Drohende Zwangsräumung in den Dörfern Hadidiya und Humsa

Zwangsräumung in den Dörfern Hadidiya und Humsa

Zwangsräumung in den Dörfern Hadidiya und Humsa

Die Bewohner der Dörfer Hadidiya und Humsa im Jordantal im Westjordanland sind dauerhaft von rechtswidriger Zwangsräumung durch die israelische Armee bedroht. Ihre Häuser könnten zerstört und ihre Existenzgrundlage vernichtet werden. Bereits jetzt ist ihr Zugang zu Wasser stark eingeschränkt, da die örtliche Wasserversorgung nur für die israelischen Siedlungen vorgesehen ist. Seit 2007 sind mehrfach Häuser und andere Einrichtungen in Hadidiya und Humsa zerstört worden. Im August 2007 wurden die Wohnungen von 40 Familien abgerissen. Im Juni 2009 zerstörte die Armee Häuser und andere Einrichtungen von 18 Familien. Außerdem wurden ihr Wassertank und ein Traktor samt Anhänger, der zum Wasserholen benutzt worden war, beschlagnahmt. Die Lebensbedingungen in Hadidiya und Humsa sind hart. Früher lebten die palästinensischen Gemeinschaften hauptsächlich von Ackerbau und Viehzucht. Heute sind sie bedroht, weil ihnen Wasser und Land fehlen, um ihre Herden grasen zu lassen. Nach Auffassung der israelischen Behörden haben die Bewohner von Hadidiya und Humsa kein Recht, in der Region zu leben, da es sich um«militärisches Sperrgebiet« handle. Die Dorfbewohner dürfen demnach weder
Häuser bauen noch Zelte aufschlagen. Die israelische Armee betrachtet beides als »illegal«. Die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit für die Vorgänge in der Region hat in den vergangenen Jahren nachgelassen. Weitere und dauerhafte Aktionen sind entscheidend.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den israelischen Verteidigungsminister, in denen Sie ihn auffordern, ein Räumungs- und Abrissmoratorium für Hadidiya und Humsa zu erlassen, und sicherzustellen, dass beschlagnahmtes Eigentum zurückgegeben wird. Fordern Sie den Abbau diskriminierender Hindernisse beim Zugang zu Wasser, Strom und anderen grundlegenden
Gütern.

Schreiben Sie in gutem Hebräisch, Englisch oder auf Deutsch an:

Ehud Barak
Minister of Defence
Ministry of Defence
37 Kaplan Street, Hakirya
Tel Aviv 61909
ISRAEL
(korrekte Anrede: Dear Minister)
Fax: 00972-3-6916940 oder 00972-3-6962757
E-Mail: minister@mod.gov.il
(Standardbrief Luftpost bis 20 g: € 0,75)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:

Botschaft des Staates Israel
S.E. Herrn Yoram Ben Zeev
Auguste-Viktoria-Straße 74–76, 14193 Berlin
Fax: 030-89045555
E-Mail: botschaft@israel.de