Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Aktuell

Russland: Ukrainischer Filmemacher zu 20 Jahren Haft verurteilt

Oleg Sentsov (links), ein bekannter ukrainischer Regisseur, und Ökologe Aleksandr Kolchenko vor Gericht in Russland: © Anton NaumlyukOleg Sentsov (links), ein bekannter ukrainischer Regisseur, und Ökologe Aleksandr Kolchenko vor Gericht in Russland: © Anton Naumlyuk

Der ukrainische Filmemacher Oleg Sentsov sowie der Umweltschützer Aleksandr Kolchenko wurden am 25. August von einem russischen Militärgericht zu langen Haftstrafen verurteilt. Amnesty International bezeichnet das Urteil als eklatantes Unrecht.

Weiterlesen

Saudi-Arabien: Zahl der Hinrichtungen enorm gestiegen

Im Durchschnitt wird in Saudi-Arabien alle zwei Tage ein Mensch hingerichtet: © Amnesty InternationalIm Durchschnitt wird in Saudi-Arabien alle zwei Tage ein Mensch hingerichtet: © Amnesty International

In einem neuen Bericht dokumentiert Amnesty International die willkürliche Verhängung der Todesstrafe in Saudi-Arabien. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres sind bereits mehr als 100 Personen hingerichtet worden. Das sind bereits mehr als im gesamten Vorjahr.

Weiterlesen

Erste Bewährungsprobe für internationalen Waffenhandelsvertrag

Vom 24. bis 27. August 2015 findet in Mexiko die erste Staatenkonferenz zum internationalen Waffenhandelsvertrag statt. Auch Nichtregierungsorganisationen wie Amnesty International und das Aktionsbündnis Control Arms werden zugegen sein.

Weiterlesen

Jemen: Schwere Kriegsverbrechen von allen Konfliktparteien

Im Jemen wurden in den vergangenen Monaten Hunderte Zivilpersonen bei Luftangriffen und Bodenkämpfen getötet. Ein aktueller Amnesty-Bericht dokumentiert, dass alle Konfliktparteien vermutlich schwere Kriegsverbrechen begangen haben.

Weiterlesen

Aserbaidschan: Lange Haftstrafen für Leyla und Arif Yunus

Die Menschenrechtlerin Leyla Yunus wurde in Baku zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt. Ihr Ehemann Arif Yunus, ebenfalls ein Aktivist, erhielt eine siebenjährige Gefängnisstrafe. Amnesty International betrachtet sie als gewaltlose politische Gefangene und fordert ihre sofortige Freilassung.

Weiterlesen

Menschenrechte von Sexarbeiterinnen und Sexarbeitern schützen!

Wichtige Entscheidung zum Schutz der Menschenrechte von Sexarbeiterinnen und Sexarbeitern: Auf der internationalen Ratstagung (ICM) von Amnesty in Dublin beauftragten Vertreterinnen und Vertreter von Amnesty-Sektionen aus aller Welt ihren Internationalen Vorstand mit einer Resolution, eine Position zu diesem Thema zu entwickeln und zu verabschieden.

Weiterlesen

Flüchtlingsdebatte: Positive Szenarien müssen her!

Die Politik muss ihren Umgang mit Flüchtlingen überdenken, anstatt rassistischen Hetzern Argumente zu liefern. Ein Gastbeitrag von Amnesty-Generalsekretärin Selmin Çalişkan aus der Mittelbayerischen Zeitung.

Weiterlesen