Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Aktuell

Der Amnesty-Briefmarathon 2016

Briefmarathon der niederländischen Amnesty-Sektion im Dezember 2015 in Amsterdam: © Jorn van EckBriefmarathon der niederländischen Amnesty-Sektion im Dezember 2015 in Amsterdam: © Jorn van Eck

Morddrohungen, Folter, unfaire Prozesse, rechtswidrige Haft - Menschenrechtsverletzungen wie diese sind traurige Realität für Eren Keskin, Ilham Tohti, Annie Alfred und die anderen Menschen, für die Amnesty International rund um den Tag der Menschenrechte am 10. Dezember den Briefmarathon startet. Machen auch Sie mit und schreiben Sie für Freiheit!

Weiterlesen

Der Amnesty-Briefmarathon an Schulen 2016

Aktion zum Amnesty-Briefmarathon 2015 in Stargard, Polen: © Amnesty International PolandAktion zum Amnesty-Briefmarathon 2015 in Stargard, Polen: © Amnesty International Poland

In diesem Jahr findet der Briefmarathon an Schulen vom 1. bis 23. Dezember statt. Für Schülerinnen und Schüler ist er eine tolle Möglichkeit, viel über das Thema Menschenrechte zu lernen, selbst aktiv zu werden und sich unmittelbar für Menschen in Gefahr einzusetzen.

Weiterlesen

Neues Amnesty Journal: Hand in Hand - Freundschaft, Solidarität und Menschenrechte

© Amnesty© Amnesty

Auf den ersten Blick scheinen Freundschaft und Menschenrechte nur wenig miteinander zu tun zu haben. Doch ohne menschliche Empathie und Solidarität über Grenzen hinweg gäbe es weder private Flüchtlingshilfe noch den Einsatz vieler gegen die Todesstrafe oder gar die Zusammenarbeit von Menschenrechtlern verfeindeter Staaten.

Weiterlesen

Was um uns herum passiert


Vom 25. bis 27. November 2016 fand in Wuppertal Jugend@Amnesty statt, das jährliche Treffen der Jugend- und Hochschulgruppen von Amnesty International in Deutschland. Neben Tagungen, Workshops und Gastreden gab es auch eine öffentliche Aktion gegen rassistische Gewalt. Vanya Püschel berichtet von ihren Eindrücken.


Mitmachen

Menschen vor rassistischer Gewalt schützen!


Werden Sie aktiv! Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition an den Bundesinnenminister und die Innenminister und -senatoren der Länder und setzen Sie sich dafür ein, dass Menschen in Deutschland vor rassistischer Gewalt geschützt werden!

Präsident Obama, begnadigen Sie Edward Snowden!


Als Edward Snowden im Jahr 2013 Unterlagen des US-Geheimdienstes an Medienschaffende weitergab, wollte er Menschen auf der ganzen Welt über die heimliche Verletzung ihrer Privatsphäre aufklären. Dennoch droht ihm eine jahrzehntelange Haftstrafe. Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition und fordern Sie US-Präsident Obama auf, Edward Snowden zu begnadigen!


Menschen in Gefahr

Drohende Hinrichtung

Siarhei Vostrykau darf nicht hingerichtet werden!: © Amnesty InternationalSiarhei Vostrykau darf nicht hingerichtet werden!: © Amnesty International

Am 5. November ließen die belarussischen Behörden drei Männer hinrichten. Siarhei Vostrykau, der einzige weitere Todestraktinsasse in Belarus, könnte ebenfalls jederzeit hingerichtet werden.

Minderjähriger wieder frei

Amnesty International: © Amnesty InternationalAmnesty International: © Amnesty International

Der 17-jährige Palästinenser Abed al-Rahman Awad Kmail wurde am 2. Oktober aus der Verwaltungshaft entlassen. Er war fast acht Monate lang im Megiddo-Gefängnis in Israel festgehalten worden.

Weiterlesen

Unsere Erfolge

Einsatz mit Erfolg!

Auch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice CommitteeAuch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice Committee

Gemeinsam erreichen wir vieles: Unsere Briefe, E-Mails, Faxe und Petitionsunterschriften erinnern die Regierungen daran, dass es überall auf der Welt Menschen gibt, die genau hinsehen, wenn Menschen hingerichtet, gefoltert oder zu Unrecht inhaftiert werden. Hier finden Sie eine Auswahl unserer Erfolge.

Weiterlesen

Urgent Actions: Erfolge Juli bis September 2016

Der Menschenrechtsanwalt Arão Bula Tempo war 2015 für zwei Monate in Angola inhaftiert: © Rede AngolaDer Menschenrechtsanwalt Arão Bula Tempo war 2015 für zwei Monate in Angola inhaftiert: © Rede Angola

Einsatz mit Erfolg: Auch im dritten Quartal 2016 waren wieder zahlreiche positive Entwicklungen in Urgent-Action-Fällen zu verzeichnen. Wir danken allen, die sich für diese Menschen in Not und Gefahr eingesetzt haben! Nachfolgend eine Auswahl der Erfolge von Juli bis September.

Weiterlesen

Der Amnesty-Blog


Hinter den Kulissen von Amnesty International in Deutschland: Im "Amnesty Blog" berichten Unterstützerinnen und Unterstützer über ihr Engagement für die Menschenrechte.


Menschenrechte und Kultur

Kultur

Make Some Noise: © Amnesty InternationalMake Some Noise: © Amnesty International

Kunst, Film, Musik und Literatur können dabei helfen, Menschenrechte zu erklären und auf Menschenrechtsverletzungen hinzuweisen, gegen sie zu mobilisieren und Alternativen aufzuzeigen.

Weiterlesen

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2016: Preisträger stehen fest

Szene aus dem Dokumentarfilm "Cahier Africain": © Filmpunkt GmbHSzene aus dem Dokumentarfilm "Cahier Africain": © Filmpunkt GmbH

Zum zehnten Mal fand der Wettbewerb um die besten deutschsprachigen Produktionen statt, denen es gelingt, das Thema Menschenrechte überzeugend darzustellen.

Weiterlesen

Aktiv werden

Aktiv mit Amnesty

Amnesty-Aktivisten in Saarbrücken,  Jahresversammlung 2009: © Amnesty InternationalAmnesty-Aktivisten in Saarbrücken, Jahresversammlung 2009: © Amnesty International

Es gibt viele Möglichkeiten, sich mit Amnesty für den Schutz der Menschenrechte einzusetzen. Machen Sie mit! Denn gemeinsam können wir mehr erreichen als allein.

Weiterlesen

Kampagnen

Ich bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der MenschenrechteIch bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Gemeinsam können wir etwas für die Einhaltung und Durchsetzung der Menschenrechte erreichen. Mit Ihrer Petitionsunterschrift, einem Brief oder einer E-Mail tragen Sie dazu bei, dass sich die Situation von akut bedrohten Menschen verbessert. Helfen Sie mit. Jetzt!

Weiterlesen