Farid al-Atrash und Issa Amro

Tage
:
Std
:
Min
Farid al-Atrash und Issa Amro

Farid al-Atrash und Issa Amro

Den palästinensischen Menschenrechtsverteidigern Farid al-Atrash und Issa Amro drohen Haftstrafen. Dabei haben sie lediglich friedlich gegen die Verletzung von Menschenrechten in Hebron protestiert.

Der Aktivist Issa Amro und der Rechtsanwalt Farid al-Atrash protestieren mit gewaltfreien Mitteln gegen die Einschränkungen der Rechte der palästinensischen Bevölkerung im von Israel besetzen Westjordanland. Im Februar 2016 beteiligten sie sich in Hebron an einem friedlichen Protestmarsch gegen die Schließung der einst belebten Shuhada-Marktstraße durch die israelische Armee. „Heutzutage gleicht Hebron einer Geisterstadt“, sagt Issa Amro. Während 200.000 palästinensische Bewohner_innen Hebrons in ihrer Bewegungsfreiheit massiv eingeschränkt sind, können sich die ca. 800 israelischen Siedler_innen frei bewegen. Israelische Siedler_innen haben die beiden wiederholt bedroht und angegriffen.

Wegen ihrer Teilnahme an dem Protestmarsch wurden Farid al-Atrash und Issa Amro festgenommen und vor ein israelisches Militärgericht gestellt. Sie berichten von Misshandlungen durch das Militär. Die gegen sie erhobenen Vorwürfe reichen teilweise bis ins Jahr 2010 zurück und dienen offensichtlich dem Ziel, ihre Menschenrechtsarbeit zu unterbinden. Eine weitere Anhörung wird am 26. Dezember, unmittelbar vor der Veröffentlichung dieses Textes, stattfinden.

Im September 2017 wurde Issa Amro zudem wegen eines Facebook-Posts von palästinensischen Sicherheitskräften festgenommen und für eine Woche inhaftiert.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den Ministerpräsidenten von Israel und fordern Sie ihn höflich auf, dafür zu sorgen, dass die Anklagen gegen Farid al-Atrash und Issa Amro fallengelassen werden.

Schreiben Sie in gutem Hebräisch, Englisch oder auf Deutsch an:
Ministerpräsident
Benjamin Netanyahu
Office of the Prime Minister, 3 Kaplan St., P.O. Box 187
Kiryat Ben-Gurion, Jerusalem 91950
ISRAEL

E-Mail: pm_eng@pmo.gov.il
Twitter: @IsraeliPM

(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 0,90 €)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft des Staates Israel
S.E. Herrn Jeremy Nissim Issacharoff
Auguste-Viktoria-Straße 74-76
14193 Berlin

Fax: 030– 8904-5555
E-Mail: botschaft@israel.de

(Standardbrief: 0,70 €)
 

Bereits Mein-Amnesty-Account-Inhaber? Dann bitte hier anmelden.
Name
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.

Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.

Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

die beiden palästinensischen Menschenrechtsverteidiger Farid al-Atrash und Issa Amro sind der Gewaltfreiheit verpflichtet. Sie beteiligten sich am 26. Februar 2016 in Hebron im besetzten Westjordanland an einem friedlichen Protestmarsch unter dem Motto “Open Shuhada Street”. Die Demonstration forderte die Aufhebung diskriminierender Einschränkungen der Bewegungsfreiheit von Palästinensern in Hebron. Wegen ihrer Teilnahme wurden die beiden Männer vor ein israelisches Militärgericht gestellt. Ihnen drohen Haftstrafen, dabei haben sie lediglich friedlich ihre Rechte auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit ausgeübt.

Daher fordere ich Sie auf,

  • dafür zu sorgen, dass die Anklagen gegen Farid al-Atrash und Issa Amro sofort fallen gelassen werden.

Hochachtungsvoll,

Dear Prime Minister,

Issa Amro and Farid al-Atrash are Palestinian human rights defenders facing charges in an Israeli military court for exercising their rights to freedom of expression and assembly. Both are committed to non-violent activism. They risk being sentenced to prison, if found guilty. On 26 February 2016, Issa Amro and Farid al-Atrash took part in a peaceful demonstration to mark 22 years since the Israeli authorities first closed al-Shuhada Street. The demonstration called for a re-opening of Shuhada Street, ending discriminatory restrictions on movement placed on Palestinians in the city, and the removal of Israeli settlers from Hebron.

Please drop all charges against Issa Amro and Farid al-Atrash immediately, as they are being charged solely for peacefully exercising their rights to freedom of expression and freedom of association.

Yours sincerely,

 

 

Du möchtest selbst aktiv werden und die Botschaft lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deine Botschaft als PDF-Datei herunterladen oder direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken. Wähle einfach deine bevorzugte Versandmethode und die Sprache, in der du den Brief verschicken möchtest, aus.

Bitte abschicken bis: 31.01.2018

Appell an:

Ministerpräsident

Benjamin Netanyahu

Office of the Prime Minister, 3 Kaplan St., P.O. Box 187

Kiryat Ben-Gurion, Jerusalem 91950

ISRAEL

Sende eine Kopie an:

Botschaft des Staates Israel
S.E. Herrn Jeremy Nissim Issacharoff
Auguste-Viktoria-Straße 74-76
14193 Berlin