Der ehrenamtliche Vorstand

Gruppenfoto mit sieben Personen

Der Vorstand der deutschen Amnesty-Sektion (v.l.n.r.): Roland Vogel, Florian Stritzke, Wolfgang Grenz, Gabriele Stein, Mathias John, Jessica Böhner, Thomas Müßel

Der Vorstand ist das höchste ehrenamtliche Gremium der deutschen Amnesty-Sektion.

Er wird alle zwei Jahre von den Amnesty-Mitgliedern während der Jahresversammlung der deutschen Sektion gewählt. Er ist für die Umsetzung von Beschlüssen zuständig und legt der Jahresversammlung wichtige Anträge wie das Budget und den Schwerpunktplan zur Beschlussfassung vor. Der Vorstand und die einzelnen Vorstandsmitglieder kontrollieren die Arbeit des Sekretariats und vertreten die Sektion durch den geschäftsführenden Vorstand auch gesetzlich. Durch die Vorstandssprecherin und die Delegation zum Internationalen Rat stellt der Vorstand die Beteiligung der deutschen Sektion innerhalb der internationalen Organisation sicher.

Der Gesamtvorstand der deutschen Sektion von Amnesty International wurde zuletzt auf der Jahresversammlung 2019 in Stuttgart gewählt.

Gabriele Stein, Vorstandssprecherin

Gabriele Stein, Vorstandssprecherin der deutschen Amnesty-Sektion

Geboren 1956 in Aachen, Mathematikerin und momentan als freiberufliche Managementberaterin tätig, vorher IT-Leiterin und Geschäftsführerin in einem internationalen Unternehmen. Sie ist seit Anfang der 1980er Jahre bei Amnesty International aktiv, unter anderem in Länderkoordinationsgruppen (Malaysia, Kuba) und Themenkoordinationsgruppen (Menschenrechtsverletzungen an Frauen, Verschwundene) und als Regionalbeauftragte für Asien. Gabriele Stein war Mitglied im Bezirksteam Aachen und in den 1990er Jahren mehrmals ICM-Delegierte und geschäftsführender Vorstand für Finanzen und Länder.
 

 

Florian Stritzke, stellvertretender Vorstandssprecher

Florian Stritzke, stellvertretender Vorstandssprecher der deutschen Amnesty-Sektion

Florian Stritzke, geboren 1993 in Mainz, studiert Humanmedizin an der TU in München und forscht an Immuntherapien gegen Krebs. Seit Beginn seines Studiums war er in der Münchner Hochschulgruppe, als Hochschulreferent des Bezirks und zuletzt für die Fachkommissionen Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliedschaft des Vorstands tätig. In seiner bisherigen Arbeit für Amnesty haben ihn insbesondere die Themen Asyl, Persönlichkeitsrechte sowie die Auseinandersetzung mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit geprägt.

 

 

Roland Vogel, Vorstandsmitglied für Finanzen

Roland Vogel, Vorstandsmitglied für Finanzen der deutschen Amnesty-Sektion

1960 in Kronau (Baden) geboren. Von Beruf Elektroniker und seit 1992 im EDV-Bereich freiberuflich tätig. Amnesty-Mitglied seit 1979 in der Gruppe Wiesloch und im Bezirk Rhein-Neckar. Mehrfach Gruppen- und Bezirkssprecher, seit mehreren Jahren Kassenwart der Gruppe und Finanzreferent des Bezirks. 1993-95 im Vorstand zuständig für Mitgliedschaft. Vorstandsreferent für Finanzen und Mitglied des geschäftsführenden Vorstands seit Mai 2005.
 

 

Wolfgang Grenz, Vorstandsmitglied für Flüchtlinge

Wolfgang Grenz, Vorstandsmitglied für Flüchtlingsschutz der deutschen Amnesty-Sektion

Geboren 1947 in Lützen bei Leipzig, Schulbesuch und Studium in Köln, 2. juristisches Staatsexamen 1978 in NRW. Von 1979 bis 2013 hauptamtlicher Mitarbeiter im Sekretariat der deutschen Sektion von Amnesty International mit Schwerpunkt Flüchtlingsrecht und Flüchtlingspolitik. Von 2000 bis 2011 Leiter der Abteilung Länder, Themen und Asyl. Von 2011 bis 2013 Generalsekretär. Seit 2013 ehrenamtliches Mitglied der Fachkommission Asyl.

 

 

Thomas Müßel, Vorstandsmitglied für ehrenamtliches Engagement

Thomas Müßel, Vorstandsmitglied für Mitgliedschaft und Organisation der deutschen Amnesty-Sektion

Geboren 1970 in Hannover. Thomas Müßel ist ausgebildeter Krankenpfleger und hat mehrere Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Berufsbegleitend absolvierte er eine Weiterbildung zur Lehrkraft für Pflege und ein Soziologiestudium. Seit 2000 unterrichtet er Auszubildende in der Gesundheits- und Krankenpflege. Nachdem er mehrere Jahre in der Umweltbewegung aktiv war, engagiert er sich seit 2008 in verschiedenen Gremien bei Amnesty. Thomas Müßel lebt mit seiner Frau und zwei seiner fünf Kinder in Hannover, drei Kinder sind bereits ausgezogen.

 

Dr. Mathias John, Vorstandsmitglied für Länder- und Themenarbeit

Dr. Mathias John, Vorstandsmitglied für Länder- und Themenarbeit der deutschen Amnesty-Sektion

Mathias John, Jahrgang 1957, hat Chemie mit Schwerpunkt Biochemie studiert und arbeitet nach längerer Forschungstätigkeit seit Ende der 1990er Jahre in leitender Position in der akademischen Verwaltung der medizinischen Fakultät in Berlin. Er arbeitet seit 1980 ehrenamtlich bei Amnesty International, vor allem zu menschenrechtlicher Verantwortung von Unternehmen und zu Rüstungstransferkontrollen. Dabei war er maßgeblich an den globalen Amnesty-Kampagnen für einen internationalen Waffenhandelsvertrag beteiligt und hat als ehrenamtlicher Rüstungsexperte an zahlreichen Untersuchungen und Berichten mitgearbeitet. Mathias John war von 2007 bis 2016 gewählter Vertreter von Nichtregierungsorganisationen im Lenkungskreis des Deutschen Global Compact Netzwerkes. Er wurde im Mai 2015 in den Amnesty-Vorstand gewählt und ist dort zuständig für die Länder- und Themenarbeit der deutschen Sektion.
 

 

Jessica Böhner, Vorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit

Jessica Böhner, Vorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit der deutschen Amnesty-Sektion

1973 in Düsseldorf geboren, lebt in Köln und arbeitet in einer Kanzlei für Marken- und Medienrecht. Studierte Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Völker- und Europarecht in Deutschland, Großbritannien und Frankreich. Sie ist seit 1996 Mitglied bei Amnesty International und war 2012 bis 2015 Aktionsreferentin für den Kölner Bezirk sowie 2014-2015 berufenes Mitglied der Fachkommission Öffentlichkeitsarbeit.
 

 

Hier gibt es Informationen zu den Landeslobbybeauftragten des deutschen Vorstands

Schlagworte

Amnesty

Weitere Artikel