Ergebnisse

Show FiltersHide Filters
?
Meine Filter: Filter deine Inhalte. Mehr dazu
1082 Ergebnisse

Amnesty Journal

03/2014

Amnesty Journal März 2014, Nahaufnahme von Fußballfan

Fair Play für alle

In Brasilien findet bald das größte Sportereignis der Welt statt. Die Vorbereitungen für die Fußballweltmeisterschaft laufen auf Hochtouren. Doch auch die Kritiker sind am Start. Sie kritisieren die Kosten, die Korruption und die übermäßige Polizeigewalt. Diese ist auch ein Erbe der Militärdiktatur, die vor 50 Jahren begann.

Alle Artikel in dieser Ausgabe

Amnesty Journal 05/2014 Türkei

Blick in eine verborgene Welt

Das kurdische Frauen-Trio "Mara" will die weibliche Seite kurdischer Balladen aufzeigen - in der Türkei auftreten können die politisch engagierten ­Musikerinnen nicht.
Amnesty Journal 05/2014 Brasilien

Fast alles ist geschehen

Die schweren Menschenrechtsverletzungen, die in Brasilien während der Militärdiktatur (1964-1985) verübt wurden, sind bis heute nicht aufgearbeitet. Bernardo Kucinskis eindrucksvoller Roman "K. oder Die verschwundene Tochter" fordert Aufklärung.
Amnesty Journal 05/2014 Afghanistan

Deutschland im ­geheimen Krieg

Viele machen für die Drohnenangriffe in Afghanistan, Jemen und Somalia allein die USA verantwortlich. Doch Deutschland mischt mit. Neue Bücher, Filme und Webseiten geben erste Einblicke.
Amnesty Journal 05/2014 Ägypten

Der demokratische Platz

Jehane Noujaims Dokumentation "Al midan" hat bei der diesjährigen Berlinale den Amnesty-Filmpreis ­gewonnen. Die engagierte Erzählhaltung und die ­mutige Kameraführung des Films vermitteln einen unmittelbaren Eindruck von der Protestbewegung in Ägypten.
Amnesty Journal 05/2014

"Wir haben mächtige Gegner"

Seit mehr als zwei Jahrzehnten kämpft ­Natalia Sarapura in Argentinien für die ­Rechte der Ureinwohner. Im Interview spricht die 39-Jährige über die Verbrechen der Kolonialzeit, den Landraub ausländischer Konzerne und die Diskriminierung ­indigener Frauen.
Amnesty Journal 05/2014 Belarus

Zeit für Fair Play

Alexander Lukaschenko ist nicht nur ein skrupelloser ­Politiker, sondern auch ein passionierter Eishockey-Fan. Dass im Mai die Weltmeisterschaft in Minsk ausgetragen wird, ist für den belarussischen Präsidenten ein persönlicher Triumph. Sportbegeisterte aus aller Welt sollten nicht die Augen vor den Menschenrechtsverletzungen in dem osteuropäischen Land verschließen.
Amnesty Journal 05/2014 Belarus

"Es könnte Blut fließen"

Seit zwei Jahrzehnten regiert Alexander Lukaschenko die osteuropäische Republik Belarus (Weißrussland) mit ­eiserner Hand. Der im Exil lebende Journalist Aliaksandr Atroshchankau spricht im Interview über seine Zeit im KGB-Gefängnis, ­seine Angst vor einem Bürgerkrieg und die Gleichgültigkeit des Westens.
Amnesty Journal 05/2014 Ukraine

Eine Entschuldigung ist nicht genug

In der Ukraine wurden bei den Protesten gegen Präsident Viktor Janukowitsch 100 Menschen ­getötet und 800 verletzt. In dem osteuropäischen Land gibt es eine langjährige Kultur der Straflosigkeit. Miss­handlungen und Übergriffe der Polizei werden zumeist nicht ­geahndet.
Amnesty Journal 05/2014 Rumänien

Die Unerwünschten

Sie sind EU-Bürger, leben jedoch wie in einem Land der Dritten Welt: Im rumänischen Ort Miercurea Ciuc hausen 150 Roma in einem Slum neben der städtischen Klär­anlage. Sie fristen ein Dasein am untersten Rand der ­Gesellschaft - wie die meisten Roma in Rumänien.