Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Aktuell

Fünf Fakten über die Menschenrechtskrise in Mexiko

Polizeigewalt während einer Demonstration in Mexico City im Oktober 2013 anlässlich des Studenten-Massakers von Tlatelolco 1968: © Daniel GuerreroPolizeigewalt während einer Demonstration in Mexico City im Oktober 2013 anlässlich des Studenten-Massakers von Tlatelolco 1968: © Daniel Guerrero

Papst Franziskus bereitet sich gerade auf seine erste Reise nach Mexiko vor. Das Land befindet sich in einer Menschenrechtskrise epidemischen Ausmaßes: Meldungen über Verschwindenlassen, Folter, Massengräber und brutale Morde sind Teil des täglichen Lebens geworden.

Weiterlesen

Das Asylpaket II: Menschenrechte in Gefahr

Das Asylpaket II: Menschenrechte in Gefahr: © Amnesty InternationalDas Asylpaket II: Menschenrechte in Gefahr: © Amnesty International

Mit dem Asylpaket II setzt die Bundesregierung auf eine Politik von Härte und Unverhältnismäßigkeit gegenüber Menschen auf der Flucht. Werden Sie aktiv und unterstützen Sie unsere Online- und Brief-Aktion an die Wahlkreisabgeordneten!

Weiterlesen

Zusagen der Syrien-Geberkonferenz umsetzen!

Ein syrisches Flüchtlingslager in der libanesischen Bekaa-Ebene am 29. Oktober 2015: © Giles Clarke/Getty Images ReportageEin syrisches Flüchtlingslager in der libanesischen Bekaa-Ebene am 29. Oktober 2015: © Giles Clarke/Getty Images Reportage

Die Zusagen der Teilnehmer an der Geberkonferenz in London, die humanitäre Hilfe für Syrien und die Region aufzustocken und auszuweiten, sind ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Jetzt müssen konkrete und gut abgestimmte Maßnahmen folgen.

Weiterlesen

Neues Amnesty Journal: Warten auf Zukunft

Amnesty Journal Cover: Ausgabe Februar/ März 2016: © AmnestyAmnesty Journal Cover: Ausgabe Februar/ März 2016: © Amnesty

Mehr als vier Millionen syrische Flüchtlinge leben in nur drei Ländern: in der Türkei, im Libanon und in Jordanien. Die Bedingungen werden immer schlechter, auch weil internationale Hilfe ausbleibt. Hunderttausende Flüchtlinge schlagen sich auf eigene Faust durch - und die Gastfreundschaft der Einheimischen schwindet.

Weiterlesen

Mitmachen

Angemessene Gesundheitsversorgung für traumatisierte Flüchtlinge!


Wenn staatliche Gewalt eskaliert oder Kriege wüten, müssen Zivilisten oft das größte Leid ertragen. Sie geraten in die Schusslinie und werden zu Verdächtigen und daher inhaftiert, gefoltert und getötet - unterzeichnen Sie jetzt!

Für ein Europa der Menschenrechte!

Klares Bekenntnis zu Solidarität und Humanität als Grundpfeiler eines offenen, vielfältigen Deutschlands und Europas: Foto: Henning Schacht, © Amnesty InternationalKlares Bekenntnis zu Solidarität und Humanität als Grundpfeiler eines offenen, vielfältigen Deutschlands und Europas: Foto: Henning Schacht, © Amnesty International

Anlässlich des Nationalen Flüchtlingstages startet Amnesty International zusammen mit anderen NGOs, Gewerkschaften, Flüchtlingsinitiativen und Künstlern einen Aufruf zu Humanität und Solidarität. Unterzeichnen auch Sie unser Bekenntnis zu einem Europa der Menschenrechte!

Weiterlesen

Menschen in Gefahr

Journalist in Haft

Beteiligen Sie sich jetzt!: © Amnesty InternationalBeteiligen Sie sich jetzt!: © Amnesty International

Im Südsudan wurde der Journalist einer Tageszeitung vom nationalen Sicherheitsdienst festgenommen und inhaftiert. Er hatte sich in einem Artikel kritisch über die regierende Sudanesische Volksbefreiungsbewegung geäußert.

