Ohne Anklage in Haft

Ergebnis dieser Urgent Action

Vier angolanische Jugendaktivisten, die der Revolutionsbewegung von Benguela (Movimento Revolucionário de Benguela) angehören, sind gegen Kaution aus der Haft entlassen worden. Anklage wurde nicht gegen sie erhoben.

Vier angolanische Aktivisten, die der Revolutionsbewegung von Benguela (Movimento Revolucionário de Benguela) angehören, wurden am Abend des 4. August von der Polizei festgenommen. Sie sind im Comarca do Lobito-Gefängnis inhaftiert.

Sende eine Kopie an

BOTSCHAFT DER REPUBLIK ANGOLA
S. E. Herrn Alberto Correia Neto
Wallstraße 58
10179 Berlin
Fax: 030-2408 9712
E-Mail: botschaft@botschaftangola.de

Bitte schreiben Sie Ihre Appellemöglichst sofort. Schreiben Sie in gutem Portugiesisch, Englisch oder auf Deutsch. Da Informationen in Urgent Actions schnell an Aktualität verlieren können, bitten wir Sie, nach dem 21. September 2016 keine Appelle mehr zu verschicken.

Sachlage

Vier angolanische Jugendaktivisten wurden am 4. August ohne Vorliegen eines Haftbefehls festgenommen. Avisto Botha, der Generalsekretär der Revolutionsbewegung von Benguela, wurde bei sich zu Hause festgenommen. Sein Nachbar, Valeriano Kussuma, wurde festgenommen, während er sein Motorrad wusch. Euclides Lucas und Amaro Justino Quintas spielten in einer Schule in ihrer Nachbarschaft Basketball, als sie festgenommen wurden. Die Polizeibeamt_innen gaben Schüsse in die Luft ab, als sie sich der Schule in zwei Polizeiautos näherten. Die vier Männer wurden zur vierten Polizeieinheit (4ª Esquadra) gebracht, wo sie die Nacht verbrachten, bevor sie am Morgen des 5. August zur Kriminalpolizei in Lobito (Serviço de Investigação Criminal do Lobito) gebracht wurden. Am 8. August brachte man sie ins Comarca do Lobito-Gefängnis. Die vier Aktivisten sind bisher noch nicht angeklagt worden. Der Staatsanwalt informierte sie jedoch darüber, dass sie des schweren Raubs, des Drogenhandels, und der Gewalt gegen Unterstützer_innen der regierenden Partei Movimento Popular de Libertação de Angola (MPLA) verdächtigt werden. Sie weisen diese Vorwürfe von sich. Um freigelassen zu werden, müsste Avisto Botha eine Kaution von 65.000 Kwanza (etwa 350 Euro) hinterlegen. Für die anderen Aktivisten wurde eine Kaution in Höhe von 48.000 Kwanza (etwa 260 Euro) festgesetzt. Die Revolutionsbewegung von Benguela sucht nach einer Möglichkeit, das Geld aufzubringen.

Dies ist nicht das erste Mal, dass die vier Aktivisten festgenommen wurden. Am 23. Juli wollten sie an einer von der Revolutionsbewegung von Benguela organisierten friedlichen Demonstration für wirksame Maßnahmen gegen die Inflation in Angola teilnehmen. Gegen zwölf Uhr mittags wurden Valeriano Kussuma, Euclides Lucas, Amaro Justino Quintas sowie neunzehn weitere Aktivist_innen und ein Fahrer auf dem Weg zu der Demonstration angehalten, festgenommen und zur Polizeiwache der Stadt Benguela gebracht. Drei Stunden später wurde auch Avisto Botha zusammen mit zwölf weiteren Aktivist_innen festgenommen und ebenfalls zur Polizeistation gebracht, bevor die friedliche Demonstration beginnen konnte. Alle Aktivist_innen und der Fahrer kamen am 23. Juli um 19 Uhr wieder frei, ohne dass Anklage erhoben wurde.

[SCHREIBEN SIE BITTE ]

E-MAILS, FAXE UND LUFTPOSTBRIEFE MIT FOLGENDEN FORDERUNGEN

  • Lassen Sie die vier Aktivisten bitte unverzüglich frei, soweit sie nicht umgehend in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht und internationalen Standards einer als Straftat anerkannten Handlung angeklagt werden.

  • Stellen Sie bitte sicher, dass die vier Männer bis zu ihrer Freilassung keiner Folter oder anderweitiger Misshandlung ausgesetzt sind.

  • Beenden Sie bitte willkürlichen Festnahmen, Drangsalierungen und Einschüchterungen von Aktivist_innen und wahren Sie die Rechte auf freie Meinungsäußerung, Vereinigungsfreiheit und friedliche Versammlung.

[APPELLE AN ]

LEITER DER NATIONALPOLIZEI DER PROVINZ BENGUELA
Pimão Tonías Queta
Provincial Police Command
CP 163, Benguela
ANGOLA
(Anrede: Dear Sir / Sehr geehrter Herr Queta)
E-Mail: squeta@gmail.com

JUSTIZ- UND MENSCHENRECHTSMINISTER
Rui Jorge Carneiro Mangueira
Ministry of Justice and Human Rights
Rua 17 Setembro, No. 32, CP 1986, Luanda
ANGOLA
(Anrede: Your Excellency / Exzellenz)
Fax: (00 244) 222 330 327
E-Mail: rui.mangueira@minjus.gov.ao

GOUVERNEUR DER PROVINZ BENGUELA
Isaac dos Anjos
Office of the Provincial Governor
Rua Comandante Kassanje, CP 2
Edifício do Governo Provincial, 1º Andar
Benguela
ANGOLA
(Anrede: Your Excellency / Exzellenz)
Fax: (00 244) 272 235 003

KOPIEN AN
BOTSCHAFT DER REPUBLIK ANGOLA
S. E. Herrn Alberto Correia Neto
Wallstraße 58
10179 Berlin
Fax: 030-2408 9712
E-Mail: botschaft@botschaftangola.de

Bitte schreiben Sie Ihre Appellemöglichst sofort. Schreiben Sie in gutem Portugiesisch, Englisch oder auf Deutsch. Da Informationen in Urgent Actions schnell an Aktualität verlieren können, bitten wir Sie, nach dem 21. September 2016 keine Appelle mehr zu verschicken.