Kultur 11. November 2015

"Displaced": CD-Projekt zugunsten von Amnesty

Ein Cd Cover

Coverbild zum Album "Displaced - Songs that can't replace home", das im November 2015 veröffentlicht wurde

Die CD "Displaced - Songs that can't replace home" wurde am 20. November zugunsten der Arbeit von Amnesty International veröffentlicht und wurde mit namhaften Künstlerinnen und Künstlern aufgenommen. LIVE-Konzerte wird es ab Sommer 2016 geben und ein zweites Album ist bereits in Planung.

"Mehr als 60 Millionen Menschen sind in diesen Tagen auf der Flucht – weltweit. Sie fliehen vor Krieg, Verfolgung, Hunger und Perspektivlosigkeit. Sie verlassen ihre Heimat und geben alles auf, um irgendwo eine Chance zum Leben zu finden. Sie brauchen unsere Hilfe, schnell und unbürokratisch. Das CD-Projekt "Displaced - Songs that can't replace home" will dabei helfen, diese Hilfe zu organisieren." So beschreibt Nicola Tyszkiewicz die Idee, die hinter dem Benefiz-Album steht.

Wir respektieren deine Privatsphäre und stellen deshalb ohne dein Einverständnis keine Verbindung zu YouTube her. Hier kannst du deine Einstellungen verwalten, um eine Verbindung zu den Social-Media-Kanälen herzustellen.
Datenschutzeinstellungen verwalten

Gemeinsam mit ihrem Partner Florian Lahnstein spricht sie europaweit Künstlerinnen und Künstler an, die das CD-Projekt zugunsten der Arbeit von Amnesty International bereitwillig unterstützen. Ganz vorn dabei die NDR Bigband und das Filmorchester Babelsberg, die den Basis-Sound des Albums liefern, unterstützt von den maßgeschneiderten Arrangements von Jörg Achim Keller. "Interessant war es, die jeweils richtigen Songs zu finden", sagt Produzentin Tyszkiewicz. Herausgekommen ist ein ungewöhnliches Album mit 14 Songs, die von Ängsten, Träumen und Hoffnungen erzählen.

So etwa singt Andrew Roachford "A Song For You" von Leon Russell. Roger Cicero macht sich Eric Claptons "Change The World“ zu eigen, Laith Al-Deen schlägt das "Book Of Love" auf. ELAIZA (die Deutschland beim ESC 2014 vertraten) interpretieren Tom Waits´ "Please Call Me Baby" neu und die 23-jährige Ivy Quainoo singt Billie Holidays "God Bless The Child". Auch der unbekannte Titel von Michael Jackson "You Were There" schickt seine Botschaft, anspruchsvoll orchestriert und von Jeff Cascaro respektvoll eingesungen.

DISPLACED – SONGS THAT CAN’T REPLACE HOME ist aber kein Benefiz-Album wie jedes andere. Dieses Musikprojekt ist längerfristig angelegt. LIVE-Konzerte wird es ab Sommer 2016 geben und ein zweites Album ist bereits in Planung.

Mehr dazu