Bhima Koregaon 11

Tage
:
Std
:
Min
Ein Poster zeigt verschiedene Menschen, darüber der Schriftzug "India's Heroes Jailed"Poster für die Freilassung der Bhima Koregaon 11 mit deren gezeichneten Portraits

Poster für die Freilassung von Mitgliedern der indischen Menschenrechtsgruppe Bhima Koregaon 11

Briefe gegen das Vergessen - August 2020

Die indischen Behörden nahmen im Zuge des harten Vorgehens gegen Menschenrechtsverteidiger_innen 2018 neun bekannte Aktivist_innen fest. Die Polizei behauptete, sie seien an gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Dalits und Hindu-Nationalist_innen im Bundesstaat Maharashtra beteiligt gewesen. Die auch als "Bhima Koregaon 9" bekannten Aktivist_innen wurden nach ihrer Festnahme Opfer einer Verleumdungskampagne – die Regierung warf ihnen vor, gegen Indien aktiv zu sein. Doch in den Gemeinden, in denen die Aktivist_innen tätig waren, sieht man das völlig anders. Die "Bhima Koregaon 9" sind für viele Nationalheld_innen, die sich mutig für die Rechte der marginalisiertesten Menschen im Land einsetzen.

Am 14. April 2020 nahm die National Investigative Agency (NIA) mit Gautam Navlakha und Anand Teltumbde zwei weitere Aktivisten fest, denen eine Beteiligung an den Unruhen zur Last gelegt wird. Sie wurden – ebenso wie die "Bhima Koregaon 9" – auf Grundlage des Gesetzes zur Verhütung von Straftaten (Unlawful Activities Prevention Act), Indiens wichtigstem Antiterrorgesetz, angeklagt. Nach Ansicht von Amnesty International ist die strafrechtliche Verfolgung der elf Aktivist_innen politisch motiviert und zielt darauf ab, Regierungskritiker_innen zu unterdrücken.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den indischen Innenminister und fordern Sie ihn auf, die elf Menschenrechtler_innen umgehend freizulassen. Dringen Sie darauf, dass Aktivist_innen, Menschenrechtler_innen, Akademiker_innen und Anhänger_innen der politischen Opposition ihre Rechte auf Meinungs- und Vereinigungsfreiheit wahrnehmen können.

Schreiben Sie in gutem Hindi, Englisch oder auf Deutsch an:
Innenminister

Amit Shah
Ministry of Home Affairs
North Block, New Delhi – 110001, INDIEN
(Anrede: Dear Home Minister / Sehr geehrter Herr Innenminister)
(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 1,10 €)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft der Republik Indien

I. E. Frau Mukta Dutta Tomar
Tiergartenstr. 17, 10785 Berlin
Fax: 030 – 26 557 000
E-Mail: hoc.berlin@mea.gov.in
(Standardbrief: 0,80 €)

Setzt euch für die Bhima Koregaon 11ein!

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Name
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Innenminister,

mit großer Sorge verfolge ich die Situation der elf Aktivist_innen, die als "Bhima Koregaon 11" bekannt sind – Sudha Bharadwaj, Shoma Sen, Surendra Gadling, Mahesh Raut, Arun Ferreira, Sudhir Dhawale, Rona Wilson, Vernon Gonsalves, Varavara Rao, Anand Teltumbde und Gautam Navlakha. Ich fordere Sie auf, die elf Menschenrechtler_innen umgehend freizulassen. Außerdem möchte ich darauf dringen, dass Aktivist_innen, Menschenrechtler_innen, Akademiker_innen und Anhänger_innen der politischen Opposition ihre Rechte auf Meinungs- und Vereinigungsfreiheit wahrnehmen können.

Mit freundlichen Grüßen

 

Dear Union Home Minister,

I write to express my deep concern over the situation of the activists knows as "Bhima Koregaon 11" – Sudha Bharadwaj, Shoma Sen, Surendra Gadling, Mahesh Raut, Arun Ferreira, Sudhir Dhawale, Rona Wilson, Vernon Gonsalves, Varavara Rao, Anand Teltumbde and Gautam Navlakha – for their alleged involvement in the violence that erupted between Dalits and Hindu nationalists in January 2018 in Bhima Koregaon, Maharashtra.

I therefore urge you to ensure that the activists are immediately released. Please also ensure that all activists, human rights defenders, academics and members of the political opposition are able to exercise their rights to freedom of expression and freedom of association.

Yours sincerely,

Du möchtest die Botschaft lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deinen Brief ausdrucken, um ihn per Post oder Fax an die Behörden zu senden, oder ihn direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken.

Bitte abschicken bis: 30.09.2020

Appell an:

Innenminister
Amit Shah

Ministry of Home Affairs
North Block, New Delhi – 110001
INDIEN

Sende eine Kopie an:

Botschaft der Republik Indien
I. E. Frau Mukta Dutta Tomar

Tiergartenstr. 17, 10785 Berlin
Fax: 030 – 26 557 000
E-Mail: hoc.berlin@mea.gov.in