Umweltschützer getötet

Tage
:
Std
:
Min
Karte von Mexiko

Karte von Mexiko

Am 20. Februar wurde der Umweltschützer Samir Flores Soberanes vor seinem Haus in Amilcingo im Bundesstaat Morelos erschossen. Wegen seines Engagements hatte er bereits zuvor mehrere Morddrohungen erhalten: Als Mitglied der Umweltschutzorganisation Frente de Pueblos en Defensa de la Tierra y del Agua de Morelos setzte er sich gegen den Bau eines Wärmekraftwerks und der dazu gehörigen Gaspipeline ein.

Setzt euch für die Aufklärung der Tötung von Samir Flores Soberanes ein!

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Gouverneur,

mit großer Sorge habe ich erfahren, dass Samir Flores Soberanes getötet wurde. Deswegen wende ich mich heute an Sie: Leiten Sie bitte umgehend eine gründliche und unparteiische Untersuchung der Tötung von Samir Flores Soberanes ein. Bei dieser muss berücksichtigt werden, dass der Angriff im Zusammenhang mit dessen Engagement als Umwelt- und Landrechtsaktivist stehen könnte.

Mit freundlichen Grüßen

Dear Governor,

I write to you in relation to the killing of Samir Flores Soberanes, a member of the Front of Peoples in Defence of the Earth and Agua, a grassroots collective dedicated to protecting the environment and the territory in the states of Morelos, Puebla and Tlaxcala. On 20 February, Samir was shot death outside his house by an unknown armed group that shoot him four times, two in the head.

Samir Flores Soberanes was very vocal against a thermal-electric plan project called “Proyecto Integral Morelos” and, as a result, received written death threats. In October 2018, he was beaten by an unknown group. The day before his killing, Samir attended an informative session on the “Proyecto Integral Morelos” and expressed concerns about the human rights and social impacts of the project.    

I urge you to conduct a prompt, thorough and impartial investigation of Samir Flores Soberanes’ killing, taking into account the possibility of the attack being in retaliation for his activities as an environmental, land and territory defender.

Yours sincerely,

Du möchtest die Botschaft lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deine Botschaft als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken oder sie direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken.

Bitte abschicken bis: 09.04.2019

Appell an:

Cuauhtémoc Blanco

Gobernador de Morelos

Calle de la Luz, 88

Colonia Chapultepec

CP 62450, Mexico D.F., MEXIKO

Sende eine Kopie an:

Generalstaatsanwalt von Morelos
Uriel Carmona Gándara

Fiscal General del Estado de Morelos
Av. Emiliano Zapata No. 803, Col. Buena Vista
C.P. 62130, Cuernavaca, MEXIKO
E-Mail: urielcarmona@moreloslegal.com

Botschaft der Vereinigten Mexikanischen Staaten
S. E. Herrn Rogelio Granguillhome Morfin
Klingelhöferstraße 3, 10785 Berlin
Fax: 030–26 93 23 700
E-Mail: mexale@sre.gob.mx

Amnesty fordert:

  • Leiten Sie bitte umgehend eine gründliche und unparteiische Untersuchung der Tötung von Samir Flores Soberanes ein. Bei dieser muss berücksichtigt werden, dass der Angriff im Zusammenhang mit dessen Engagement als Umwelt- und Landrechtsaktivist stehen könnte.

Sachlage

Als Samir Flores Soberanes in den Morgenstunden des 20. Februar vor seine Haustür trat, wurde er durch vier Schüsse einer unbekannten Gruppe getötet. Zwei der abgegebenen Kugeln trafen ihn in den Kopf. Zuvor hatte der Menschenrechtsverteidiger schriftliche Morddrohungen erhalten, im Oktober 2018 wurde er von Mitgliedern einer unbekannten Gruppe zusammengeschlagen. Am Tag vor seiner Tötung hatte Samir Flores Soberanes auf einer Informationsveranstaltung Bedenken gegen das geplante Großprojekt Proyecto Integral Morelos (PIM) geäußert und vor dessen drohenden menschenrechtlichen und sozialen Folgen gewarnt. Dieses Großprojekt umfasst den Bau eines Wärmekraftwerks und der dazu gehörigen Gaspipeline–.

Samir Flores Soberanes war Mitglied der Frente de Pueblos en Defensa de la Tierra y del Agua de Morelos (FPDTA), einer Basisorganisation, die sich für den Umweltschutz in den südöstlichen Bundesstaaten Morelos, Puebla und Tlaxcala einsetzt. Er war eine treibende Kraft im Widerstand der Gemeinden rund um den Vulkan Popocatépetl, die sich gegen das PIM wehren.

Hintergrundinformation

Hintergrund

Amnesty International veröffentlichte im Januar 2019 den englischsprachigen Bericht Caught Between Bullets and Neglect: Lack of Protection for Defenders of the Territory in the Sierra Tarahumara. Darin bestätigt die Organisation, dass die mexikanische Regierung ihrer Verpflichtung nicht nachkommt, bedrohte Menschenrechtsverteidiger_innen zu schützen. Amnesty International forderte die Verantwortlichen auf, ein umfassendes Konzept zum Schutz von Menschenrechtler_innen zu entwickeln. Mit dem Ziel, einen wirksamen Schutz gewährleisten zu können, müssen darin alle relevanten Gesetze, Pläne, Programme und Richtlinien berücksichtigt werden.