Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Aktuell

Politische Untätigkeit lässt Zahl der Toten weiter ansteigen

Seit dem 1. Januar 2015 sind etwa 900 Menschen auf See ums Leben gekommen: © UNHCR/F. NoySeit dem 1. Januar 2015 sind etwa 900 Menschen auf See ums Leben gekommen: © UNHCR/F. Noy

Tausende verzweifelte Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge wagen nach wie vor die gefährlichste Überfahrt der Welt durch das Mittelmeer, Hunderte sind bereits in diesem Jahr gestorben - ein riesiger Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Weiterlesen

Deutschland schweigt zu Folter in Usbekistan

Stop Folter in Usbekistan!: © Graham SeelyStop Folter in Usbekistan!: © Graham Seely

Folter ist in Usbekistan an der Tagesordnung. Aber die USA und die EU-Staaten, allen voran Deutschland, pflegen die militärischen und wirtschaftlichen Kontakte zu dem Land, ohne sich ernsthaft für den Schutz der Menschenrechte dort einzusetzen.

Weiterlesen

Joan Baez und Ai Weiwei als "Botschafter des Gewissens" ausgezeichnet

Joan Baez auf dem Bürgerrechtsmarsch in Alabama von Selma nach Montgomery: © Stephen SomersteinJoan Baez auf dem Bürgerrechtsmarsch in Alabama von Selma nach Montgomery: © Stephen Somerstein

Die Aktivistin und Folkmusikerin Joan Baez sowie der chinesische Künstler Ai Weiwei, ebenfalls Aktivist, werden für ihr Engagement und den Einsatz für Menschenrechte mit dem "Ambassador of Conscience Award" in Berlin geehrt.

Weiterlesen

Mitmachen

Stop Folter in Usbekistan!


In Usbekistan ist Folter weit verbreitet und wird routinemäßig angewandt. Fordern Sie Außenminister Steinmeier auf, sich entschieden gegen Folter in Usbekistan zu positionieren.

Privatsphäre schützen, Frau Merkel!


Jede und jeder kann heute von anlassloser Massenüberwachung betroffen sein. Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition an Bundeskanzlerin Angela Merkel und fordern Sie sie auf, das Menschenrecht auf Privatsphäre zu schützen!


Menschen in Gefahr

Häftling könnte dauerhauft erblinden

Beteiligen Sie sich jetzt!: © Amnesty InternationalBeteiligen Sie sich jetzt!: © Amnesty International

Foudama Ousmane befindet sich seit über sechs Monaten ohne Verfahren in Kamerun in Haft. Er hat die Sehkraft auf beiden Augen verloren und sich mit Tuberkulose infiziert. Er erhält dennoch nicht die medizinische Versorgung, die er benötigt.

Menschenrechtler in Haft

Stark gegen das Unrecht - Menschenrechtsverteidiger: © Amnesty InternationalStark gegen das Unrecht - Menschenrechtsverteidiger: © Amnesty International

Vier Menschenrechtler wurden am 7. April in Goma in der Demokratischen Republik Kongo, festgenommen. Sie wollten mit einer symbolischen Aktion die Freilassung von Kolleg_innen fordern, die an unbekannten Orten in Kinshasa inhaftiert sind.


Aktueller Hinweis zur Suche nach Urgent-Actions auf amnesty.de

Aufgrund einer unerwarteten technischen Anpassung unserer Zentrale in London kann die Suchfunktion auf amnesty.de im Moment leider keine Urgent Actions darstellen. Erfahren Sie hier, wie Sie dennoch alle aktuellen Eilaktionen finden können.


Unsere Erfolge

Einsatz mit Erfolg!

Auch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice CommitteeAuch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice Committee

Gemeinsam erreichen wir vieles: Unsere Briefe, E-Mails, Faxe und Petitionsunterschriften erinnern die Regierungen daran, dass es überall auf der Welt Menschen gibt, die genau hinsehen, wenn Menschen hingerichtet, gefoltert oder zu Unrecht inhaftiert werden. Hier finden Sie eine Auswahl unserer Erfolge.

Weiterlesen

ATT tritt in Kraft

Demonstranten von Amnesty International beim Protest für eine globale Waffenkontrolle in Washington D.C. 2013: © JIM WATSON/AFP/Getty ImagesDemonstranten von Amnesty International beim Protest für eine globale Waffenkontrolle in Washington D.C. 2013: © JIM WATSON/AFP/Getty Images

Am 25. September haben mehr als 50 Staaten den internationalen Waffenhandelsvertrag (Arms Trade Treaty, ATT) ratifiziert. Damit wird ein bahnbrechendes internationales Abkommen zur Kontrolle des Waffenhandels Wirklichkeit.

Weiterlesen

Der Amnesty-Blog


Hinter den Kulissen von Amnesty International in Deutschland: Im "Amnesty Blog" berichten Unterstützerinnen und Unterstützer über ihr Engagement für die Menschenrechte.


Menschenrechte und Kultur

Kultur

Make Some Noise: © Amnesty InternationalMake Some Noise: © Amnesty International

Kunst, Film, Musik und Literatur können dabei helfen, Menschenrechte zu erklären und auf Menschenrechtsverletzungen hinzuweisen, gegen sie zu mobilisieren und Alternativen aufzuzeigen.

Weiterlesen

Die Last des Friedens

Regisseur Uli Stelzner mit Jungregisseurin Ana Maria Escobar und Jungregisseur Eric Spanky: © Kritisches Kino Zentralamerika- Menschenrechtsfilmfestival Guatemala im ExilRegisseur Uli Stelzner mit Jungregisseurin Ana Maria Escobar und Jungregisseur Eric Spanky: © Kritisches Kino Zentralamerika- Menschenrechtsfilmfestival Guatemala im Exil

Das kritische Filmfestival "Erinnerung. Wahrheit. Gerechtigkeit" hat keinen leichten Stand in Guatemala. Zensur und Bedrohung zwangen Filmschaffende, das Menschenrechtsfilmfestival ins Exil zu verlegen.

Weiterlesen

Aktiv werden

Aktiv mit Amnesty

Amnesty-Aktivisten in Saarbrücken,  Jahresversammlung 2009: © Amnesty InternationalAmnesty-Aktivisten in Saarbrücken, Jahresversammlung 2009: © Amnesty International

Es gibt viele Möglichkeiten, sich mit Amnesty für den Schutz der Menschenrechte einzusetzen. Machen Sie mit! Denn gemeinsam können wir mehr erreichen als allein.

Weiterlesen

Kampagnen

Ich bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der MenschenrechteIch bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Gemeinsam können wir etwas für die Einhaltung und Durchsetzung der Menschenrechte erreichen. Mit Ihrer Petitionsunterschrift, einem Brief oder einer E-Mail tragen Sie dazu bei, dass sich die Situation von akut bedrohten Menschen verbessert. Helfen Sie mit. Jetzt!

Weiterlesen