Pressemitteilung 04. Februar 2014

16 Berlinale-Filme für den Amnesty-Filmpreis 2014 nominiert

BERLIN, 04.02.2014 - Die Amnesty-Jury auf der diesjährigen Berlinale – Schauspielerin Melika Foroutan, Produzentin Regina Ziegler und Ines Wildhage von Amnesty International – wird 16 Filme sichten, um den Gewinner des Amnesty-Filmpreises 2014 zu küren. Die Amnesty-Auswahl wurde aus Filmen der Berlinale-Sektionen Wettbewerb, Panorama, Forum und Generation nominiert.

Der Amnesty Filmpreis wird seit 2005 auf der Berlinale vergeben. Zu den ausgezeichneten Preisträgern bzw. Filmen gehören u.a. „The Rocket“ von Kim Mordaunt (2013), „Just the Wind“ von Bence Fliegauf (2012), „Barzakh“ von Mantas Kvedaravicius (2011), „Son of Babylon“ von Mohammed Al-Daradji, „Wasteland“ von Lucy Walker (beide 2010) und „Sturm“ von Hans-Christian Schmid (2009).

Die Preisverleihung findet am Samstag, den 15. Februar um 12.00 Uhr im Rahmen der Veranstaltung der unabhängigen Jurys in der Saarländischen Landesvertretung (In den Ministergärten 4, 10117 Berlin) statt.

Wettbewerb

Macando Österreich 2013; R: Sudabeh Mortezai

Zwischen Welten (Inbetween Worlds) Deutschland 2014; R: Feo Aladag

Panorama

Anderson Deutschland 2014; R: Annekatrin Hendel

Another World USA 2014; R: Rebecca Chaiklin, Fisher Stevens

Bai Mi Zha Dan Ke (The Rice Bomber) Taiwan 2014; R: Cho Li

Concerning Violence Schweden/USA/Dänemark 2014; R: Göran Hugo Olsson

Difret Äthiopien 2013; R: Zeresenay Berharne Mehari

Felice Chi è Diverso (Happy to Be Different) Italien 2014; R: Gianni Amelio

Last Hijack Niederlande/Deutschland/Irland/Belgien 2014; R: Tommy Pallotta, Femke Wolting

Papilio Buddha Indien/USA 2013; R: Jayan Cherian

Through A Lens Darkly: Black Photographers and the Emergence of a People USA 2014; R: Thomas Allen Harris

Forum

Al Midan (The Square) USA/Ägypten 2013; R: Jehane Noujaim

To Singapore, With Love Singapur 2013; R: Tan Pin Pin

Iranian Frankreich/Schweiz 2014; R: Mehran Tamadon

Generation

52 Tuesdays Australien 2013; R: Sophie Hyde

Were Dengê Min Come to My Voice (Folge meiner Stimme) Türkei/Deutschland/Frankreich 2013; R: Hüseyin Karabey

Schlagworte

Pressemitteilung

Mehr dazu

Pressemitteilung Myanmar

Myanmar: Amnesty dokumentiert Verbrechen gegen die Menschlichkeit

BERLIN, 17.10.2017 – Der neue Amnesty-Bericht „My World Is Finished’: Rohingya Targeted in Crimes against Humanity in Myanmar“ dokumentiert mit Augenzeugenberichten, Satellitenbildern, Foto- und Videomaterial die brutalen ethnischen Säuberungen gegen die Rohingya-Minderheit in Myanmar.
Pressemitteilung Deutschland

10. Marler Medienpreis: Ehren-Auszeichnung für Filmproduzent Artur Brauner

BERLIN, 12.10.2017 - Der Ehrenpreis des 10. Marler Medienpreis Menschenrechte (m3) geht dieses Jahr an Artur Brauner. Der 99-jährige Brauner wird für seine über 70 Jahre andauernde Arbeit geehrt, durch die er immer wieder an die Schrecken des Holocausts erinnert und dazu beigetragen hat, die deutsche Vergangenheit aufzuarbeiten.
Pressemitteilung Deutschland

Amnesty warnt vor Abschaffung der Kennzeichnungspflicht für Polizisten in NRW

BERLIN, 10.10.2017 - Die Abschaffung der Kennzeichnungspflicht in NRW wäre ein gravierender Rückschritt für eine moderne, transparente Polizeiarbeit. Amnesty International fordert alle Abgeordneten des nordrhein-westfälischen Landtages dazu auf, diesen rechtsstaatlichen Rückschritt abzulehnen.
Pressemitteilung Deutschland

Individuelles Recht auf Asyl kann und darf zahlenmäßig nicht begrenzt werden

BERLIN, 09.10.2017 - Grundgesetz, Genfer Flüchtlingskonvention, Europäische Menschenrechtskonvention und geltendes Europarecht verpflichten Deutschland wie auch andere Staaten dazu, Menschen Asyl, Flüchtlingsschutz oder subsidiären Schutz zu gewähren, wenn die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt werden
Pressemitteilung Türkei

„Jeder einzelne Tag in Haft ist einer zu viel“

BERLIN, 9.10.2017 - Statement des Generalsekretärs von Amnesty International in Deutschland Markus N. Beeko zur Anklageschrift gegen İdil Eser, Taner Kılıç und Peter Steudtner sowie acht weitere in der Türkei inhaftierte Menschenrechtsverteidiger