Kosovo - Daka Asani

Menschen bilden Kreis aus Händen

Aktion gegen das Vergessen

Daka Asani, der der Minderheit der Roma angehörte, war am 1. August 1999 entführt worden, als er sich auf einem Markt in der Stadt Uroševac/Ferizaj befand. Sein Leichnam wurde im Jahr 2000 aus einem anonymen Einzelgrab in der Nähe von Pristina exhumiert. An dem Ort fand man auch die sterblichen Überreste weiterer 176 Albaner, Serben und Roma.

Der Leichnam von Daka Asani konnte durch DNA-Proben seiner Familie identifiziert werden. Am 1. Dezember 2006 wurden seine sterblichen Überreste der Familie übergeben. Die Todesursache seien mehrere Schüsse in Kopf und Oberkörper gewesen, teilte man der Familie mit.

Daka Asani ist nur einer von Tausenden Menschen, die während des Kosovo-Krieges 1999 entführt wurden und „verschwunden“ sind. Ungefähr 3.000 ethnische Albaner fielen dem „Verschwindenlassen“ durch die serbischen Behörden zum Opfer. Die Kosovo-Befreiungsarmee/UCK entführte etwa 800 Serben und Roma. Ursprünglich war die Übergangsverwaltungsmission der Vereinten Nationen im Kosovo (UNMIK) für die Untersuchung von Fällen des „Verschwindenlassens“ und Entführungen zuständig. Auf Druck von Amnesty International leitete die UNMIK Ermittlungen in zahlreichen solcher Fälle ein. Im Dezember 2008 übernahm die Rechtsstaatlichkeitsmission der Europäischen Union (EULEX) die Verantwortung für die Untersuchung und gerichtliche Verfolgung von Kriegsverbrechen im Kosovo.

Trotz wiederholter Nachfrage seitens der Familie wurden die Entführung und der Tod von Daka Asani bislang nicht untersucht.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den Leiter für Justizwesen bei EULEX, in denen sie fordern, dass die Entführung und der Tod Daka Asanis umgehend untersucht und die Verantwortlichen vor Gericht gestellt werden.

Schreiben Sie in gutem Französisch, Englisch oder auf Deutsch an

Head of EULEX Justice Component Alberto Perduca EULEX Kosovo Justice Building Str. Lidhja e Prizrenit no.9 P.O. Box 268 1000 Pristina Kosovo (korrekte Anrede: Dear Mr Perduca) Fax: (00 381) 38 2030 555 E-Mail: alberto.perduca@eulex-kosovo.eu

Standardbrief Luftpost bis 20g: € 0,70