Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Pressekonferenz am 23. Februar 2016 in Berlin

Amnesty International stellt Report 2015/2016 zur Lage der Menschenrechte weltweit vor

05. Februar 2016 - Berlin

Wann:
23. Februar 2016
11:00 Uhr

Wo:
Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

Wer:
Selmin Çalışkan, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland

Amnesty International veröffentlicht am 24. Februar 2016 seinen Jahresbericht zur weltweiten Lage der Menschenrechte. Der "Amnesty International Report 2015/16" beschreibt die Menschenrechtssituation in 160 Ländern.

Bereits einen Tag früher, am Dienstag, 23. Februar, stellt Selmin Çalışkan, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland, den Bericht auf einer Pressekonferenz vor. Sie wird über das Versagen der internationalen Gemeinschaft sprechen, Lösungen für andauernde Krisen zu finden:
Die Vereinten Nationen haben im vergangenen Jahr zu wenig dafür getan, um Lösungen für militärische Konflikte wie zum Beispiel in Syrien zu finden. Die Europäische Union setzt auf eine rücksichtslose Abschottungspolitik, anstatt eine gemeinsame und an Menschenrechten orientierte Flüchtlingspolitik zu entwickeln. Deutschland zahlt Milliarden-Beträge an die Türkei, damit die Regierung Erdogan als Türsteher Europas fungiert, wohlwissend, dass es in der Türkei wiederholt zu Menschenrechtsverletzungen an Flüchtlingen kommt.

Für die Inhalte des Reports gilt die weltweite Sperrfrist: Mittwoch, 24.02.2016, 01:01 Uhr MEZ.

Für Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle.