13 neue Inhaftierungen

Tage
:
Std
:
Min
Zeichnung einer Gefängnistür mit Gitterstäben

Am 14. November nahm die nicaraguanische Polizei mindestens 13 Aktivist_innen beim Verlassen einer Kirche in Masaya fest und inhaftierte sie. Die Aktivist_innen hatten einer Gruppen von Menschen im Hungerstreik Wasser gebracht. Die Hungerstreikenden fordern die Freilassung ihrer bei den Protesten am 18. April 2018 inhaftierten Angehörigen. Die Proteste richteten sich damals gegen Reformen der Sozialversicherung und wurden von der Regierung gewaltsam unterdrückt. Amnesty International fordert die nicaraguanischen Behörden auf, alle Personen freizulassen, die sich nur aufgrund der Wahrnehmung ihrer Rechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit in Haft befinden und die Anklagen gegen sie fallenzulassen.

Setz dich für die Freilassung der 13 Inhaftierten ein!

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Präsident,

mit Sorge habe ich von der Inhaftierung von weiteren 13 Aktivist_innen erfahren. Sie wurden offenbar nur deshalb inhaftiert, weil sie Hungerstreikenden in einer Kirche Wasser gebracht haben.

Stellen Sie bitte sicher, dass gemäß internationalen Standards alle diejenigen umgehend freigelassen werden, die sich seit dem 18. April 2018 oder seit dem 14. November 2019 aufgrund der friedlichen Wahrnehmung ihrer Rechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit in Haft befinden. Alle Anklagen gegen sie müssen fallengelassen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dear President Ortega,

I write to express my concern about the continued persecution and criminalization strategy in Nicaragua since the protests of 18 April 2018. According to reports from local organizations, on 14 November, the Nicaraguan police detained at least 13 activists solely on the grounds of showing solidarity with a group of individuals on hunger strike, who were demanding the release of over 130 people in detention since the protests of 18 April 2018.

I urge you to drop all charges and immediately release all people detained for exercising their right to freedom of expression and peaceful assembly, in accordance with international standards.

Yours sincerely,

Du möchtest die Botschaft lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deine Botschaft als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken oder sie direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken.

Bitte abschicken bis: 31.12.2019

Appell an:

Präsident

Daniel Ortega Saavedra

Presidencia de la República, c/o Minister for Foreign Affairs

Del cine González 1 c. al Sur, sobre Avenida Bolivar

Managua, NICARAGUA

Sende eine Kopie an:

Botschaft der Republik Nicaragua
I.E. Frau Tatiana Daniela Garcia Silva
Werftstraße 2
10775 Berlin

Fax: 030 – 206 438 16
E-Mail: embajada.berlin@embanic.de

Amnesty fordert:

  • Stellen Sie bitte sicher, dass gemäß internationalen Standards alle diejenigen umgehend freigelassen werden, die sich seit dem 18. April 2018 oder seit dem 14. November 2019 aufgrund der friedlichen Wahrnehmung ihrer Rechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit in Haft befinden. Alle Anklagen gegen sie müssen fallengelassen werden.