Kirgisistan: Rita Karasartova (Januar 2024)

Days
:
Std
:
Min
Das Bild zeigt eine Collage mit mehreren Fotos, darunter ist das Porträt einer Frau, und eine Luftaufnahme eines Küstenabschnitts.

Der Menschenrechtsverteidigerin Rita Karasartova drohen 15 Jahre Haft in Kirgisistan, weil sie sich friedlich für den Zugang zu Wasser eingesetzt hat.

Brief gegen das Vergessen

Aus Sorge um die Wasserversorgung ihres Landes wehrte sich Rita Karasartova im Oktober 2022 friedlich gegen ein Grenzabkommen, das dem Nachbarland Usbekistan die Kontrolle über das Süßwasserreservoir Kempir-Abad übertrug. Deswegen wurden sie und weitere 26 Menschen angeklagt, den "gewaltsamen Umsturz der Regierung" beabsichtigt zu haben, was mit bis zu 15 Jahren Haft bestraft werden kann. Das Strafverfahren gegen sie dauert an.

Die kirgisischen Sicherheitskräfte nahmen Rita Karasartova am 23. Oktober 2022 in Untersuchungshaft. Die Haftbedingungen waren sehr schlecht, ihr wurde der Zugang zu medizinischer Versorgung verwehrt, und sie konnte ihre Familie weder sehen noch sprechen. Seit ihrer Haftentlassung am 23. Juni 2023 steht sie unter Hausarrest, darf den Bezirk nicht verlassen und unterliegt von 22 bis 6 Uhr einer Ausgangssperre. 

Rita Karasartova bietet seit mehr als zehn Jahren im Rahmen einer NGO unabhängige Rechtsberatung an und unterstützt Menschen, deren Rechte durch ein korruptes und unfaires Rechtssystem verletzt wurden.

Bitte schreiben Sie bis 29. Februar 2024 höflich formulierte Briefe an den Generalstaatsanwalt von Kirgisistan und fordern Sie ihn auf, alle Anklagen gegen Rita Karasartova fallen zu lassen und den gegen sie verhängten Hausarrest umgehend zu beenden. 

Schreiben Sie in gutem Kirgisisch, Englisch oder auf Deutsch an: 
Zulushev Kurmankul Toktoralievich
Prosecutor General
A. Toktonalieva Street, 139
Bishkek 720040 
KIRGISISTAN
E-Mail: statement@prokuror.kg
(Anrede: Dear Prosecutor General / Sehr geehrter Herr Generalstaatsanwalt) 
(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 1,10 €)

Instagram: https://www.instagram.com/genprokuratura_kr/
Facebook: https://www.facebook.com/prokuraturakg
Social Media Vorschlag: Ритага Боштондук, Свободу Рите 
("Freiheit für Rita" auf Kirgisisch und Russisch)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an: 
Botschaft der Kirgisischen Republik
S. E. Herrn Omurbek Tekebaev
Otto-Suhr-Allee. 146, 10585 Berlin
Fax: 030 – 34 78 13 37
E-Mail: kgembassy.de@mfa.gov.kg 
(Standardbrief: 0,85 €)

Setzt euch für Rita Karasartova ein!

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Name
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Generalstaatsanwalt,
ich fordere Sie auf, die Menschenrechtsverteidigerin Rita Karasartova unverzüglich und bedingungslos aus dem Hausarrest zu entlassen und alle Anklagen gegen sie fallen zu lassen. Rita Karasartova wird verfolgt, weil sie ihr Recht auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit wahrgenommen hat. Die Behörden müssen ihr erlauben, ihre legitimen Menschenrechtsaktivitäten ohne Angst vor Vergeltungsmaßnahmen auszuüben.
Mit freundlichen Grüßen

Dear Prosecutor General,
I call on you to release the human rights defender Rita Karasartova immediately and unconditionally from house arrest and drop all charges against her.

Rita Karasartova is being persecuted for exercising her rights to freedom of expression and peaceful assembly. The authorities must allow her to carry out her legitimate human rights activities without fear of reprisals.

Sincerely

Du möchtest dein Schreiben lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deinen Brief ausdrucken, um ihn per Post oder Fax an die Behörden zu senden, oder ihn direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken.

Du hast Probleme beim Ausdrucken des Briefes? Dann klicke bitte hier.

Achtung: Bitte prüfe bei der Deutschen Post ob die Briefzustellung in das Zielland ungehindert möglich ist.

Bitte abschicken bis: 29.02.2024

Appell an

Zulushev Kurmankul Toktoralievich
Prosecutor General
A. Toktonalieva Street, 139
Bishkek 720040 
KIRGISISTAN

Sende eine Kopie an

Botschaft der Kirgisischen Republik
S. E. Herrn Omurbek Tekebaev
Otto-Suhr-Allee. 146
10585 Berlin
Fax: 030 – 34 78 13 37
E-Mail: kgembassy.de@mfa.gov.kg