Mitmachen 27. Mai 2021

Unterstütze die Asylarbeit von Amnesty in Deutschland

Drei junge Frauen stehen inmitten einer großen Menschenmenge und halten ein Banner vor sich, auf dem steht: "Ja zum Flüchtlingsschutz".

Amnesty-Mitglieder bei der Menschenkette "Hand in Hand gegen Rassismus - für Menschenrechte und Vielfalt" im Juni 2016 in Berlin

Amnesty International setzt sich auch in Deutschland für die Verbesserung des Flüchtlingsschutzes ein. Mitglieder, die sich für den Flüchtlingsschutz engagieren möchten, können dies durch vielfältige Aktivitäten in einer Asylgruppe tun.

Ganz konkret unterstützen wir Flüchtlinge z.B. durch Asylberatungen, die in rund 20 Bezirken in ganz Deutschland angeboten werden. In diesen ehrenamtlichen Rechtsberatungen stellen die Asylgruppen bzw. geschulte Asylberater_innen Schutzsuchenden, die sich um Rat und Unterstützung für ihr Asylverfahren an Amnesty wenden, Informationsmaterial zur Menschenrechtssituation in den Herkunftsländern zur Verfügung, informieren über den allgemeinen Ablauf des Asylverfahrens und beantworten Fragen zum Stand des individuellen Verfahrens. Dieser Service wird allen Schutzsuchenden zuteil, unabhängig davon, ob es sich um Flüchtlinge im Arbeitsbereich von Amnesty International handelt oder nicht.

In bestimmten Fällen kann die Asylgruppe den Schutzsuchenden als Einzelfall betreuen und es können z.B. Anwaltskosten für das Asylverfahren übernommen werden. Den Mitgliedern der Asylgruppen werden jährlich mehrere Schulungsseminare angeboten.

Du möchtest die Asylarbeit von Amnesty in Deutschland unterstützen? Finde über unsere Suchfunktion den für deinen Wohnort zuständigen Amnesty-Bezirk und informiere dich, wo es  Asylgruppen gibt.

Bei Fragen wende dich gerne an mitmachen@amnesty.de

Weitere Artikel