In Haft bedroht

Raúl Hernández

Raúl Hernández

Der gewaltlose politische Gefangene Raúl Hernández ist von anderen Häftlingen im Ayutla-Gefängnis im mexikanischen Bundesstaat Guerrero bedroht worden. Die Sicherheit des indigenen Menschenrechtsverteidigers ist in Gefahr.

Appell an:

INNENMINISTER
Lic. Fernando Francisco Gómez-Mont
Secretaría de Gobernación
Bucareli 99, 1er. piso,
Col. Juárez, Del. Cuauhtémoc
México D.F., C.P.06600
MEXIKO
(korrekte Anrede: Señor Secretario/Dear Minister)
Fax: (00 52) 55 5093 3414
E-Mail: secretario@segob.gob.mx

BUNDESSTAATSANWALT
Arturo Chávez Chávez
Procuraduría General de la Republica
Av. Paseo de la Reforma no. 211-213
Col. Cuauhtémoc, Del. Cuauhtémoc
México D.F., C.P. 06500
MEXIKO
(korrekte Anrede: Dear Attorney General/Señor Procurador)
Fax: (0052) 55 5346 0908
Email: ofproc@pgr.gob.mx

STAATSANWALT VON GUERRERO
Lic. Eduardo Murueta Urrutia
Procurador del Estado de Guerrero
Carretera Nacional México-Acapulco Km. 6+300
Tramo Chilpancingo-Petaquillos
Chilpancingo 39090, Guerrero
MEXIKO
(korrekte Anrede: Dear Attorney / Señor Procurador)
Fax: (0052) 747 494 2981

Sende eine Kopie an:

BOTSCHAFT DER VEREINIGTEN MEXIKANISCHEN STAATEN
S. E. Herrn Francisco N. González Díaz
Klingelhöferstraße 3
10785 Berlin
Fax: 030-26 93 23-700
E-Mail: mail@mexale.de

Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. Schreiben Sie in gutem Spanisch, Englisch oder auf Deutsch. Da Informationen in Urgent Actions schnell an Aktualität verlieren können, bitten wir Sie, nach dem 2. August 2010 keine Appelle mehr zu verschicken.

Amnesty fordert:

SCHREIBEN SIE BITTE FAXE, E-MAILS ODER LUFTPOSTBRIEFE

  • Fordern Sie die Behörden auf, Raúl Hernández in Absprache mit ihm und in Übereinstimmung mit seinen Wünschen wirksam zu schützen.

  • Erinnern Sie die Behörden daran, dass Raúl Hernández ein gewaltloser politischer Gefangener ist, der fälschlicherweise des Mordes angeklagt ist als Repressalie für seine legitime Arbeit zur Förderung indigener Rechte, und fordern Sie die Behörden auf, ihn umgehend und bedingungslos freizulassen.

PLEASE WRITE IMMEDIATELY

  • Urging the authorities to provide effective protection for Raúl Hernández, in consultation with him and according to his wishes,

  • Reminding the authorities that Raúl Hernández is a prisoner of conscience, wrongfully accused of murder in reprisal for his legitimate work to promote indigenous rights and urging them to immediately and unconditionally release him.

Sachlage

Am 7. Juni 2010 beobachtete der inhaftierte Raúl Hernández einen Streit zwischen zwei Gefängnisinsassen, mit denen er sich eine Zelle im Ayutla-Gefängnis teilt. Bei dem Streit kam es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung und der eine Häftling schlug den anderen. Der Verletzte meldete dies daraufhin dem Sicherheitschef des Gefängnisses. Später wurde Raúl Hernández vom Sicherheitschef aufgefordert, als Zeuge in dem Vorfall auszusagen.

Aufgrund seiner Zeugenaussage wurde Raúl Hernández mehrfach von seinen Mitinsassen bedroht. Ein Häftling drohte ihm: „Warum verpfeifst du uns, du fühlst dich so stark, weil die Menschenrechtsleute dir helfen, jetzt wirst du die Folgen zu spüren bekommen“ (porque andas de chismoso, te sientes cabron porque te apoyan los de derechos humanos, ahora atente las consecuencias).

Raúl Hernández berichtete dem Sicherheitschef am 14. Juni von den Drohungen und bat darum, seine Sicherheit im Gefängnis zu gewährleisten. Es wurden jedoch keine Maßnahmen ergriffen.

[EMPFOHLENE AKTIONEN]

SCHREIBEN SIE BITTE FAXE, E-MAILS ODER LUFTPOSTBRIEFE

  • Fordern Sie die Behörden auf, Raúl Hernández in Absprache mit ihm und in Übereinstimmung mit seinen Wünschen wirksam zu schützen.

  • Erinnern Sie die Behörden daran, dass Raúl Hernández ein gewaltloser politischer Gefangener ist, der fälschlicherweise des Mordes angeklagt ist als Repressalie für seine legitime Arbeit zur Förderung indigener Rechte, und fordern Sie die Behörden auf, ihn umgehend und bedingungslos freizulassen.

[APPELLE AN]

INNENMINISTER
Lic. Fernando Francisco Gómez-Mont
Secretaría de Gobernación
Bucareli 99, 1er. piso,
Col. Juárez, Del. Cuauhtémoc
México D.F., C.P.06600
MEXIKO
(korrekte Anrede: Señor Secretario/Dear Minister)
Fax: (00 52) 55 5093 3414
E-Mail: secretario@segob.gob.mx

BUNDESSTAATSANWALT
Arturo Chávez Chávez
Procuraduría General de la Republica
Av. Paseo de la Reforma no. 211-213
Col. Cuauhtémoc, Del. Cuauhtémoc
México D.F., C.P. 06500
MEXIKO
(korrekte Anrede: Dear Attorney General/Señor Procurador)
Fax: (0052) 55 5346 0908
Email: ofproc@pgr.gob.mx

STAATSANWALT VON GUERRERO
Lic. Eduardo Murueta Urrutia
Procurador del Estado de Guerrero
Carretera Nacional México-Acapulco Km. 6+300
Tramo Chilpancingo-Petaquillos
Chilpancingo 39090, Guerrero
MEXIKO
(korrekte Anrede: Dear Attorney / Señor Procurador)
Fax: (0052) 747 494 2981

KOPIEN AN
BOTSCHAFT DER VEREINIGTEN MEXIKANISCHEN STAATEN
S. E. Herrn Francisco N. González Díaz
Klingelhöferstraße 3
10785 Berlin
Fax: 030-26 93 23-700
E-Mail: mail@mexale.de

Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. Schreiben Sie in gutem Spanisch, Englisch oder auf Deutsch. Da Informationen in Urgent Actions schnell an Aktualität verlieren können, bitten wir Sie, nach dem 2. August 2010 keine Appelle mehr zu verschicken.

PLEASE WRITE IMMEDIATELY

  • Urging the authorities to provide effective protection for Raúl Hernández, in consultation with him and according to his wishes,

  • Reminding the authorities that Raúl Hernández is a prisoner of conscience, wrongfully accused of murder in reprisal for his legitimate work to promote indigenous rights and urging them to immediately and unconditionally release him.