Ilham Tohti

Tage
:
Std
:
Min
5 Jugendliche halten ein Plakat mit dem Bild von Ilham Tohti und ein Amnesty-Transparent in die Kamera.

Aktion in St John's, Neufundland, zur Unterstützung von Ilham Tohti, 2016.

Briefe gegen das Vergessen - Dezember 2019

Ilham Tohti befindet sich seit mehr als fünf Jahren in Haft. Der Professor für Wirtschaftswissenschaften kritisierte seit Jahren den Umgang der chinesischen Regierung mit der vornehmlich muslimischen uigurischen Minderheit, der er selbst angehört. Uiguren sind in China regelmäßig schweren Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt und leiden unter Diskriminierung. Ilham Tohti warb für einen friedlichen Dialog mit der Mehrheitsgesellschaft und gründete das Internetportal „Uighur Online“.

Anfang 2014 wurde Ilham Tohti verschleppt, monatelang ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten und gefoltert. Im September desselben Jahres wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt. Seit Dezember 2014 befindet sich Ilham Tohti im Gefängnis Nr. 1 der Region Xinjiang.

Das Europäische Parlament gab im Oktober 2019 bekannt, dass der diesjährige Sacharow-Menschenrechtspreis an Ilham Tohti geht. Die Verleihung der Auszeichnung ist am 18. Dezember im EU-Parlament in Straßburg.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den Direktor des Gefängnisses Nr. 1 im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang. Bitten Sie ihn, sich für die sofortige und bedingungslose Freilassung von Ilham Tohti auszusprechen, da er ein gewaltloser politischer Gefangener ist, der allein wegen der friedlichen Ausübung seines Rechts auf freie Meinungsäußerung festgehalten wird. Fordern Sie ihn zudem auf, dafür zu sorgen, dass Ilham Tohti bis zu seiner Freilassung vor Folter und Misshandlungen geschützt ist, jegliche erforderliche medizinische Behandlung erhält und regelmäßigen Kontakt zu seiner Familie und seinen Rechtsbeiständen hat.

Schreiben Sie in gutem Chinesisch, Englisch oder auf Deutsch an:
Director
Xinjiang Uighur Autonomous Region No. 1 Prison

215 Hebeidonglu
Urumqi 830013
Xinjiang Weiwuer Zizhiqu
VOLKSREPUBLIK CHINA
(Anrede: Dear Director / Sehr geehrter Herr Direktor)
(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 1,10 €)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft der Volksrepublik China
S. E. Herrn Ken Wu
Märkisches Ufer 54, 10179 Berlin
Fax: 030 – 27 58 82 21
(Standardbrief: 0,80 €)

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Name
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Direktor,

Ilham Tohti befindet sich seit mehr als fünf Jahren in Haft. Der Professor für Wirtschaftswissenschaften kritisierte seit Jahren den Umgang der chinesischen Regierung mit der vornehmlich muslimischen uigurischen Minderheit, der er selbst angehört. Uiguren sind in China regelmäßig schweren Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt und leiden unter Diskriminierung. Ilham Tohti warb für einen friedlichen Dialog mit der Mehrheitsgesellschaft und gründete das Internetportal „Uighur Online“.

Anfang 2014 wurde Ilham Tohti verschleppt, monatelang ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten und gefoltert. Im September desselben Jahres wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt.

Ich bitte Sie hiermit, sich für die sofortige und bedingungslose Freilassung von Ilham Tohti auszusprechen, da er ein gewaltloser politischer Gefangener ist, der allein wegen der friedlichen Ausübung seines Rechts auf freie Meinungsäußerung festgehalten wird. Außerdem bitte ich Sie, dafür zu sorgen, dass Ilham Tohti bis zu seiner Freilassung vor Folter und Misshandlungen geschützt ist, jegliche erforderliche medizinische Behandlung erhält und regelmäßigen Kontakt zu seiner Familie und seinen Rechtsbeiständen hat.

Mit freundlichen Grüßen

Dear Director,

Ilham Tohti has been imprisoned for more that five years now. A renowned Uighur intellectual in China, Ilham Tohti was an economics professor at Central University for Nationalities in the capital, Beijing. He has worked for two decades to build understanding between Uighurs and Han Chinese. Rejecting separatism and violence, he tried to reconcile differences between these ethnic groups. Uighurs have faced widespread discrimination in the Xinjiang Uighur Autonomous Region (XUAR). Ilham Tohti is the founder of the website "Uighur Online“.

He was first taken away from his home in Beijing at the beginning of 2014. He was held in incommunicado detention for months and tortured. In September 2014 he was sentenced to life in prison.

Please support the immediate and unconditional release of Ilham Tohti as he is a prisoner of conscience imprisoned solely for the peaceful exercise of his right to freedom of expression. Please also ensure that Ilham Tohti is not subjected to torture and other ill-treatment in prison and is allowed access to his family and lawyer as well as any medical treatment he requires.

Yours sincerely,

Du möchtest die Botschaft lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deine Botschaft als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken oder sie direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken.

Bitte abschicken bis: 31.01.2020

Appell an:

Director
XUAR No. 1 Prison
215 Hebeidonglu
Urumqi 830013
Xinjiang Weiwuer Zizhiqu
VOLKSREPUBLIK CHINA

Sende eine Kopie an:

Botschaft der Volksrepublik China
S. E. Herrn Ken Wu
Märkisches Ufer 54, 10179 Berlin
Fax: 030 – 27 58 82 21