Menschenrechtsanwalt bedroht

Haiti

Haiti

Am 15. April waren Méris Civil und Darlin Lexima festgenommen und in Polizeigewahrsam geschlagen worden. Méris Civil kam daraufhin in der Haft zu Tode. Seitdem wird der Anwalt Patrice Florvilus, der die Fälle beider Männer betreut, bedroht und eingeschüchtert.

Appell an:

PRÄSIDENT
Michel Joseph Martelly
Palais National
Rue Magny
Port-au-Prince
HAITI
(Anrede: Monsieur le Président / Dear President Martelly / Sehr geehrter Herr Präsident)
Fax: (00 1) 202 745 7215
(über die haitianische Botschaft in den USA)
E-Mail: communications@presidentmartelly.ht

POLIZEIDIREKTOR
Godson Orélus
Directeur Général de la PNH
Police Nationale d’Haiti
Port-au-Prince
HAITI
(Anrede: Monsieur le Directeur / Dear Director / Sehr geehrter Herr Polizeidirektor)
E-Mail: godore68@hotmail.com

Sende eine Kopie an:

MINISTERIUM FÜR JUSTIZ UND ÖFFENTLICHE SICHERHEIT
Minister für Justiz und öffentliche Sicherheit
Jean Renal Sanon
18 avenue Charles Summer
Port au Prince
HAITI
(Anrede: Monsieur le Ministre/ Dear Minister/ Sehr geehrter Herr Minister)
E-Mail: secretatriat.mjsp@yahoo.com

BOTSCHAFT DER REPUBLIK HAITI
Herrn Pierre M. Kerby Lacarriere
Geschäftsträger a.i., Gesandter-Botschaftsrat
Uhlandstraße 14
10623 Berlin
Fax: 030-8862 4279
E-Mail: amb.allemagne@diplomatie.ht

Amnesty fordert:

FAXE, E-MAILS UND LUFTPOSTBRIEFE MIT FOLGENDEN FORDERUNGEN

  • Ich fürchte um die Sicherheit von Patrice Florvilus und Darlin Lexima sowie die ihrer Familien und bitte Sie eindringlich, in Abstimmung mit ihnen wirksame Schutzmaßnahmen für sie zu ergreifen.

  • Ich fordere Sie auf, den Vorwurf der Drohungen und Einschüchterungsversuche gegen Patrice Florvilus und Darlin Lexima unverzüglich unabhängig zu untersuchen. Leiten Sie bitte auch Untersuchungen zum Tod von Méris Civil in Polizeigewahrsam ein. Stellen Sie sicher, dass alle Verantwortlichen vor Gericht gestellt werden.

  • Ich möchte Sie an Ihre Pflicht erinnern, dafür zu sorgen, dass MenschenrechtsverteidigerInnen ihrer Arbeit ohne Furcht vor Vergeltungsmaßnahmen nachgehen können, wie in der UN-Erklärung zum Schutz von MenschenrechtsverteidigerInnen 1998 festgelegt.

Sachlage

Der Menschenrechtsanwalt Patrice Florvilus, der auch geschäftsführender Direktor der NGO „VerteidigerInnen der Unterdrückten“ (Défenseurs des Opprimés – DOP) ist, hat in den letzten Tagen glaubhafte Informationen erhalten, die stark darauf hindeuten, dass sein Leben in Gefahr ist. Dies hängt mit einem der Fälle zusammen, die er betreut: Méris Civil wurde am 15. April festgenommen und brutal geschlagen, woraufhin er in Polizeigewahrsam verstarb. Patrice Florvilus vertritt zudem Darlin Lexima, der gemeinsam mit Méris Civil festgenommen und ebenfalls geschlagen, jedoch ohne Anklageerhebung wieder freigelassen wurde.

Am 15., 17. und 19. April folgte jeweils dasselbe Polizeifahrzeug dem Wagen von Patrice Florvilus. Am 11. Mai um 18.00 Uhr hielten zwei Männer, die sich als Polizeibeamte auswiesen, Darlin Lexima in Delmas auf der Straße an. Sie warnten ihn, nicht öffentlich über seine Misshandlung in Polizeigewahrsam oder den Tod von Méris Civil zu sprechen. Am 7. Mai hatte DOP eine Pressekonferenz zur Tötung von Méris Civil abgehalten. In den letzten Tagen hat Patrice Florvilus verlässliche Informationen erhalten, dass er in ernster Lebensgefahr schwebt.

Méris Civil und Darlin Lexima waren in den frühen Morgenstunden des 15. April festgenommen worden, weil sie gemeinsam mit anderen BewohnerInnen des von ihnen bewohnten Vertriebenenlagers an einer Demonstration teilgenommen hatten. (Siehe UA-098/2013 vom 17. April 2013; online unter https://www.amnesty.de/urgent-action/ua-098-2013/drohende-zwangsraeumung)