Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Einsatz mit Erfolg!

Gemeinsam erreichen wir vieles: Unsere Briefe, E-Mails, Faxe und Petitionsunterschriften erinnern die Regierungen daran, dass sie nicht tun können, was sie wollen. Dass es überall auf der Welt Menschen gibt, die genau hinsehen, wenn Menschen hingerichtet, gefoltert oder zu Unrecht inhaftiert werden.

Und dieser gemeinsam ausgeübte Druck zeigt oft Wirkung!

Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl von Erfolgsmeldungen und guten Nachrichten, zu denen Amnesty International seit Februar 2012 dank der Unterstützung Tausender Menschen weltweit mit "Urgent Actions", Briefen gegen das Vergessen, Online-Aktionen und Petitionen beitragen konnte.

Urgent Actions: Erfolge Januar bis März 2016

Mohammed al-Ajami (auch bekannt als Mohammed Ibn al-Dheeb): © PrivateMohammed al-Ajami (auch bekannt als Mohammed Ibn al-Dheeb): © Private

Auch in den ersten Monaten des Jahres 2016 konnten wieder in vielen Urgent-Action-Fällen positive Entwicklungen verzeichnet werden. Wir danken allen, die sich für diese Menschen in Not und Gefahr eingesetzt haben! Hier finden Sie eine Auswahl der Erfolge von Januar bis März 2016.

Weiterlesen

Phyoe Phyoe Aung ist wieder frei!

Aktivistin Phyoe Phyoe Aung ist nach mehr als einem Jahr in Haft endlich frei: © PrivatAktivistin Phyoe Phyoe Aung ist nach mehr als einem Jahr in Haft endlich frei: © Privat

Phyoe Phyoe Aung ist nach mehr als einem Jahr in Haft endlich freigelassen worden. Sie war in Myanmar inhaftiert, weil sie einen friedlichen Studierendenprotest mitorganisiert hatte. Im Rahmen des Briefmarathons 2015 haben sich Amnesty-Unterstützer und -Unterstützerinnen aus der ganzen Welt für sie eingesetzt.

Weiterlesen

Philippinen: Polizist wegen Folter verurteilt

Mitarbeiter von Amnesty Philippinen überreichen Jerryme Corre (Mitte) Nachrichten im Rahmen des Briefmarathons 2015: © Amnesty InternationalMitarbeiter von Amnesty Philippinen überreichen Jerryme Corre (Mitte) Nachrichten im Rahmen des Briefmarathons 2015: © Amnesty International

Anfang April erreichten uns gute Neuigkeiten: Zum ersten Mal hat ein philippinischer Gerichtshof auf Grundlage des nationalen Anti-Foltergesetzes einen Polizisten verurteilt, der beschuldigt worden war, gefoltert zu haben. Der Beamte war 2012 an der Inhaftierung, Verhaftung und Folter des Busfahrers Jerryme Corre beteiligt gewesen.

Weiterlesen

Ägypten: Mahmoud Hussein endlich freigelassen

Mahmoud Hussein und sein Bruder Tarek (links) nach seiner Freilassung am 25. März 2016: © PrivateMahmoud Hussein und sein Bruder Tarek (links) nach seiner Freilassung am 25. März 2016: © Private

Weil er ein T-Shirt mit der Aufschrift "Nation ohne Folter" trug, wurde der damals 18-jährige Mahmoud Hussein im Januar 2014 in Kairo festgenommen. Für seine Freilassung sammelte Amnesty in den letzten beiden Jahren weltweit fast 145.000 Unterschriften. Jetzt ist Mahmoud endlich frei.

Weiterlesen

Werden auch Sie aktiv!

Sie wollen Menschen in Gefahr helfen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter, der sie regelmäßig über aktuelle Online-Aktionen von Amnesty International informiert.


Archiv: Erfolgsmeldungen seit Februar 2012


Zeitraum eingrenzen

23.05.2016Urgent Action: Schriftsteller ohne Anklage wieder freiUA-107/2016-1
16.05.2016Urgent Action: Haftstrafe umgewandeltUA-111/2016-1
13.05.2016Urgent Action: FreigelassenUA-109/2016-1
10.05.2016Urgent Action: Schriftsteller freigelassenUA-092/2016-1
05.05.2016Urgent Action: Fotojournalist wieder freiUA-003/2014-3
04.05.2016Urgent Action: Demonstrantin freiUA-232/2013-4
29.04.2016Urgent Action: Aus der Haft entlassenUA-227/2011-11
29.04.2016Urgent Action: Ausreise erlaubtUA-182/2014-9
28.04.2016Urgent Action: Akademiker_innen wieder freiUA-078/2016-1
20.04.2016Urgent Action: FreigelassenUA-002/2015-2