Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Aktuell

Präsident Obama: Edward Snowden begnadigen!

Edward Snowden hat einzig und allein im Interesse der Öffentlichkeit gehandelt: © RADiUS-TWCEdward Snowden hat einzig und allein im Interesse der Öffentlichkeit gehandelt: © RADiUS-TWC

Als Edward Snowden im Jahr 2013 Unterlagen des US-Geheimdienstes an Medienschaffende weitergab, wollte er Menschen auf der ganzen Welt über die heimliche Verletzung ihrer Privatsphäre aufklären: Damit wir selbst entscheiden können, in was für einer Welt wir leben wollen. Unterzeichnen Sie die Online-Petition und fordern Sie Präsident Obama dazu auf, Edward Snowden zu begnadigen!

Weiterlesen

Ägypten: Kritische Stimmen sollen mundtot gemacht werden

Bereits im März 2012 wurden ägytische Aktivistinnen und Aktivisten wegen angeblich illegaler Finanzierung ihrer NGOs vor Gericht gestellt: © KHALED DESOUKI/AFP/Getty ImagesBereits im März 2012 wurden ägytische Aktivistinnen und Aktivisten wegen angeblich illegaler Finanzierung ihrer NGOs vor Gericht gestellt: © KHALED DESOUKI/AFP/Getty Images

Ein Strafgericht in Kairo hat am 17. September entschieden, dass die Bankkonten von zahlreichen Aktivistinnen und Aktivisten und Organisationen eingefroren werden. Amnesty betrachtet die Anordnung des Strafgerichts als einen unverhohlenen Angriff auf die ägyptische Menschenrechtsbewegung.

Weiterlesen

Alternativer Nobelpreis für Swetlana Gannuschkina

Swetlana Gannuschkina bei der Verleihung des 3. Menschenrechtspreises am 7. Juni 2003: © Amnesty InternationalSwetlana Gannuschkina bei der Verleihung des 3. Menschenrechtspreises am 7. Juni 2003: © Amnesty International

Die "Right Livelihood Award Foundation" hat die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger des Alternativen Nobelpreises bekannt gegeben. Eine von ihnen ist die russische Menschenrechtsverteidigerin Swetlana Gannuschkina. Amnesty International arbeitet seit Jahren eng mit ihr zusammen.

Weiterlesen

Nigeria: Polizei macht Folter zu lukrativer Einnahmequelle

Völlig überfüllte Zelle in einem nigerianischen Gefängnis (2007): © PRAWAVöllig überfüllte Zelle in einem nigerianischen Gefängnis (2007): © PRAWA

Ein neuer Amnesty-Bericht deckt die Machenschaften einer nigerianischen Polizeieinheit auf, die sich durch die Folterung von Gefangenen bereichert. Sie foltert systematisch Gefangene in ihrem Gewahrsam, um so "Geständnisse" oder Schmiergelder von Verwandten zu erpressen.

Weiterlesen

Mitmachen

Menschen vor rassistischer Gewalt schützen!


Werden Sie aktiv! Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition an den Bundesinnenminister und die Innenminister und -senatoren der Länder und setzen Sie sich dafür ein, dass Menschen in Deutschland vor rassistischer Gewalt geschützt werden!

Türkei: Menschenrechte gelten auch nach dem Putschversuch!


Der Putschversuch vom 15. Juli kostete mindestens 208 Menschen das Leben. Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden - jedoch einzig und allein mit rechtsstaatlichen Mitteln. Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition und fordern Sie die türkische Regierung dazu auf, bei ihrem Vorgehen die Menschenrechte zu respektieren!


