*/ ?>
Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Der ehrenamtliche Vorstand

Der Vorstand ist das höchste ehrenamtliche Gremium der deutschen Amnesty-Sektion.
Er wird alle zwei Jahre von den Mitgliedern der deutschen Sektion während der Jahresversammlung gewählt. Er ist für die Umsetzung von Beschlüssen zuständig und legt der Jahresversammlung wichtige Anträge wie das Budget und den Schwerpunktplan zur Beschlussfassung vor. Der Vorstand und die einzelnen Vorstandsmitglieder kontrollieren die Arbeit des Sekretariats und vertreten die Sektion durch den geschäftsführenden Vorstand auch gesetzlich. Durch den Vorstandssprecher und die Delegation zum Internationalen Rat stellt der Vorstand die Beteiligung der deutschen Sektion innerhalb der internationalen Organisation sicher.

Der ehrenamtliche Vorstand der deutschen Sektion von Amnesty International wurde auf der Jahresversammlung, 18.-20. Mai 2013 in Bochum gewählt.

Oliver Hendrich, Vorstandssprecher

Oliver Hendrich: © AmnestyOliver Hendrich: © Amnesty
2011 wählte die Jahresversammlung Oliver Hendrich zum ersten Mal in den Vorstand von Amnesty International Deutschland. Er war dort für die Länderarbeit zuständig, bevor er 2013 zum Vorstandssprecher gewählt wurde. Als Vorstandssprecher stellt er unter anderem die Integration menschenrechtspolitischer Themen und strategischer Ziele in die Arbeit des Vorstandes und in die Arbeit von Amnesty International Deutschland sicher und ist Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes.

Er vertritt Amnesty International Deutschland innerhalb der internationalen Bewegung und ist Mitglied in der Delegation zum Internationalen Rat von Amnesty International. Außerdem ist er Mitglied im internationalen Chairs Forums von Amnesty International. Anfang 2014 wurde er in das Governance Committee des internationalen Vorstandes von Amnesty International berufen.

Oliver Hendrich ist seit 1999 Amnesty-Mitglied und seitdem in der Koordinationsgruppe gegen die Todesstrafe aktiv. Auf lokaler Ebene hatte er von 2006 bis 2012 verschiedene Funktionen bei Amnesty International Köln inne und übte im selben Zeitraum ebenfalls verschiedenen Governance-Funktionen aus, beispielsweise war er Sprecher der Vorstandsfachkommission Internationales.

Oliver Hendrich wurde 1982 in Tübingen geboren, lebt in Köln und arbeitet dort an einem Max-Planck-Institut.

Inga Morgenstern, Stellvertretende Vorstandssprecherin

Inga Morgenstern: © AmnestyInga Morgenstern: © Amnesty
Inga Morgenstern wurde 1980 in Lübeck geboren und ist tätig als Rechtsanwältin in Tornesch (bei Hamburg).

Seit 2001 ist sie Amnesty-Mitglied, vorrangig in der Flüchtlingsarbeit in Berlin und Schleswig-Holstein aktiv und seit 2004 Mitglied der Fachkommission Asyl. Sie ist Gründungsmitglied der Themenkoordinationsgruppe "Wirtschaftliche, soziale, kulturelle Menschenrechte" und war von 2005 bis 2006Mitglied der Fachkommission Mitgliedschaft. Seit 2007 ist sie Amnesty-Vertreterin in der Härtefallkommission in Schleswig-Holstein. Von 2011 bis 2013 war sie Vorstandsmitglied für Politische Flüchtlinge.

Roland Vogel, Vorstandsmitglied für Finanzen

Roland Vogel: © AmnestyRoland Vogel: © Amnesty
1960 in Kronau (Baden) geboren. Von Beruf Elektroniker und seit 1992 im EDV-Bereich freiberuflich tätig.

Amnesty-Mitglied seit 1979 in der Gruppe Wiesloch und im Bezirk Rhein-Neckar. Mehrfach Gruppen- und Bezirkssprecher, seit mehreren Jahren Kassenwart der Gruppe und Finanzreferent des Bezirks. 1993-95 im Vorstand zuständig für Mitgliedschaft. Vorstandsreferent für Finanzen und Mitglied des geschäftsführenden Vorstands seit Mai 2005.

Larissa M. Probst, Vorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit

Larissa M. Probst: © Amnesty InternationalLarissa M. Probst: © Amnesty International
Jahrgang 1980, aufgewachsen in Südfrankreich und Norddeutschland, studierte Kommunikations- und Mediendesign in Dortmund. Seit 2001 tätig im Bereich Bildungsmarketing, zwischenzeitig als Leitung Kommunikation eines Bildungsverbandes und als Geschäftsführerin der Service-Gesellschaft eines Verbandes im freien Bildungswesen. Seit 2011 Pressesprecherin einer staatlichen Institution.

Seit 1999 aktiv für Amnesty International. Mitglied der Dortmunder Hochschulgruppe. Themenschwerpunkte "Verschwindenlassen" (speziell in El Salvador) und Naher Osten. Mitbegründerin und bis 2009 Sprecherin der Koordinationsgruppe für bundesweite Jugendarbeit. Seit 2005 aktives Mitglied des Bezirksteams in Düsseldorf. 2005-2009 berufenes Mitglied der Fachkommission Öffentlichkeitsarbeit.

Martin Roger, Vorstandsmitglied für politische Flüchtlinge

Martin Roger: © AmnestyMartin Roger: © Amnesty
Jahrgang 1958 und verheiratet. Mitglied bei Amnesty in Hannover seit 1980, erst in Gruppe 1544, dann in der Asylgruppe.

Er war Gruppensprecher, Asylreferent, Bezirkssprecher und 25 Jahre lang Landesbeauftragter für politische Flüchtlinge in Niedersachsen. 2006 bis 2008 war er in der Fachkommission Menschenrechtspolitik und -strategie, seit 2012 ist er in der Fachkommission Asyl. Fünf Jahre lang vertrat er Amnesty im Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen, das er 2007 zusammen mit dem Flüchtlingsrat, der Ärztekammer und anderen gegründet hatte.

Dr. Ingrid Bausch-Gall, Vorstandsmitglied für Mitgliedschaft und Organisation

Dr. Ingrid Bausch-Gall: © Amnesty InternationalDr. Ingrid Bausch-Gall: © Amnesty International
1950 geboren, aus Herrenberg (Württemberg), zwei erwachsene Kinder,
promovierte Mathematikerin, betreibt mit ihrem Mann eine Firma, die sich mit der Simulation physikalischer Systeme insbesondere im Bereich Energietechnik, Antriebsstränge und Elektronik beschäftigt.

Vor mehr als 40 Jahren als Schülerin einer Gruppe beigetreten. Seither in unterschiedlichen Funktionen aktiv, unter anderem in den Bereichen Menschenrechtsbildung und "Wirtschaft & Menschenrechte". Seit 1998 im Sprecherteam des Bezirks München und Oberbayern, von 2004 bis 2011 Bezirkssprecherin dort; zudem seit einigen Jahren Mitglied der Fachkommission Mitgliedschaft und des Präsidiums der Bezirkssprecherkonferenz.