1 - 10 von 93 Ergebnisse
Article 22. Mai 2009

Griechenland 2009

  Amtliche Bezeichnung : Hellenische Republik Staatsoberhaupt : Karolos Papoulias Regierungschef : Kostas Karamanlis Todesstrafe : für alle Straftaten abgeschafft Einwohner : 11,2 Mio. Lebenserwartun g: 78,9 Jahre Kindersterblichkeit (m/w ): 8/8 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate : 96% Nachdem die Polizei im…
Article 18. Mai 2010

Griechenland 2010

Amtliche Bezeichnung : Hellenische Republik Staatsoberhaupt : Karolos Papoulias Regierungschef : Giorgos Andrea Papandreou (löste im Oktober Kostas Karamanlis im Amt ab) Todesstrafe : für alle Straftaten abgeschafft Einwohner : 11,2 Mio. Lebenserwartung : 79,1 Jahre Kindersterblichkeit (m/w) : 5/4 pro 1000 Lebendgeburten…
Article 11. Mai 2011

Griechenland 2011

  Amtliche Bezeichnung: Hellenische Republik Staatsoberhaupt: Karolos Papoulias Regierungschef: Giorgos Andrea Papandreou Todesstrafe: für alle Straftaten abgeschafft Einwohner: 11,2 Mio. Lebenserwartung: 79,7 Jahre Kindersterblichkeit (m/w): 5/4 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate: 97% Die Berichte über…
Article 07. Mai 2012

Griechenland 2012

  Amtliche Bezeichnung: Hellenische Republik Staatsoberhaupt: Karolos Papoulias Regierungschef: Loukas Papadimos (löste im November Giorgos Andrea Papandreou im Amt ab) Todesstrafe: für alle Straftaten abgeschafft Einwohner: 11,4 Mio. Lebenserwartung: 79,9 Jahre Kindersterblichkeit: 3,4 pro 1000 Lebendgeburten…
Article 22. Mai 2013

Griechenland 2013

  Amtliche Bezeichnung: Hellenische Republik Staatsoberhaupt: Karolos Papoulias Regierungschef: Antonis Samaras (löste im Juni Panagiotis Pikrammenos im Amt ab, der im Mai Loukas Papadimos abgelöst hatte) Vorwürfe über Menschenrechtsverletzungen durch die Polizei wie Folter und exzessive Gewaltanwendung hielten das ganze…
Article 04. Mai 2015

Griechenland 2015

  Es gab nach wie vor Vorwürfe wegen exzessiver Gewaltanwendung und Misshandlungen durch Ordnungskräfte, denen nur unzureichend nachgegangen wurde. Die Haftbedingungen waren weiterhin sehr schlecht. Die maximale Dauer der Verwaltungshaft von Migranten ohne regulären Aufenthaltsstatus wurde über 18 Monate hinaus verlängert…
Article 17. Februar 2016

Griechenland 2016

  Der dramatische Anstieg der Anzahl von Flüchtlingen, Asylsuchenden und Migranten, die 2015 auf den ägäischen Inseln ankamen, führte zur vollständigen Überforderung des schlecht funktionierenden Systems der Erstaufnahme. An der griechisch-türkischen Grenze kam es weiterhin zu rechtswidrigen Kollektivausweisungen. Der…
Article 17. Februar 2017

Griechenland 2017

Nach Abschluss des Abkommens zwischen der EU und der Türkei sah sich Griechenland wegen der Bereitstellung von angemessenen Aufnahmebedingungen für Flüchtlinge, Asylsuchende und Migranten sowie dessen Zugang zu Asylverfahren vor erhebliche Herausforderungen gestellt. Es gab Beweise dafür, dass mindestens acht syrische…
Article 25. Juli 2011

"Hier läuft gar nichts"

Flüchtlinge leben in Griechenland unter katastrophalen Bedingungen, kritisiert ­Amnesty International. Mit dem größten Hungerstreik in der Geschichte des Landes machten Migranten auf ihre miserable Lage aufmerksam – und erreichten einen ­Teilerfolg. Von Jannis Papadimitriou Hassan ist den Tränen nahe, als er seine…
Article 14. Mai 2012

Die Angst der anderen

In der Türkei kommt es immer wieder zu tödlichen ­Angriffen auf Schwule, Lesben und Transsexuelle. Die ­Gewalt geht häufig von Familienangehörigen, aber auch von Polizisten aus. Bislang gibt es keinen gesetzlichen Schutz vor Diskriminierung aufgrund der ­sexuellen oder geschlechtlichen Identität. Von Amke Dietert Am 15.…