Aktuell Deutschland 28. November 2017

Albert Woodfox und Robert King zu Besuch in Deutschland

Ein Mann zeigt seine geballte Faust und lächelt

Albert Woodfox 2016 in Paris

Der afroamerikanische Aktivist Albert Woodfox saß fast 44 Jahre unschuldig im Gefängnis. 2016 wurde er freigesprochen. Jetzt kommt er mit Robert King auf Vortragsreise nach Berlin und Köln.

An seinem 69. Geburtstag kam der schwarze US-Amerikaner Albert Woodfox nach mehr als vier Jahrzehnten in Isolationshaft frei. Weltweit hatte Amnesty mehr als 650.000 Appelle für ihn und seine beiden Mitgefangenen gesammelt und auch im Rahmen des Briefmarathons 2015 Druck auf die US-Behörden gemacht. Jetzt besucht der Black-Panther-Aktivist Berlin und Köln und wird über Widerstand und Menschenrechte im Angesicht von Rassismus im Justizsystem sprechen – zusammen mit seinem Freund und Mithäftling Robert King.

Auf unserer Storypage findest du seine ganze Geschichte

Mehr dazu