Venezuela – Javier Tarazona (April 2022)

Days
:
Std
:
Min
Zwei Hände halten sich an Gitterstäben fest

Brief gegen das Vergessen

Javier Tarazona, Leiter der venezolanischen NGO FundaREDES, wird vom Geheimdienst (SEBIN) seit etwa neun Monaten willkürlich in Haft gehalten. Sein Gesundheitszustand hat sich stark verschlechtert, und er benötigt dringend ärztliche Versorgung für seinen Bluthochdruck, Diabetes sowie für die Spätfolgen einer Corona-Infektion, die er sich in der Haft zuzog. Er hatte im Juli 2021 versucht, bei der Generalstaatsanwaltschaft in der Stadt Coro Schikanen durch Sicherheitskräfte anzuzeigen. Dabei wurde er willkürlich festgenommen und anschließend wegen Aufstachelung zu Hass, Verrat und "Terrorismus" angeklagt. Javier Tarazona ist ein gewaltloser, politischer Gefangener, der nur wegen seiner Menschenrechtsarbeit willkürlich inhaftiert ist.

Die Menschenrechtsorganisation FundaREDES dokumentiert Menschenrechtsverletzungen durch nichtstaatliche Akteure in den Grenzregionen Venezuelas. Die Anklage gegen ihn ist offenkundig politisch motiviert: Sowohl seine Festnahme ohne Haftbefehl durch SEBIN-Agent_innen, als auch der "Terrorismus"-Vorwurf sind Teil eines systematischen Vorgehens der Behörden gegen die Organisation. Zwei weitere FundaREDES-Mitglieder, Rafael Tarazona und Omar de Dios García, wurden ebenfalls mit Strafverfahren überzogen.

Bitte schreiben Sie bis 31. Mai 2022 höflich formulierte Briefe an den Präsidenten Venezuelas und fordern Sie ihn auf, Javier Tarazona unverzüglich und bedingungslos freizulassen und die Schikane und Kriminalisierung von NGOs in Venezuela einzustellen. Auch die Strafverfahren gegen Rafael Tarazona und Omar de Dios García müssen eingestellt werden.

Schreiben Sie in gutem Spanisch, Englisch oder auf Deutsch an:
President Nicolás Maduro
Palacio de Miraflores
Av. Norte 10, Caracas 1012,
Distrito Capital
VENEZUELA
(Anrede: Dear President / Sehr geehrter Herr Präsident)

(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 1,10 €)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela
S. E. Herrn Ramon Orlando Maniglia Ferreira
Schillstraße 10, 10785 Berlin
Fax: 030 – 83 22 40 20
E-Mail: embavenez.berlin@botschaft-venezuela.de

(Standardbrief: 0,85 €)

Setzt euch für Javier Tarazona ein!

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Name
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Präsident,

Javier Tarazona, Leiter der venezolanischen NGO FundaREDES, wird vom Geheimdienst (SEBIN) seit etwa neun Monaten willkürlich in Haft gehalten. Er hatte im Juli 2021 versucht, bei der Generalstaatsanwaltschaft in der Stadt Coro Schikanen durch Sicherheitskräfte anzuzeigen. Dabei wurde er willkürlich festgenommen und anschließend wegen Aufstachelung zu Hass, Verrat und "Terrorismus" angeklagt. Diese Anklage ist offenkundig politisch motiviert: Sowohl seine Festnahme ohne Haftbefehl durch SEBIN-Agent_innen, als auch der "Terrorismus"-Vorwurf sind Teil eines systematischen Vorgehens der Behörden gegen die Organisation.

Sein Gesundheitszustand hat sich mittlerweile stark verschlechtert: Er benötigt dringend ärztliche Versorgung für seinen Bluthochdruck, Diabetes sowie für die Spätfolgen einer Corona-Infektion, die er sich in der Haft zuzog.

Ich fordere Sie dringend dazu auf, Javier Tarazona unverzüglich und bedingungslos freizulassen und die Schikane und Kriminalisierung von NGOs in Venezuela einzustellen. Ich bitte Sie außerdem Schritte einzuleiten, um die Strafverfahren gegen zwei weitere FundaREDES-Mitglieder, Rafael Tarazona und Omar de Dios García, einzustellen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Dear President,

This April will mark 9 months since Javier Tarazona, Director of local NGO FundaREDES, was arbitrarily detained after attempting to report harassment from security officers at the Attorney General’s Office in the city of Coro. He was therefater charged with inciting hatred, treason and "terrorism". Javier Tarazona is a prisoner of conscience, having been arbitrarily detained for his human rights work. The charge he faces, and for which he continues to be unfairly detained on the basis of, appears to be politically motivated as SEBIN agents detained him without a warrant and the court charged him with "terrorism". Both of these steps are elements of the well-documented pattern of arbitrary detentions.

Javier Tarazona’s health has seriously deteriorated due to a lack of medical treatment. He suffers from hypertension, diabetes and sequelae of Covid-19 -which he contracted during his detention and has not been properly treated by a doctor he trusts and which require immediate and urgent attention.

I urge you to release prisoner of conscience Javier Tarazona immediately and unconditionally and end the harassment and criminalization of non-governmental organizations in Venezuela. Two other FundaREDES defenders, Rafael Tarazona and Omar de Dios García, are also subject to arbitrary criminal proceedings that must be closed immediately.

Kind regards,

 

Du möchtest dein Schreiben lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deinen Brief ausdrucken, um ihn per Post oder Fax an die Behörden zu senden, oder ihn direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken.

Du hast Probleme beim Ausdrucken des Briefes? Dann klicke bitte hier.

Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie ist der internationale Postverkehr zurzeit eingeschränkt. Welche Länder betroffen sind, siehst du hier: Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte abschicken bis: 31.05.2022

Appell an

President Nicolás Maduro
Palacio de Miraflores
Av. Norte 10, Caracas 1012,
Distrito Capital
VENEZUELA

 

Sende eine Kopie an

Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela
S. E. Herrn Ramon Orlando Maniglia Ferreira
Schillstraße 10, 10785 Berlin
Fax: 030 – 83 22 40 20
E-Mail: embavenez.berlin@botschaft-venezuela.de