Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Aktuell

Menschenrechte von Sexarbeiterinnen und Sexarbeitern schützen!

Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter demonstrieren im indischen Kalkutta für mehr Rechte (Juli 2012): © AFP/Getty ImagesSexarbeiterinnen und Sexarbeiter demonstrieren im indischen Kalkutta für mehr Rechte (Juli 2012): © AFP/Getty Images

Jeder Staat muss Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter vor Menschenrechtsverletzungen schützen und dafür sorgen, dass sie ihre Rechte einfordern und ausüben können. Das geht aus dem heute veröffentlichten Amnesty-Positionspapier hervor, das sich mit der Verpflichtung von Staaten beschäftigt, die Menschenrechte von Sexarbeiterinnen und Sexarbeitern zu achten, zu schützen und zu gewährleisten.

Weiterlesen

Unternehmensverantwortung: Menschenrechte vor Profit!

Im Juni will die Bundesregierung in ihrem "Nationalen Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte" festlegen, wie viel Verantwortung Unternehmen für die Produktionsbedingungen in Drittländern übernehmen müssen. Schon jetzt gibt es allerdings deutliche Signale, dass die Bundesregierung nur unverbindliche Empfehlungen statt gesetzliche Verpflichtungen vorschlagen wird.

Weiterlesen

Indien: Angriffe auf Journalisten müssen geahndet werden

Indien wird immer mehr zu einem gefährlichen Land für Journalistinnen und Journalisten: Innerhalb von vier Monaten sind in dem Land zwei Journalisten aufgrund ihrer Arbeit getötet worden. Nur selten kommt es bei Angriffen auf Journalistinnen und Journalisten zu Verurteilungen.

Weiterlesen

Erst Menschen schützen, dann Grenzen!

Amnesty ruft die Politik in Deutschland und Europa dazu auf, ihren Verpflichtungen zum Schutz von Flüchtlingen durch die Aufnahme verfolgter Menschen gerecht zu werden. Das beschlossen über 400 Delegierte und Mitglieder auf der Jahresversammlung der deutschen Sektion in Neuss.

Weiterlesen

"Ambassador of Conscience Award 2016" für afrikanische Aktivisten

Amnesty International ehrt die beninisch-französische Musikerin Angélique Kidjo und die drei Jugend-Aktivisten-Gruppen "Y'en a marre" aus dem Senegal, "Le Balai Citoyen" aus Burkina Faso und LUCHA aus der Demokratischen Republik Kongo mit dem "Ambassador of Conscience Award 2016".

Weiterlesen

Amnesty-Jahresversammlung vom 14. bis 16. Mai in Neuss

Flüchtlinge schützen, Rassismus stoppen!: © Amnesty International, Foto: Sarah EickFlüchtlinge schützen, Rassismus stoppen!: © Amnesty International, Foto: Sarah Eick

Rund 500 Mitglieder von Amnesty International aus ganz Deutschland treffen sich an Pfingsten in Neuss zur diesjährigen Jahresversammlung. Als höchstes Entscheidungsgremium beschließt die Jahresversammlung die inhaltliche und strukturelle Entwicklung der deutschen Sektion von Amnesty International.

Weiterlesen

Amnesty ehrt Henri Tiphagne mit dem Menschenrechtspreis 2016

Henri Tiphagne, Träger des Menschenrechtspreises 2016, mit Selmin Çalışkan, Generalsekretärin der deutschen Amnesty-Sektion: © Amnesty International, Foto: Henning SchachtHenri Tiphagne, Träger des Menschenrechtspreises 2016, mit Selmin Çalışkan, Generalsekretärin der deutschen Amnesty-Sektion: © Amnesty International, Foto: Henning Schacht

Der indische Rechtsanwalt und Menschenrechtsverteidiger Henri Tiphagne hat am Montagabend im Berliner Maxim-Gorki-Theater den 08. Menschenrechtspreis der deutschen Amnesty-Sektion erhalten.

Weiterlesen