Zak Kostopoulos

Regenbogenfahne weht in der Luft vor blauem Himmel mit wenigen kleinen Wolken

Briefe gegen das Vergessen - Juni 2019

Zak Kostopoulos (auch bekannt unter seinem Künstlernamen Zackie Oh) setzte sich bis zu seinem Tod für die Rechte von LGBTI und HIV-positiven Personen in Griechenland ein. Er starb am 21. September 2018 infolge eines gewaltsamen Übergriffs.

Videoaufnahmen zeigen, wie Zak Kostopoulos in einem Juwelierladen in Athen brutal von zwei Männern zusammengeschlagen wurde. Außerdem ist zu sehen, wie er anschließend gewaltsam von Angehörigen der Polizei festgenommen wurde, als er bereits leblos am Boden lag. Ein Beamter drückte Zak Kostopoulos sein Bein in den Nacken und ein zweiter malträtierte ihn mit Tritten. Das forensische Gutachten kommt zu dem Schluss, dass er an seinen zahlreichen Verletzungen gestorben ist.

Die strafrechtlichen Ermittlungen und Disziplinarverfahren waren äußerst mangelhaft. Es wurde keine sorgfältige Beweisaufnahme vorgenommen, der Tatort wurde nicht abgeriegelt, und die Angreifer wurden nicht unmittelbar festgenommen. In den Medien wurde Zak Kostopoulos als "Drogenabhängiger" dargestellt, der den Juwelierladen ausrauben wollte.

Mittlerweile sind in Verbindung mit dem Tod von Zak Kostopoulos zwei Zivilpersonen und vier Angehörige der Polizei der Körperverletzung mit Todesfolge angeklagt worden. Seine Familie hat beantragt, diese Anklage in Totschlag abzuändern. Im April erfuhr Amnesty International, dass das strafrechtliche Ermittlungsverfahren eingestellt wurde, obwohl es Bedenken bezüglich der Beweisaufnahme und anderer Mängel gibt.

Bitte schreiben Sie bis zum 31. Juli 2019 höflich formulierte Briefe an den griechischen Justizminister und fordern Sie ihn auf, dafür zu sorgen, dass alle für den Tod von Zak Kostopoulos Verantwortlichen in fairen Verfahren vor Gericht gestellt werden. In dem Prozess muss untersucht werden, ob Hass, Diskriminierung oder anderweitige Vorurteile als Motive zu werten sind.

Schreiben Sie in gutem Griechisch, Englisch oder auf Deutsch an:
Michalis Kalogirou
Ministry of Justice, Transparency and Human Rights
96 Mesogheion Avenue, 11527 Athens
GRIECHENLAND
Twitter: @ABZayed
E-Mail: grammateia@justice.gov.gr
Fax: 0030 – 210 7755835
(Anrede
: Dear Minister / Sehr geehrter Herr Minister)
(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 0,90 €)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft der Hellenischen Republik
S. E. Herrn Theodoros Daskarolis
Kurfürstendamm 185, 10707 Berlin
Fax: 030 – 20 62 64 44
E-Mail: info@griechische-botschaft.de

(Standardbrief: 0,70 €)

Appell an:

Michalis Kalogirou

Ministry of Justice, Transparency and Human Rights

96 Mesogheion Avenue,

11527 Athens

GRIECHENLAND

Sende eine Kopie an:

Botschaft der Hellenischen Republik
S. E. Herrn Theodoros Daskarolis
Kurfürstendamm 185
10707 Berlin