Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Aktuell

Ungarn: Unwürdige Behandlung von Asylsuchenden ist politisches Kalkül

Asylsuchende an der serbisch-ungarischen Grenze im August 2016: © Amnesty InternationalAsylsuchende an der serbisch-ungarischen Grenze im August 2016: © Amnesty International

In Ungarn werden Menschen auf der Flucht schlecht behandelt, ihnen wird der Zugang zu einem Asylverfahren erschwert. Im Vorfeld des Referendums erreicht die gegen Flüchtlinge gerichtete politische Rhetorik einen neuen Höhepunkt. Der ungarische Premierminister Viktor Orbán liefert sich ein gefährliches Kräftemessen mit der Europäischen Union.

Weiterlesen

Kolumbien: Historischer Friedensschluss mit Fragezeichen

Sollen in den nächsten Monaten ins zivile Leben zurückkehren: Kämpferinnen und Kämpfer der FARC-Guerilla: © APGraphicsBankSollen in den nächsten Monaten ins zivile Leben zurückkehren: Kämpferinnen und Kämpfer der FARC-Guerilla: © APGraphicsBank

Die kolumbianische Regierung und die FARC-Guerilla haben ein historisches Friedensabkommen unterzeichnet. Die Nachhaltigkeit dieses Erfolgs wird davon abhängen, ob es der Regierung gelingt, Gerechtigkeit und Wiedergutmachung für die Millionen von Opfern des jahrzehntelangen Konflikts zu schaffen.

Weiterlesen

Präsident Obama: Edward Snowden begnadigen!

Edward Snowden hat einzig und allein im Interesse der Öffentlichkeit gehandelt: © RADiUS-TWCEdward Snowden hat einzig und allein im Interesse der Öffentlichkeit gehandelt: © RADiUS-TWC

Als Edward Snowden im Jahr 2013 Unterlagen des US-Geheimdienstes an Medienschaffende weitergab, wollte er Menschen auf der ganzen Welt über die heimliche Verletzung ihrer Privatsphäre aufklären. Unterzeichnen Sie die Online-Petition und fordern Sie Präsident Obama dazu auf, Edward Snowden zu begnadigen!

Weiterlesen

Alternativer Nobelpreis für Swetlana Gannuschkina

Swetlana Gannuschkina bei der Verleihung des 3. Menschenrechtspreises am 7. Juni 2003: © Amnesty InternationalSwetlana Gannuschkina bei der Verleihung des 3. Menschenrechtspreises am 7. Juni 2003: © Amnesty International

Die "Right Livelihood Award Foundation" hat die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger des Alternativen Nobelpreises bekannt gegeben. Eine von ihnen ist die russische Menschenrechtsverteidigerin Swetlana Gannuschkina. Amnesty International arbeitet seit Jahren eng mit ihr zusammen.

Weiterlesen

Mitmachen

Menschen vor rassistischer Gewalt schützen!


Werden Sie aktiv! Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition an den Bundesinnenminister und die Innenminister und -senatoren der Länder und setzen Sie sich dafür ein, dass Menschen in Deutschland vor rassistischer Gewalt geschützt werden!

Türkei: Menschenrechte gelten auch nach dem Putschversuch!


Der Putschversuch vom 15. Juli kostete mindestens 208 Menschen das Leben. Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden - jedoch einzig und allein mit rechtsstaatlichen Mitteln. Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition und fordern Sie die türkische Regierung dazu auf, bei ihrem Vorgehen die Menschenrechte zu respektieren!


Menschen in Gefahr

Entführungsversuch

Indonesien: © Amnesty InternationalIndonesien: © Amnesty International

Am 24. September 2016 versuchten Männer in Zivilkleidung den politischen Aktivisten Agustinus Aud bei ihm zu Hause in Sorong in der indonesischen Provinz West-Papua, zu entführen. Fordern Sie Schutz für den Aktivisten!

Aktivist angegriffen

Karte Dominikanische Republik: © Amnesty InternationalKarte Dominikanische Republik: © Amnesty International

Am 25. September wurde der Menschenrechtsverteidiger Genaro Rincon in Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik, beschimpft und tätlich angegriffen. Er setzt sich für Staatenlose ein und hat bereits mehrfach Drohungen erhalten.


Unsere Erfolge

Einsatz mit Erfolg!

Auch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice CommitteeAuch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice Committee

Gemeinsam erreichen wir vieles: Unsere Briefe, E-Mails, Faxe und Petitionsunterschriften erinnern die Regierungen daran, dass es überall auf der Welt Menschen gibt, die genau hinsehen, wenn Menschen hingerichtet, gefoltert oder zu Unrecht inhaftiert werden. Hier finden Sie eine Auswahl unserer Erfolge.

Weiterlesen

Fred Bauma und Yves Makwambal aus Haft entlassen!

Die Aktivisten Fred Bauma und Yves Makwambala aus der Demokratischen Republik Kongo: © Amnesty InternationalDie Aktivisten Fred Bauma und Yves Makwambala aus der Demokratischen Republik Kongo: © Amnesty International

In der Demokratischen Republik Kongo sind vier Aktivisten aus der Haft entlassen worden, darunter Fred Bauma und Yves Makwambala. Amnesty International hatte sich unter anderem im Rahmen des Briefmarathons 2015 für die Freilassung der beiden Männer eingesetzt und weltweit mehr als 170.000 Appelle gesammelt.

Weiterlesen

Der Amnesty-Blog


Hinter den Kulissen von Amnesty International in Deutschland: Im "Amnesty Blog" berichten Unterstützerinnen und Unterstützer über ihr Engagement für die Menschenrechte.


Menschenrechte und Kultur

Kultur

Make Some Noise: © Amnesty InternationalMake Some Noise: © Amnesty International

Kunst, Film, Musik und Literatur können dabei helfen, Menschenrechte zu erklären und auf Menschenrechtsverletzungen hinzuweisen, gegen sie zu mobilisieren und Alternativen aufzuzeigen.

Weiterlesen

Dokumentarfilm "Raving Iran" ab 29. September im Kino

Szene aus dem Dokumentarfilm "Raving Iran" von Susanne Regina Meures: © Christian Frei Filmproduktion GmbHSzene aus dem Dokumentarfilm "Raving Iran" von Susanne Regina Meures: © Christian Frei Filmproduktion GmbH

Anoosh und Arash sind die Helden von Teherans Underground-Techno-Szene, die immer wieder ins Visier der Behörden gerät. Der Dokumentarfilm "Raving Iran" zeigt, wie sich die beiden DJs trotz der staatlichen Repression Freiräume für ihre Musik erkämpfen.

Weiterlesen

Aktiv werden

Aktiv mit Amnesty

Amnesty-Aktivisten in Saarbrücken,  Jahresversammlung 2009: © Amnesty InternationalAmnesty-Aktivisten in Saarbrücken, Jahresversammlung 2009: © Amnesty International

Es gibt viele Möglichkeiten, sich mit Amnesty für den Schutz der Menschenrechte einzusetzen. Machen Sie mit! Denn gemeinsam können wir mehr erreichen als allein.

Weiterlesen

Kampagnen

Ich bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der MenschenrechteIch bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Gemeinsam können wir etwas für die Einhaltung und Durchsetzung der Menschenrechte erreichen. Mit Ihrer Petitionsunterschrift, einem Brief oder einer E-Mail tragen Sie dazu bei, dass sich die Situation von akut bedrohten Menschen verbessert. Helfen Sie mit. Jetzt!

Weiterlesen