

Szene aus dem Film "Under Construction" aus Bangladesch

Am 8. März, dem Internationalen Frauentag, eröffnet die dritte "Berlin Feminist Film Week". Bis zum 13. März findet das internationale Filmfestival an verschiedenen Orten in Berlin statt.

Gezeigt werden Filme von, für und über Frauen. Das Programm ist bunt gemischt und reicht von Dokumentationen über Dramen bis hin zu Science Fiction und vielem mehr. Auch inhaltlich ist das Festival breit aufgestellt: Mal geht es um die Geschlechterunterschiede in der heutigen Technologiegesellschaft, mal um Rassismus, mal um Aktivismus, Frauenbewegungen oder körperliche Selbstbestimmung

Szene aus dem Film "Sleeveless/Fearless", der sich mit der Stigmatisierung von Übergewichtigkeit beschäftigt

Szene aus dem Film "Sleeveless/Fearless", der sich mit der Stigmatisierung von Übergewichtigkeit beschäftigt

Den Auftakt macht am 9. März um 20:30 Uhr im Moviemento das Kurzfilmprogramm "Body Positive - My body is my temple", in dem es um das Recht auf körperliche Selbstbestimmung geht. Gezeigt wird u. a. der Film "Sleeveless/Fearless" des finnischen Regisseurs Hinni Huttunen, der sich mit der Stigmatisierung von Übergewichtigkeit beschäftigt.

Am 10. März geht es unter dem Motto "Lesbian Representation in Cinema" u. a. mit "While You Weren’t Looking" weiter. Der Spielfilm begleitet das lesbische Pärchen Dez und Terri und ihre Adoptivtochter Asanda durch die queere Lebenswelt in Kapstadt und greift dabei Fragen nach Geschlecht, Klasse, ethnischer Herkunft und Rechten aus der Perspektive verschiedener südafrikanischer Generationen auf.

Ein weiteres Highlight des Festivals ist die deutsche Premiere des Films "Under Construction" am 12. März um 15:00 Uhr im Kino Sputnik. Der Film aus Bangladesh zeigt die Reise der Schauspielerin Roya auf der Suche nach sich selbst, ihren Wünschen, Träumen und Ambitionen. Während sie sich auf ihre letzte Rolle vorbereitet, taucht sie in die Geschichte bengalischer Weiblichkeit ein und sieht sich dabei Fragen und Konflikten zu ihrer eigenen Identität gegenübergestellt.

Im Anschluss an alle Filme finden Gesprächsrunden und Podiumsdiskussionen mit Regisseurinnen und Regisseuren, Frauenrechtlerinnen und Frauenrechtlern und anderen Gästen statt. Darüberhinaus bietet die "Berlin Feminist Film Week" auch verschiedene Events rund um das Thema Frauen und Feminismus.

Das vollständige Veranstaltungsprogramm der Berlin Feminist Film Week 2016 finden Sie hier: http://berlinfeministfilmweek.com/program

Schlagworte

Aktuell Frauen

Mehr dazu