Venezuela - Daniel Quintero

Daniel Quintero

Daniel Quintero

November 2014

Daniel Quintero, ein 21 Jahre alter Student, wurde am 21. Februar 2014 in Maracaibo von der venezolanischen Nationalgarde festgenommen, weil er gegen die Regierungspolitik protestiert hatte. Er wurde von Angehörigen der Nationalgarde geschlagen, eingeschüchtert und mit Vergewaltigung bedroht. Daniel Quintero sagte Amnesty International: „Einer nach dem anderen trat mich und schlug mir mit der Faust ins Gesicht und in die Rippen. Außerdem schlugen sie mir ihre Gewehrkolben an die Stirn. Einer von ihnen schlug mit einem Lederseil auf meine linke Schulter ein.“ Danach musste Daniel Quintero sich bis auf die Unterhose ausziehen und wurde an Händen und Füßen zusammengebunden. In dieser Position musste er neun Stunden lang verharren. Sobald er sich bewegte, wurde er wieder geschlagen. Der Befehlshaber drohte zudem damit, ihn bei lebendigem Leib zu verbrennen. Daniel Quintero sagte: „Er hatte einen Benzinkanister, einige Drähte und Streichhölzer. Die gesamte Einheit stand um mich herum, während er neunmal mit seinem Schlagstock auf mich einschlug.“ Amnesty International liegen Berichte vor, wonach die venezolanischen Sicherheitskräfte mit unverhältnismäßiger Gewalt gegen Personen vorgegangen sind, die sich an den Protesten Anfang des Jahres beteiligt haben oder von denen vermutet wird, dass sie an den Demonstrationen mitgewirkt haben.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den venezolanischen Präsidenten und fordern Sie ihn auf, die von Daniel Quintero erhobenen Foltervorwürfe umfassend und unabhängig untersuchen zu lassen und die Verantwortlichen vor Gericht zu stellen.

Schreiben Sie in gutem Spanisch, Englisch oder auf Deutsch an: Präsident Nicolás Maduro Moros Final Avenida Urdaneta, Esq. de Bolero Palacio de Miraflores Caracas Distrito Capital VENEZUELA (Anrede: Dear President / Sr. Presidente / Sehr geehrter Herr Präsident) Twitter: @NicolasMaduro

(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 0,75 €)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an: Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela S. E. Herrn Rodrigo Oswaldo Chaves Samudio Schillstraße 10, 10785 Berlin Fax: 030 – 83 22 40 20 E-Mail: embavenez.berlin@botschaft-venezuela.de