Minderjähriger in Haft

Karte Israel: © Courtesy of the University of Texas LibrariesKarte Israel: © Courtesy of the University of Texas Libraries

Dem 17-jährigen Palästinenser Mohammad al-Hashlamoun droht eine unbefristete Inhaftierung ohne Anklageerhebung. Israelische Behörden erließen eine sechsmonatige Verwaltungshaftanordnung gegen ihn, die beliebig oft verlängert werden kann.


Unsere Erfolge

Einsatz mit Erfolg!

Auch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice CommitteeAuch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice Committee

Gemeinsam erreichen wir vieles: Unsere Briefe, E-Mails, Faxe und Petitionsunterschriften erinnern die Regierungen daran, dass es überall auf der Welt Menschen gibt, die genau hinsehen, wenn Menschen hingerichtet, gefoltert oder zu Unrecht inhaftiert werden. Hier finden Sie eine Auswahl unserer Erfolge.

Weiterlesen

Briefmarathon 2015: Allein 250.000 Briefe aus Deutschland

An der Realschule Schonungen wurden im Rahmen des Briefmarathons 2015 über 1.500 Briefe verschickt: © Michael SchmailzlAn der Realschule Schonungen wurden im Rahmen des Briefmarathons 2015 über 1.500 Briefe verschickt: © Michael Schmailzl

Mit 250.000 Briefen in nur 14 Tagen setzten sich Menschen in ganz Deutschland beim Amnesty-Briefmarathon gegen gravierende Menschenrechtsverletzungen
ein.

Weiterlesen

Der Amnesty-Blog


Hinter den Kulissen von Amnesty International in Deutschland: Im "Amnesty Blog" berichten Unterstützerinnen und Unterstützer über ihr Engagement für die Menschenrechte.


Menschenrechte und Kultur

Die deutsche Amnesty-Sektion trauert um Roger Willemsen

Amnesty-Unterstützer Roger Willemsen bei einer Preseskonferenz in Berlin im März 2004: © Amnesty International, Foto: Henning Maier-JantzenAmnesty-Unterstützer Roger Willemsen bei einer Preseskonferenz in Berlin im März 2004: © Amnesty International, Foto: Henning Maier-Jantzen

Mit großer Trauer haben wir vom Tod Roger Willemsens erfahren. Amnesty International in Deutschland verliert mit ihm einen wichtigen Weggefährten.

Weiterlesen

Mit Tanz gegen Folter

Das deutsche Staatsballett in Berlin zeigt im Februar 2016 "Herrumbre", ein Stück über Trauma und Gewalt: © Fernando MarcosDas deutsche Staatsballett in Berlin zeigt im Februar 2016 "Herrumbre", ein Stück über Trauma und Gewalt: © Fernando Marcos

Der Alptraum Folter ist tägliche Realität für unzählige Menschen auf der ganzen Welt. Das Stück "Herrumbre" des spanischen Choreographen Nacho Duato widmet sich im Deutschen Staatsballett genau diesem Thema.

Weiterlesen

Aktiv werden

Aktiv mit Amnesty

Amnesty-Aktivisten in Saarbrücken,  Jahresversammlung 2009: © Amnesty InternationalAmnesty-Aktivisten in Saarbrücken, Jahresversammlung 2009: © Amnesty International

Es gibt viele Möglichkeiten, sich mit Amnesty für den Schutz der Menschenrechte einzusetzen. Machen Sie mit! Denn gemeinsam können wir mehr erreichen als allein.

Weiterlesen

Kampagnen

Ich bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der MenschenrechteIch bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Gemeinsam können wir etwas für die Einhaltung und Durchsetzung der Menschenrechte erreichen. Mit Ihrer Petitionsunterschrift, einem Brief oder einer E-Mail tragen Sie dazu bei, dass sich die Situation von akut bedrohten Menschen verbessert. Helfen Sie mit. Jetzt!

Weiterlesen