Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Palästinensische Autonomiegebiete

Die palästinensischen Behörden im Westjordanland und im Gazastreifen schränkten 2014 die Rechte auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit ein, nahmen willkürlich Personen fest und inhaftierten sie. Gefangene waren Folter und Misshandlungen ausgesetzt, ohne dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen wurden. Frauen und Mädchen wurden durch Gesetze und im täglichen Leben weiterhin diskriminiert und waren nur unzureichend gegen geschlechtsspezifische Gewalt geschützt. Die Todesstrafe blieb in Kraft. Im Westjordanland gab es keine Hinrichtungen.

Die Behörden der Hamas im Gazastreifen stellten jedoch nach wie vor Zivilpersonen in unfairen Verfahren vor Militärgerichte und ließen 2014 mindestens zwei Menschen hinrichten. Außerdem waren bewaffnete Kräfte der Hamas für die außergerichtliche Hinrichtung von mindestens 22 Personen verantwortlich, denen "Kollaboration" mit Israel vorgeworfen wurde. Bei der israelischen Militäroffensive "Schützende Klippe") im Gazastreifen wurden mehr als 1500 Zivilpersonen getötet und Tausende Menschen verletzt. Außerdem verursachte die Militäroffensive gewaltige Schäden.

Die Not der 1,8 Mio. Bewohner des Gazastreifens, die unter der andauernden Militärblockade durch Israel litten, wurde dadurch noch viel größer. Während des 50-tägigen Konflikts feuerten die Hamas und andere bewaffnete palästinensische Gruppen wahllos Tausende Raketen und Granatwerfer auf Wohngebiete in Israel ab. Die Angriffe töteten sechs Zivilpersonen, darunter ein Kind. (Stand: 31.12.2014)


Zeitraum eingrenzen

24.02.2016Vorwort
25.02.2015Amnesty Report 2015 Palästina
01.08.2014Israel/Gaza: Offener Brief von Amnesty an den UN-Sicherheitsrat
09.07.2014Israel/Gaza-Konflikt: Beide Seiten müssen Zivilbevölkerung schützen
27.02.2014Israel/Westjordanland: Gewalt gegen palästinensische Zivilisten
08.11.2013Jetzt im Kino: ZAYTOUN Geborene Feinde - Echte Freunde
11.10.2013Urgent Action: Hamas vollstreckt HinrichtungUA-210/2013-1
07.08.2013Urgent Action: Drohende Hinrichtungen nach dem RamadanUA-214/2013
11.07.2013Urgent Action: Drohende HinrichtungenUA-103/2012-5
27.06.2013Urgent Action: Drohende HinrichtungenUA-103/2012-4