*/ ?>
Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Urgent Actions

"Urgent Actions" (Eilaktionen) sind die denkbar schnellste und effektivste Form der Intervention, um das Leben akut bedrohter Menschen zu schützen. Beteiligen Sie sich jetzt!

Vergeltung gegen Häftling

Freiheit für gewaltlose politische Gefangene im Iran!: © Amnesty InternationalFreiheit für gewaltlose politische Gefangene im Iran!: © Amnesty International

Der iranische Gewerkschafter und gewaltlose politische Gefangene Shahrokh Zamani hat nach 38 Tagen seinen Hungerstreik beendet. Es sind Vergeltungsmaßnahmen gegen ihn ergriffen worden, weil er die Rechte der Gefangenen einfordert.

Morddrohung nach Folter

Dominikanische Republik: Nationalpolizei.: © Amnesty InternationalDominikanische Republik: Nationalpolizei.: © Amnesty International

Berichten zufolge wurden in der Dominikanischen Republik zwei Männer im Polizeigewahrsam gefoltert. Sie werden nun gemeinsam mit einer Angehörigen, die dies öffentlich anprangerte, mit dem Tod bedroht.


Drohende Hinrichtung

Amnesty-Mitglieder fordern die Abschaffung der Todesstrafe in Texas: © AmnestyAmnesty-Mitglieder fordern die Abschaffung der Todesstrafe in Texas: © Amnesty

Robert Campbell soll am 13. Mai im US-Bundesstaat Texas hingerichtet werden. Er befindet sich seit 22 Jahren im Todestrakt und war zum Tatzeitpunkt 18 Jahre alt.

Twitternutzer freigelassen

Yusuf Siyaka Onimisi: © privatYusuf Siyaka Onimisi: © privat

Ein nigerianischer Gefangener ist von den Behörden freigelassen worden. Er war inhaftiert worden, da er Fotos eines mutmaßlichen Befreiungsversuchs von Boko Haram-Mitgliedern auf Twitter veröffentlicht hatte.

Weiterlesen

Urgent Actions im Abo

Rund 35 % unserer Urgent Actions sind erfolgreich. Setzen auch Sie sich regelmäßig für Menschen ein, die akut in Gefahr sind: Abonnieren Sie Urgent Actions.

Abo Urgent Actions

Was sind Urgent Actions?

"Urgent Actions" (Eilaktionen) sind ein effektiver Weg, um akut bedrohten Menschen das Leben zu retten.

Weiterlesen


Zeitraum eingrenzen

16.04.2014USA
Drohende Hinrichtung
UA-090/2014
16.04.2014Iran
Vergeltung gegen Häftling
UA-089/2014
16.04.2014Dominikanische Republik
Morddrohung nach Folter
UA-091/2014
15.04.2014Mexiko
MigrantInnen in Gefahr
UA-088/2014
15.04.2014Nigeria
Twitternutzer freigelassen
UA-084/2014-1
15.04.2014Haiti
Menschenrechtsverteidiger in Gefahr
UA-087/2014
14.04.2014Russische Föderation
Auslieferung verhindert
UA-060/2014-1
14.04.2014Sudan
Aktivist freigelassen
UA-269/2013-1
11.04.2014Nigeria
Nach Twitternachricht "verschwunden"
UA-084/2014
11.04.2014Swasiland
Zwei gewaltlose politische Gefangene
UA-086/2014