Menschen in Gefahr

Familie angegriffen

Die Bäuerin Máxima Acuña am 29. Mai 2016 in der nordperuanischen Region Cajamarca: © Raúl García Pereira / Amnistía InternacionalDie Bäuerin Máxima Acuña am 29. Mai 2016 in der nordperuanischen Region Cajamarca: © Raúl García Pereira / Amnistía Internacional

Máxima Acuña und ihre Familie sind von Angehörigen des Sicherheitspersonals eines Bergbauunternehmens drangsaliert und tätlich angegriffen worden. Die Aktivistin wurde bei dem Angriff so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus musste.

Willkürlich festgenommen

Beteiligen Sie sich jetzt!: © Amnesty InternationalBeteiligen Sie sich jetzt!: © Amnesty International

Einen Tag nachdem ein Gericht seine Freilassung angeordnet hatte, wurde eine Verwaltungshaftanordnung gegen den aus Kaschmir stammenden Menschenrechtsverteidiger Khurram Parvez erlassen.


Unsere Erfolge

Einsatz mit Erfolg!

Auch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice CommitteeAuch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice Committee

Gemeinsam erreichen wir vieles: Unsere Briefe, E-Mails, Faxe und Petitionsunterschriften erinnern die Regierungen daran, dass es überall auf der Welt Menschen gibt, die genau hinsehen, wenn Menschen hingerichtet, gefoltert oder zu Unrecht inhaftiert werden. Hier finden Sie eine Auswahl unserer Erfolge.

Weiterlesen

Fred Bauma und Yves Makwambal aus Haft entlassen!

Die Aktivisten Fred Bauma und Yves Makwambala aus der Demokratischen Republik Kongo: © Amnesty InternationalDie Aktivisten Fred Bauma und Yves Makwambala aus der Demokratischen Republik Kongo: © Amnesty International

In der Demokratischen Republik Kongo sind vier Aktivisten aus der Haft entlassen worden, darunter Fred Bauma und Yves Makwambala. Amnesty International hatte sich unter anderem im Rahmen des Briefmarathons 2015 für die Freilassung der beiden Männer eingesetzt und weltweit mehr als 170.000 Appelle gesammelt.

Weiterlesen

Der Amnesty-Blog


Hinter den Kulissen von Amnesty International in Deutschland: Im "Amnesty Blog" berichten Unterstützerinnen und Unterstützer über ihr Engagement für die Menschenrechte.


Menschenrechte und Kultur

Kultur

Make Some Noise: © Amnesty InternationalMake Some Noise: © Amnesty International

Kunst, Film, Musik und Literatur können dabei helfen, Menschenrechte zu erklären und auf Menschenrechtsverletzungen hinzuweisen, gegen sie zu mobilisieren und Alternativen aufzuzeigen.

Weiterlesen

"Snowden" von Regisseur Oliver Stone ab 22. September im Kino

Joseph Gordon-Levitt als Edward Snowden in Oliver Stones Film "Snowden": © Universum FilmJoseph Gordon-Levitt als Edward Snowden in Oliver Stones Film "Snowden": © Universum Film

Welcher Mensch steckt hinter einer der größten Enthüllungen in der Politik? Das möchte Oliver Stone in seinem neuen Spielfilm "Snowden" herausfinden.

Weiterlesen

Aktiv werden

Aktiv mit Amnesty

Amnesty-Aktivisten in Saarbrücken,  Jahresversammlung 2009: © Amnesty InternationalAmnesty-Aktivisten in Saarbrücken, Jahresversammlung 2009: © Amnesty International

Es gibt viele Möglichkeiten, sich mit Amnesty für den Schutz der Menschenrechte einzusetzen. Machen Sie mit! Denn gemeinsam können wir mehr erreichen als allein.

Weiterlesen

Kampagnen

Ich bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der MenschenrechteIch bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Gemeinsam können wir etwas für die Einhaltung und Durchsetzung der Menschenrechte erreichen. Mit Ihrer Petitionsunterschrift, einem Brief oder einer E-Mail tragen Sie dazu bei, dass sich die Situation von akut bedrohten Menschen verbessert. Helfen Sie mit. Jetzt!

Weiterlesen