USA: Toffiq al-Bihani (Mai 2022)

Days
:
Std
:
Min
Vor rotem Hintergrund schaut ein junger Mann freundlich in die Kamera

Der Jemenit Toffiq al-Bihani ist seit Anfang 2003 im US-Gefangenlager Guantánamo inhaftiert (Aufnahme von 1992).

Briefe gegen das Vergessen

Der Jemenit Toffiq al-Bihani ist seit mittlerweile fast 20 Jahren im US-Militärstützpunkt Guantánamo Bay auf Kuba inhaftiert, obwohl gegen ihn keine offiziellen Anklagen vorliegen. Er wurde ursprünglich im Iran von den dortigen Behörden festgenommen und Anfang 2002 in Afghanistan an das US-Militär übergeben. Ab Oktober desselben Jahres befand er sich in Gewahrsam der CIA. Dort wurde er über mehrere Wochen ohne Kontakt zur Außenwelt gefoltert und misshandelt. Seinen Angaben zufolge wurde er unter anderem fast zehn Tage lang angekettet und in seiner Zelle mit einer Waffe am Kopf mit dem Tod bedroht. Eine vom damaligen US-Präsidenten Barack Obama zur Schließung Guantánamos eingerichtete Arbeitsgruppe entschied bereits 2010, dass Toffiq al-Bihani freigelassen werden könne. Seitdem wartet er darauf, in ein sicheres Drittland ausreisen zu dürfen. Toffiq al-Bihani ist einer von fünf Häftlingen in Guantánamo, die seit mehreren Jahren für einen Transfer in ein Aufnahmeland vorgesehen, aber dennoch weiterhin inhaftiert sind. Ein anderer Guantánamo-Gefangener, Sufyian Barhoumi, der 20 Jahre lang ohne Anklage oder Gerichtsverfahren festgehalten wurde, konnte Anfang April 2022 endlich nach Algerien zurückkehren, wo er nun wieder mit seiner Familie vereint ist. Somit besteht die Hoffnung, dass auch Toffiq al-Bihani bald freigelassen werden könnte.

Bitte schreiben Sie bis 30. Juni 2022 höflich formulierte Briefe an den Außenminister der USA und fordern Sie ihn auf, umgehend dafür zu sorgen, dass Toffiq al-Bihani Guantánamo verlassen und in ein Aufnahmeland ausreisen kann, das seine Menschenrechte achtet. Bitten Sie ihn auch, dafür zu sorgen, dass Toffiq al-Bihani Zugang zu angemessenen Rechtsmitteln und Rehabilitation gewährt wird und dass er eine Entschädigung für die Verletzungen seiner Menschenrechte während seiner US-Haft erhält.
 

Schreiben Sie in gutem Englisch oder auf Deutsch an:
Antony Blinken

Secretary of State
US Department of State
2201 C St., NW
Washington DC 20520
USA

(Anrede: Dear Secretary of State / Sehr geehrter Herr Außenminister)
(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 1,10 €)

 

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
I. E. Frau Amy Gutmann

Clayallee 170, 14195 Berlin
Fax: 030 – 83 05 10 50 oder 030 – 831 49 26
E-Mail: feedback@usembassy.de

(Standardbrief: 0,85 €)

Setzt euch für Toffiq al-Bihani ein!

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Name
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Außenminister,

der Jemenit Toffiq al-Bihani ist seit mittlerweile fast 20 Jahren im US-Militärstützpunkt Guantánamo Bay auf Kuba inhaftiert, obwohl gegen ihn keine offiziellen Anklagen vorliegen. Eine vom damaligen US-Präsidenten Barack Obama zur Schließung Guantánamos eingerichtete Arbeitsgruppe entschied bereits 2010, dass Toffiq al-Bihani freigelassen werden könne. Seitdem wartet er darauf, in ein sicheres Drittland ausreisen zu dürfen. Toffiq al-Bihani ist einer von fünf Häftlingen in Guantánamo, die seit mehreren Jahren für einen Transfer in ein Aufnahmeland vorgesehen, aber dennoch weiterhin inhaftiert sind.

Ich fordere Sie höflich auf, umgehend dafür zu sorgen, dass Toffiq al-Bihani Guantánamo verlassen und in ein Aufnahmeland ausreisen kann, das seine Menschenrechte achtet. Ich bitte Sie außerdem, dafür zu sorgen, dass Toffiq al-Bihani Zugang zu angemessenen Rechtsmitteln und Rehabilitation gewährt wird und dass er eine Entschädigung für die Verletzungen seiner Menschenrechte während seiner US-Haft erhält.

Mit freundlichen Grüßen

Dear Secretary of State,

Toffiq al-Bihani has been held at Guantánamo Bay detention camp in Cuba since early 2003 without being charged with any offence. Initially turned over to US military personnel in Afghanistan in March 2002, he was transferred to Central Intelligence Agency (CIA) custody in October that same year, and for several weeks subjected to enforced disappearance as well as to other forms of torture or other ill-treatment. After briefly being held in US military custody in Afghanistan, Toffiq al-Bihani was transferred to Guantánamo Bay in early 2003. He has been detained there without charge or fair trial since. The US government has long since made it clear that it has no intention of charging him, and he has been cleared for release since 2010. Toffiq al-Bihani is one of five detainees at Guantánamo who have been intended for transfer to a save host country for several years, but remain detained nonetheless.

I urge you to immediately transfer Toffiq al-Bihani out of Guantánamo to a country that will respect his human rights. Please ensure that he is given rehabilitation and redress for the torture and other cruel, inhuman and degrading treatment he suffered at Guantánamo. I also ask you to ensure that Toffiq al-Bihani is granted access to adequate legal remedies and that he receives compensation for the violations of his human rights during his U.S. detention.

Sincerely,

 

Du möchtest dein Schreiben lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deinen Brief ausdrucken, um ihn per Post oder Fax an die Behörden zu senden, oder ihn direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken.

Du hast Probleme beim Ausdrucken des Briefes? Dann klicke bitte hier.

Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie ist der internationale Postverkehr zurzeit eingeschränkt. Welche Länder betroffen sind, siehst du hier: Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Bitte abschicken bis: 30.06.2022

Appell an

Antony Blinken
Secretary of State

US Department of State
2201 C St., NW
Washington DC 20520
USA

Sende eine Kopie an

Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
I. E. Frau Amy Gutmann

Clayallee 170
14195 Berlin

Fax: 030 – 83 05 10 50 oder 030 – 831 49 26
E-Mail: feedback@usembassy.de