Informieren 22. Oktober 2013

Bildung

Amnesty-Aktion mit Schülern

Amnesty-Aktion mit Schülern

Was ist Menschenrechtsbildung?

(Artikel 2.2 der UNO-Erklärung über Menschenrechtsbildung und -training)

  • Bildung über Menschenrechte; dies umfasst die Bereitstellung von Wissen und das Verständnis für Normen und Prinzipien der Menschenrechte sowie der ihnen zugrunde liegenden Werte und Mechanismen zu ihrem Schutz;
  • Bildung durch Menschenrechte; dies umfasst Formen des Lernens und Unterrichtens, welche die Rechte sowohl der Lehrenden als auch der Lernenden achten;
  • Bildung für Menschenrechte; dies bedeutet Menschen darin zu stärken, ihre Rechte wahrzunehmen und auszuüben sowie die Rechte anderer zu achten und hochzuhalten.

Amnesty International definiert Menschenrechtsbildung als planvolles, partizipatives Training mit dem Ziel, dass Einzelne, Gruppen und Gemeinschaften die Fähigkeit entwickeln, ihre eigenen Rechte wahrzunehmen (Empowerment), indem ihnen Kenntnisse, Fähigkeiten, Einstellungen und Verhaltensweisen in Übereinstimmung mit den international anerkannten Menschenrechtsprinzipien vermittelt werden.

Die fünf grundlegenden Ziele unserer Bildungsarbeit sind:

  • Auseinandersetzung mit den Ursachen von Menschenrechtsverletzungen
  • Verhinderung von Verstößen gegen Menschenrechte
  • Bekämpfung von Diskriminierung
  • Förderung der Gleichberechtigung
  • Verbesserung der Teilhabe an demokratischen Entscheidungsprozessen

Amnesty International sieht die Menschenrechtsbildung als eine wichtige Grundlage an, um das Bewusstsein für Menschenrechte zu stärken und Menschen zu befähigen, sodass sie ihre eigenen Rechte nicht nur besser kennen, sondern sich auch aktiv an Entscheidungsprozessen beteiligen, die ihr Leben beeinflussen. Das schließt individuelles und kollektives Handeln zur Förderung, zum Schutz und zur Umsetzung von Menschenrechten ein. Bei den Prozessen und Aktivitäten in der Menschenrechtsbildung geht es deshalb in erster Linie darum

  • Einstellungen, Wertvorstellungen und Verhaltensweisen zu überprüfen und ggf. zu ändern,
  • die Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung und Analyse zu schaffen,
  • zu sensibilisieren und Bewusstseinsbildung zu fördern,
  • kontinuierliches Engagement und Begeisterung für die Menschenrechte zu unterstützen, planvolles Handeln für die Förderung, den Schutz und die Umsetzung der Menschenrechte durchzuführen.

Angebote von Amnesty International

Diese Angebote stellt Amnesty zur Verfügung:

Unterrichtsmaterialien:
Zu wichtigen Menschenrechtsthemen und aktuellen Kampagnen erstellt Amnesty Unterrichtseinheiten - vieles davon finden Sie unten zum Download. Darüber hinaus können Sie in unserem Online-Shop verschiedenste Materialien bestellen.

Durchführung von Workshops, Seminaren, Projekten zur Menschenrechtsbildung:
In vielen Regionen gibt es ehrenamtliche Gruppen und ExpertInnen, die an Schulen und anderen Einrichtungen Veranstaltungen mit Jugendlichen und Erwachsenen durchführen - kontaktieren Sie uns unter menschenrechtsbildung@amnesty.de, welche Angebote es in Ihrer Region gibt.

Seminare über Menschenrechtsbildung:
Neben regionalen Angeboten bieten wir in der Regel einmal jährlich im Frühjahr ein Wochenendseminar zur Menschenrechtsbildung an, in dem wir Methoden der Menschenrechtsbildung vorstellen, Übungen durchführen und Tipps und Erfahrungen austauschen. Termin und Programm werden ca. drei Monate vor dem Seminar auf www.amnesty.de/kalenderbekanntgegeben.

Amnesty macht Schule: Bildungsmaterialien bestellen

Tragen Sie sich hier ein, wenn Sie Interesse an Schulmaterialien zum Thema Menschenrechte haben. Wir melden uns bei Ihnen mit aktuellen Angeboten und Ideen:

Weitere Informationen zur Menschenrechtsbildung mit Amnesty findest du hier.

Schlagworte

Informieren Bildung

Mehr dazu