Termine

Lange Nacht des Deutschen Menschenrechts-Films

14.01.2019, 18:00-22:35 Uhr
Film Ehrenamtliche Gruppen

Zum elften Mal ehrt der Wettbewerb "Deutscher Menschenrechts-Filmpreis" die besten deutschsprachigen Produktionen, denen es gelingt, das Thema Menschenrechte überzeugend darzustellen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Deutscher Menschenrechts-Filmpreis on tour" finden in verschiedenen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz öffentliche und kostenfreie Filmscreenings/Filmgespräche statt.

Mehr zum Filmpreis: https://www.amnesty.de/informieren/kultur/deutschland-deutscher-menschenrechts-filmpreis-2018

Programm

18:00   Einlass

19:00   Begrüßung

19:10   Intro: Was macht einen Film zum Menschenrechts-Film?
            mit den Jury-Mitgliedern Charlotte Müller und Pagonis Pagonakis

19:20   Der Tatortreiniger – Sind Sie sicher? + Filmgespräch
            von Arne Feldhusen und Mizzi Meyer, Serie & Unterhaltung, 2016, 30 Minuten

20:05   Just a normal Girl + Filmgespräch
            von Vanessa Ugiagbe und Yasemin Markstein, Dokumentarfilm, 2018, 25 Minuten

20:45   Pause

21:05   Joe Boots + Filmgespräch
            von Florian Baron, Dokumentarfilm, 2017, 30 Minuten

21:50   Erst integrieren, dann abschieben: Deutschlands absurde Asylpolitik + Filmgespräch
            von Naima El Moussaoui und Ralph Hötte, Magazinbeitrag/Politmagazin, 2017, 10 Minuten (MONITOR)

22:20   Vorschau auf Thinking Like a Mountain
            von Alexander Hick, Dokumentarfilm, 2018, 71 Minuten (5-minütiger Ausschnitt)

22:35   Ende

Moderation

Michael Möller

 

Veranstaltungsort

Rheinisches Landesmuseum Bonn
Colmantstraße
14 - 16
Bonn 53115
Deutschland

Schlagworte

Termine